Madlmarterl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Madlmarterl ist ein Marterl in der Flachgauer Gemeinde Berndorf bei Salzburg.

Geschichte

Rudolf Spatzenegger hat das Marterl im Jahr 2001 auf besonderen Wunsch der Altbäuerin Maria Spatzenegger angefertigt.

Beschreibung

Das Marterl steht 50m oberhalb des Hofes des Madlbauern an der Abzweigung des Pilgerweges 'Via Nova' von der Grabenseestraße. Es ist nach nach Nordwesten ausgerichtete. Das Nischenhäuschen wird von einem Pfeiler getragen. Es zeigt eine segmentbogige, nach oben verbreiterte Nischenöffnung, die mit einem verglasten Schmiedeeisengitter verschlossen ist. In der Nische steht eine gefasste Marienstatue mit Kind aus Holz. Das Satteldach, das mit Kupferblech gedeckte ist, krönt ein schlichtes Eisenkreuz. Der Pfeiler hat eine Ablage für Blumenschmuck. Um den Pfeiler ist ein rundes, mit Feldsteinen begrenztes Blumenbeet angelegt. Hinter dem Bildstock sind zwei Thujen gepflanzt. Einige Meter entfernt lädt eine Sitzbank zum Verweilen ein.

Quelle

Marterl.at