Markus Moser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markus Moser

Markus Moser (* 14. April 1969) ist ein Salzburger Steinmetz und ehemaliger Skibob-Sportler.

Karriere

Mehr Titel als der gelernte Steinmetz, der in Eugendorf lebt, hat kaum ein österreichischer Sportler gesammelt: 37 Mal war er Weltmeister, sechs Mal siegte er im Gesamtweltcup, bei 65 Rennen im Weltcup stand er auf dem obersten Stockerl. Eine noch größere Zahl an Siegen verhinderten seine häufigen schweren Verletzungen: Insgesamt 19 Operationen, vor allem an Knien und Sprunggelenken, musste Moser bereits über sich ergehen lassen. Der Sportler des PSV Salzburg holte am 11. Februar 2011 in Nauders (Tirol) seinen WM-Titel Nummer 36, zwei Tage später in der Kombination noch Titel Nummer 37.

Mit seinem früheren Renn-Skibob ist nun Mosers Sohn Michael unterwegs, der bereits Erfolge in den Nachwuchsklassen gefeiert hat.

Die Weltmeistertitel im Einzelnen:

1988 (1): Slalom
1990 (2): Slalom, Riesenslalom
1992 (4): Abfahrt, Riesenslalom, Slalom, Kombination
1993 (3): Abfahrt, Riesenslalom, Kombination
1994 (1): Super-G
1996 (4): Abfahrt, Super-G, Slalom, Kombination
1997 (2): Slalom, Kombination
2000 (3): Abfahrt, Super-G, Riesenslalom
2002 (2): Riesenslalom, Slalom
2003 (2): Slalom, Kombination
2004 (4): Super-G, Riesenslalom, Slalom, Kombination
2006 (1): Abfahrt
2007 (2): Slalom, Kombination
2010 (4): Super-G, Riesenslalom, Slalom, Kombination
2011 (2): Slalom, Kombination

Quellen