Kellau

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bitte gib deine Quelle(n) an!

Vielen Dank für deinen Beitrag oder deine Ergänzungen. Leider fehlt eine Quellenangabe. Es wäre sehr wichtig, dass du deine Quelle(n) angibst, damit bei Diskussionen Unklarheiten leichter bereinigt werden können oder die Richtigkeit des Inhalts nachgewiesen werden kann.

Solange Quellennachweise fehlen, müssen wir daher alle Leser unbedingt darauf aufmerksam machen, dass dieser Artikel mangels Quellenangabe/Autorenangabe nicht auf seine Richtigkeit überprüft werden kann.

Kellau ist ein südlich gelegener Ortsteil der Tennengauer Gemeinde Kuchl.

Allgemeines

Er umfasst die gleichnamige Katastralgemeinde und grenzt an Golling an der Salzach, Scheffau am Tennengebirge und innerhalb Kuchls an die Katastralgemeinde Georgenberg.

In der ehemals rein bäuerlichen Kellau gelegen sind die wichtigsten Kuchler Gewerbebetriebe. Besonders umstritten war das Gewerbegebiet Brennhoflehen.

Die Bewohner hatten früher, auf Grund der räumlichen Nähe, immer eine innige Beziehung zu Golling. Sie galten als "lebende Gollinger und tote Kuchler", da der Kirchgang nach Golling ungleich kürzer war als in die zuständige Pfarre Kuchl, wo sie dann aber ihre letzte Ruhe fanden.