Mayr (Hofapotheker)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Familie Mayr der Hofapotheker war einen angesehene Salzburger Familie.

Allgemeines

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts befand sich halb Parsch in der Stadt Salzburg im Besitz der Apothekerfamilie. Joseph Christoph Mayr erwarb 1686 den Apothekerhof, 1727 kam auch den Fondachhof ganz in der Nähe zum Familienbesitz. Die beiden Häuser wurden damals "Oberer Apothekerhof" (Apothekerhof) und "Unterer Apothekerhof" (Fondachhof) genannt.

1887 ging der Apothekerhof an den Münchner Brauereibesitzer Ludwig Schmederer, der sich gegenüber die Villa Schmederer erbauen ließ und den Apothekerhof verpachtete. Er versuchte den Hof als landwirtschaftlichen Musterbetrieb zu etablieren.

Familienmitglieder

Quelle

  • Salzburgwiki-Artikel Apothekerhof