Hauptmenü öffnen

Rosina Grömmer-Herzog

Rosina Grömmer-Herzog

Rosina Grömmer-Herzog (* 1. März 1954 in Werfen) ist freischaffende Malerin.

Leben

Rosina Grömmer-Herzog besuchte die Bundesfachschule für Holz- und Steinbildhauerei in Hallein. Sie ist mit Wolfgang Herzog verheiratet.

Vorgestellt

Dreißig Meter lang und zwei Meter hoch ist das Panoramabild über die Kriegsschauplätze der Freiheitskämpfe vor zweihundert Jahren: Rosina Grömmer-Herzog hat es für die Sonderausstellung im neuen Alpen & Kunst-Museum Werfen gemalt. "Zweieinhalb Monate, täglich sechs bis acht Stunden, habe ich daran gearbeitet", erzählt Rosina Grömmer-Herzog.

Es muss mühevoll gewesen sein, dieses gigantische Bild zu malen. Das verneint die Pongauerin. "Wenn ich mit etwas anfange, dann habe ich keine Ruh, bis ich fertig bin." Das ziehe sie dann durch, zum Glück sei ihr auch noch nie die Energie ausgegangen.

Rosina Grömmer-Herzog trägt eine hirschlederne Jacke und ein rotes Halstuch. Die Aufträge der freischaffenden Malerin reichen von Schützenscheiben über Wandmalereien bis hin zu Lampenschirmen. Immer wieder tauchen jagdliche Motive auf. Viele ihrer Kunden kommen aus der Jagdszene. Es passt ins Bild, dass sie selbst Jägerin ist ("ich habe eine angeborene Jagdleidenschaft vom Großvater"). In ihrem Haus am Fuß der Burg Hohenwerfen wird gleich auch noch Dackel Gustl um die Ecke biegen.

Mit ihrem Mann teilt sie eine andere Leidenschaft: das Kutschenfahren. An Sonntagen spannen die beiden ein und fahren aus. Je nach Anlass sportlich, elegant oder in Tracht gekleidet, auf alle Fälle aber mit Kopfbedeckung. Die Frau mit dem kupferfarbenen Haar und den hellen Augen auf dem Kutschbock, das ist eine stimmige Vorstellung. Es wird sicher ein wenig wie aus einer anderen Zeit wirken.

"Man fühlt sich herrlich, hat eine ganz andere Reisegeschwindigkeit. Man nimmt die Umgebung bewusster wahr", schwärmt Rosina Grömmer-Herzog. Gleichzeitig sei bei den Ausfahrten höchste Konzentration notwendig – "man muss sehr viel trainieren mit dem Pferd". Mit dem Kauf des schwarzen Friesen hat sie sich einen Mädchentraum erfüllen können.

Quelle