Sophia Sigle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sophia Sigle (* 2000) ist eine junge Motorsportlerin aus Hallwang.

Karriere

Bereits im Alter von 13 Jahren saß Sigle in einem Rennkart. Beim Ersten Salzburger Kart Rennclub erlernte sie das Kartfahren. Schon nach zwei Jahren fuhr sie in Österreich bei Kartrennen mit und war unter den vorderen Plätzen zu finden. Seit 2018 fährt sie in der OK-Klasse, in der Karts mit fast 50 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h zum Einsatz kommen.

Zusammen mit ihrem Vater, Hauptsponsor und Mechaniker, gewann sie 2018 sowohl die Gesamtwertung im österreichischen Mostviertel Cup als auch in der internationalen DAI Trophy, die in Deutschland, Österreich und Italien ausgetragen wird. Das größte Erfolgserlebnis hatte die junge Salzburgerin in ihrem Abschlussrennen in Ampfing. Aufgrund eines Motordefekts musste Sigle vom letzten Platz aus starten. Dann aber zeigte sie ihre Größe und lag bereits nach drei Runden an der Spitze des Feldes und gewann das Rennen souverän.

Quelle