Hans Hadlauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Hadlauer (*1937) aus Uttendorf-Enzingerboden ist eine Mineraliensammler-Persönlichkeit im Land Salzburg.

Leben

Hans Hadlauer war einst geographisch gesehen ein umtriebiger Mineraliensammler, der in vielen Tauerntälern und auch in entfernteren Gebieten auf Mineraliensuche ging. Erst später konzentrierte er sich auf das heimatliche Stubachtal bei Uttendorf im Pinzgau.

Ein Spezialist der Mineralisation der Rifflmoräne

Hans Hadlauer spezialisierte sich nun auf die sog. Rifflmoräne im Stubachtal und gilt heute als ausgewiesener Kenner der dort vorherrschenden Mineralisation. Seine diesbezügliche umfangreiche Sammlung umfasst viele Besonderheiten. Rosafarbene Zirkone, ein handgroßes Stück gediegenes Kupfer, Magnetite in Bergleder, Olivine, Klinohumit, Perowskit, und sogar eine kleine Silberlocke. In anderen Bereichen des Stubachtals fand er seltene Japanerzwillinge, große Rauchquarzstufen, Amethyste und Zepterquarze.

Weblinks

www.mineraliensammler.com

Quellen

  • Erwin Burgsteiner, Festschrift 20 Jahre Mineralien-INFO, „Salzburg – Land einzigartiger Mineralien“, Hrsg. und Copyright 2010 by Erwin Burgsteiner, Hadergasse 192, 5733 Bramberg, Österreich