Martha Thier

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martha Thier (* 1914; † 1970 in der Stadt Salzburg) war Volksschullehrerin an der Volksschule Morzg.

Leben

Martha Thier war eine beruflich und sozial sehr engagierte Person, die in Morzg an der Volksschule Morzg arbeitete und im Haus Gneiser Straße 66 in Morzg lebte. Als sie 1970 ohne eigene Nachkommen und Erben starb, vermachte sie ihr Haus dem Verein Pro Juventute Österreich[1]. Pro Juventute führte seither dort das "Martha Thier Haus", eine Wohngemeinschaft für Kinder und Jugendliche.

Ehrung

Die Stadt Salzburg hat nach Martha Thier im Salzburger Stadtteil Morzg den Thierweg benannt. Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1971 gefasst. Am "Martha Thier Haus" erinnert eine Tafel an sie.

Quelle

  • ein anonymer Nutzer

Einzelnachweis