Hauptmenü öffnen

Markt (Golling an der Salzach)

Bild
Markt (Golling an der Salzach).jpg
Markt (Golling an der Salzach)
Länge: ca. ? m
Startpunkt: Salzachtal Straße
Endpunkt: Salzachtal Straße
Karte: Googlemaps

Markt ist eine der Straßenbezeichnungen der Tennengauer Marktgemeinde Golling an der Salzach.

Eigenart

Die Straßenbezeichnung „Markt“ ist eine uneigentliche, da sie keinen linearen Verkehrsweg kennzeichnet. Vielmehr gilt sie überall dort im historischen (vor der im Jahr 1936 erfolgten Eingemeindung der bis dahin eigenständigen Ortsgemeinden Obergäu und Torren) Markt Golling, wo nicht in den letzten Jahrzehnten eigene Straßenbezeichnungen festgesetzt worden sind, und damit besonders im historischen Ortskern und im Verlauf der B 159 Salzachtal Straße.

Ein Teil der B 159 Salzachtal Straße trägt dort, wo diese den historischen Ortskern durchläuft, landläufig (aber nicht amtlich) auch die Bezeichnung „Marktplatz“. Er erstreckt sich − leicht abschüssig − von einer Stelle nördlich der Pfarrkirche mehr als 300 m nordwärts, wobei er sich stellenweise geringfügig verbreitert und sein Dasein als Platz an einer engeren Stelle beendet. Hier finden sich eine größere Zahl alter, gut erhaltener Häuser mit öfters schön bemalten Fassaden und eine hohe Dichte an Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben.

Die Häusernummerierung weist im Bereich des "Marktplatzes" die Besonderheit auf, dass sie diesen umrundet: Von Nr. 3 (Hotel Goldene Traube) nahe der Burg Golling (Nr. 1) strebt sie, bis Nr. 29 (vor der Gangsteigstraße) aufsteigend, an der salzachseitigen Baulinie des "Marktplatzes" nordwärts und dann auf der gegenüberliegenden Seite des "Marktplatzes" südwärts, dann noch weiter unterhalb der Kirche bis zur Möslstraße, wo sie bei Nr. 70 wieder salzachseitig den Rückweg antritt und bei Nr. 85 (Volksbank) gegenüber dem Hotel Goldene Traube den Ausgangspunkt erreicht.

Die höheren Hausnummern "Markt Nr. ..." folgen hingegen keinem erkennbaren System.

Bildergalerie

Quellen