Rodelwettbewerb 1911 in Zell am See

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Rodelwettbewerb fand am 2. Februar 1911 in Zell am See statt.

Die Veranstaltung

Bei prächtigem Wetter fand auf der zwei Kilometer langen Bahn ein Wettrodeln statt, das auch von auswärts gut besucht war. Aufsehen erregte der Sieg von Sebastian Pöll (Zell am See) über Prodinger (Leoben) in einer geradezu überlegenen Zeit. Pöll war in Radfahrerkreisen sehr bekannt. Zweimal gewann er die Meisterschaft von Salzburg im Radfahren und 1900 die Rodelmeisterschaft von Salzburg. Trotz seiner 42 Jahre war er ein überaus schneidiger Rodler.

Die Ergebnisse

  • Herrenrodeln, 2 Km., 40 am Start.
  1. Sebastian Pöll (Zell am See) 2:39 min.
  2. Franz Prodinger (Leoben) 2:54 min.
  3. Sixtus Fink (Zell am See) 2:54 min.
  • Damenrodeln, 2 Km., 30 am Start.
  1. Frl. Paula Gassner (Zell am See) 3:09 min.
  2. Resi Prodinger (Leoben) 3:11 min.
  3. Frl. Marie Leitner (Zell am See) 3:11 min.
  • Zweisitzerrodeln, 2 Km., 18 am Start.
  1. Sebastian Pöll und Frl. Paula Gassner (Zell am See) 2:43 min.
  2. Franz Prodinger und Resi Prodinger (Leoben) 2:54 min.

Quelle

  • ANNO, Illustriertes (Österreichisches) Sportblatt, Ausgabe vom 11. Februar 1911, Seite 8