Hermann Kirchmeier

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Kirchmeier (* 19. August 1966 in Linz) ist ein Salzburger FPÖ-Politiker.

Leben

Ausbildung und Beruf

Kirchmeier absolvierte nach der Volks- und der Hauptschule sowie dem Polytechnischen Lehrgang eine Lehre zum Elektroinstallateur.

Politische Laufbahn

Kirchmeier ist Mitglied der Gemeindevertretung und der Gemeindevorstehung (Stadtrat) sowie FPÖ-Fraktionsobmann und Stadtparteiobmann-Stellvertreter von Seekirchen am Wallersee.

In der Landespartei brachte er es zum Landesgeschäftsführer und Mitglied der Landesparteileitung, auch entsandte ihn die FPÖ in den Salzburger Landesschulrat.

Im Mai 2015 eskalierte in der Salzburger FPÖ die zuvor schwelende Krise, und Kirchmeiers politische Laufbahn erlitt einen Knick. Im FPÖ-Landesparteivorstand fanden Maßnahmen gegen „Unruheherde“ in der Stadt Salzburg und im Flachgau eine Mehrheit, wozu neben Parteiausschlüssen auch – wie es hieß, auf Wunsch von vier FPÖ-Bezirksparteiorganisationen – Kirchmeiers Ablöse als Landesgeschäftsführer und Kündigung als Parteiangestellter gehörten.

Privates

Kirchmeier ist verheiratet und hat zwei Kinder. Als Hobbys nennt er: Radfahren, Kochen, Weinreisen, Skifahren ...

Quellen