Karl Ritter von Adamek

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrat Karl Ritter von Adamek [auch Carl Ritter von Adamek] (* 11. August 1838 in Mitrowitz[1]; † 8. Juni 1900 in Wien)[2] war von 1897 bis 1899 Salzburger Präsident des Landesgerichts, Hofrat des Obersten Ge­richts- und Cassationshofes[3] sowie Vorstand der Sektion Austria des Deutschen und Oesterreichischen Alpen-Vereins und verdient um die alpinistische Erschließung des Dachsteingebirges.

Weiterführend

Für Informationen zum Thema Karl Ritter von Adamek, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel auch den Eintrag im Ennstalwiki zum selben Thema

Quellen

  1. (das alte Sirmium der Römer), Stadt mit geordnetem Magistrat im kroatisch-slawon. Komitat Syrmien, an der Save
  2. Collegium Rerum Nobilium Austriae: Adelslexikon, Eintrag „Adamek (1881)“
  3. Quelle ANNO, (Linzer) Tages-Post, Ausgabe vom 15. Februar 1899, Seite 4