Flying Waters

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flying Waters, Kurz-Video

Flying Waters ("Fliegende Wasser") ist ein Flying Fox ("Fliegender Fuchs") im Salzburger Traditionskurort Bad Gastein.

Allgemeines

Mit dieser neuen österreichischen Freizeitaktivität schwebt man in 60 Meter Höhe relativ gemütlich über den berühmten Gasteiner Wasserfall im historischen Zentrum des Kur- und Fremdenverkehrsortes. Das Stahlseil der Seilrutsche ist quer über das Tal des Wasserfalls gespannt und reicht von der Einstiegs-Plattform bei der Villa Solitude bis zum Endpunkt beim Thermalquellpark. Bei dem Flug über den Wasserfall kann eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreicht werden.

Josef Laggner, Inhaber der Villa Solitude und des Restaurants “Lutter & Wegner”, hat den Flying Fox in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband um rund 250.000 Euro errichten lassen. Die technische Anlage stammt von der österreichischen Firma Rope Runner, die beiden Plattformen wurden von Gasteiner Handwerkern gebaut. Die Kosten pro Ticket liegen bei 19,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahren zahlen 15 Euro.

Flying Waters soll auch im Winter in Betrieb sein.

Quelle