Anton Gassner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prof. Mag. Anton Gassner (* 16. Oktober 1935) ist Lehrer i.R. am Erzbischöflichen Gymnasium Borromäum und eine Salzburger Handball-Legende.

Leben

Anton Gassner spielte für den UHC in der Salzburger Landesliga, bevor er Ende der 1950er Jahre nach Innsbruck übersiedelte und dort in der Universitätsmannschaft tätig war. 1962 kehrte er nach Salzburg zurück und startete seine berufliche Laufbahn als Lehrer am Borromäum. Sportlich scheiterte mit dem UHC 1963 nur knapp im Finale des Feldhandball-Staatsliga-Aufstiegsturniers. Gassner blieb bis Ende der 1970er Jahre aktiver Handballer.

Seit seinem ersten Arbeitsjahr trainierte Gassner die Handballschulmannschaften am Borromäum. Mit ihnen errang er drei österreichische Staatsmeistertitel, einen Vizetitel und sechs dritte Plätze. Dazu kommen beinahe unzählige Landesmeisterschaftserfolge.

2000 übernahm Anton Gassner den UHC Salzburg als Obmann und sanierte den schwer angeschlagenen Verein gemeinsam mit Dr. Gerald Hagenstein. Innerhalb von zwei Jahren war der UHC wieder schuldenfrei.

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • UHC 2 Homepage [1]