Hauptmenü öffnen

Orientalische Krippe in der Stiftskirche St. Peter

(Weitergeleitet von Orientalische Krippe in der Stiftskirche zum hl. Petrus)
Weihnachtskrippe in der Stiftskirche St. Peter
Anbetung des Jesuskindes in der Krippe

Der Krippe in der Stiftskirche St. Peter ist eine orientalische Krippe zur Weihnachtszeit in der Stiftskirche St. Peter der Benediktiner-Erzabtei St. Peter in der Altstadt der Stadt Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Krippe wurde in den Jahren von 1884 bis 1886 von Riedmüller aus Thaur in Tirol angefertigt.

Zeit der Ausstellung

Der Krippe in der Stiftskirche St. Peter wird jährlich ab 8. Dezember (Maria Empfängnis) bis Anfang Februar (Maria Lichtmess) aufgestellt.

Beschreibung

Die Krippe ist etwa drei Meter breit, ein Meter tief und ein Meter hoch. Sie besteht aus einer breiten mittleren Wand und zwei im stumpfen Winkel anschließenden, etwas schmäleren Seitenwänden.

  • Maria Verkündigung:
In der Mitte und im Vordergrund eine ländliche Szenerie, in deren Mitte ein einfaches orientalisches Haus ohne Dach steht. Rechts, im Hintergrund steht ein Stadttor. Im Hintergrund, gemalt, die Ansicht einer orientalische Stadt (Bethlehem) mit Minaretten und einer Kirche. Davor verkündet der Erzengel Gabriel die nahende Geburt eines Kindes.
  • Weihnachten, Heilige Nacht
In einem Stall oder einer Höhle beten Josef und Maria, mehrere Erzengel und Engel, ein Bauer, Schäfer und Hirten das Jesuskind in der Krippe an. Aus der Stadt kommt eine Wäscherin hinzu.

Bildergalerie

Quelle