Johann Ignaz Egedacher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Ignaz Egedacher (* 19. Dezember 1675 in Salzburg;[1]19. Juni 1744 in Passau[2]) war ein süddeutscher Orgelmacher.

Leben

Er war der Sohn von Christoph Egedacher und ein bedeutender Vertreter der Orgelbaudynastie der Egedacher, die zusammen mit anderen Familien die wichtigsten Vertreter der Passauer Orgelbauschule sind.

Seine Bedeutung zeigt, dass seine Werkstätte, die er zusammen mit seinem Bruder betrieb, den Auftrag für Kirchenorgeln in wichtigen Kirchen bekam (Dom Passau, Stiftskirche Zwettl, Dom St. Pölten).

Zu seinen bedeutendsten noch erhaltenen und wieder restaurierten Werken zählen die Orgeln in Zwettl im niederösterreichischen Waldviertel und die Vornbacher Orgel in Niederbayern. Wahrscheinlich ist auch seine Mitwirkung bei der Orgel der Prämonstratenserabtei Schlägl in Oberösterreich.

Werke

Quellen

Einzelnachweise

  1. Archiv der Erzdiözese Salzburg, Salzburg-Dompfarre, Taufbuch 1673-1686 (TFBVI). Siehe: [1], aufgerufen am 22. März 2019
  2. Archiv des Bistums Passau, Passau St. Paul, Sterbefälle 1688–1750. Siehe: [2], Bildnummer 016-02_0628, aufgerufen am 22. Dezenber 2016.