Hauptmenü öffnen

Gletscherlehrweg Ödenwinkelkees

Der Gletscherlehrweg Ödenwinkelkees befindet sich im Ödenwinkeltal, einem südlichen Tal des Stubachtals in den Hohen Tauern im Pinzgau.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Entlang des Gletscherlehrweg Ödenwinkelkees erfährt man von den durch Gletscherschwankungen des Ödenwinkelkeeses hervorgerufenen Veränderungen der Landschaft. Beginn ist beim Berghotel Rudolfshütte und führt über den Schafsbichl und die Eisbodenlacke zur derzeitigen Gletscherstirn des Ödenwinkelkeeses.

Für die leicht begehbare Strecke von der Rudolfshütte bis zum Gletscherstirn sollte man zwei bis drei Stunden Gehzeit planen.

Haltepunkte

Die Haltepunkte sind durch mit Nummern versehene Holzpflöcke sichtbar. Eine Erläuterung der einzelnen Haltepunkte ist als Broschüre erhältlich. Oder im Internet (siehe Weblinks).

  • Haltepunkt 1: Der Ödenwinkel in der Glocknergruppe
  • Haltepunkt 2: Stirnmorände von 1850
  • Haltepunkt 3: Der Gletscherbach
  • Haltepunkt 4: Gletscherweiden am Eisboden
  • Haltepunkt 5: Die Moräne von 1900
  • Haltepunkt 6: Das Ödenwinkelkees
  • Haltepunkt 7: Die Stirnmoräne von 1925
  • Haltepunkt 8: Moränenschuttwall
  • Haltepunkt 9: Gletscherrand von 1953
  • Haltepunkt 10: Gletscherrand von 1959
  • Haltepunkt 11: Gletscherrand von 1963; ehemaliges Gletschertor
  • Haltepunkt 12: Grundmoränenhügel; die heutige Gletscherzunge
  • Haltepunkt 13: Gletscherrand von 1972; Messmarken
  • Haltepunkt 14: Vermessungspunkt von 1965; Eisdicke von 1850

Weblinks

Quelle