Moosdorf macht mobil

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segnung E-Mobil
Segnung E-Mobil

Moosdorf macht mobil ist eine Initiative der Innviertler Gemeinde Moosdorf nahe der Grenze zum Flachgau.

Allgemeines

In einer feierlichen Zeremonie unter Mitwirkung von Singkreis und Musikkapelle segnete Pfarrer Ferdinand Oberndorfer am 17. Februar 2013 das Moosdorfer Dorfmobil. Seit Mitte Jänner 2013 organisiert der Verein Moosdorf macht mobil mit mehr als 30 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern jeweils von Montag bis Freitag die gemeindeeigene Nahverkehrslösung. Damit wird nicht nur Gemeindebürgern geholfen, die über kein eigenes Fahrzeug verfügen, sondern auch die Umwelt geschont: das emissionsfreie Elektrofahrzeug spart jeden Tag etliche Fahrten mit konventionellen Autos. Aufgrund des bisherigen Erfolges könnte der Fahrdienst nun schon bald auch an Wochenenden angeboten werden.

Seit das Dorfmobil zwischen den verschiedenen Ortschaften der Gemeinde Moosdorf verkehrt und überdies die fehlenden öffentlichen Verkehrsmittel zu den Ärzten und Ämtern der Region sowie zur Lokalbahn ersetzt, melden sich laufend neue unterstützende Mitglieder beim Trägerverein „Moosdorf macht mobil“ an. Viele Moosdorferinnen und Moosdorfer bieten sich überdies als ehrenamtliche Fahrer an. „Wir sind wirklich überwältigt von der Akzeptanz des Dorfmobils, vor allem aber vom Zusammenhalt in der Gemeinde!“ freut sich Obfrau Barbara Zimmermann und dachte anlässlich der Segnung sogar laut über eine Erweiterung der Einsatzzeiten nach: „Wir überlegen, schon bald einen Fahrdienst zu den Gottesdiensten und zu bestimmten Wochenendveranstaltungen einzurichten – das bringt uns in Moosdorf dann noch enger zusammen!

Das Moosdorfer Dorfmobil kann derzeit an Werktagen von 7:30 bis 19 Uhr für Fahrten im Gemeindegebiet zum Preis von € 1,- ebenso angefordert werden wir für Fahrten von oder nach Moosdorf im Umkreis bis zu 20 km (Fahrpreis je nach Entfernung € 1,50 oder € 3,-).

Daten und Fakten

Das Moosdorfer Dorfmobil ist ein Elektrofahrzeug der Marke Renault Kangoo und kann bis zu fünf Personen befördern, zusätzlich ist aufgrund des großen Laderaums auch die Mitnahme eine Rollstuhls oder Kinderbuggys möglich. Betrieben wird das Dorfmobil vom Verein „Moosdorf macht mobil“ (ZVR 537431714) mit Obfrau Barbara Zimmermann. Das Dorfmobil finanziert sich durch Startförderungen aus dem Bereich klima:aktiv und des Landes und wird durch Firmensponsoren und die Gemeinde Moosdorf unterstützt.

Kontakt

Reservierung - Telefon: 06 76 - 508 40 02, täglich von 09:00 bis 15:00 Uhr
Obfrau Barbara Zimmermann, Telefon: 0 77 48 - 26 50

Weblinks

Quelle