Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

1. März

Februar · März · April

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Der 1. März ist der 60. (in Schaltjahren 61.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 305 Tage bis zum Jahresende.

Inhaltsverzeichnis

Ereignisse

16. Jahrhundert
1556: wird Martin Herkules Rettinger von Wiespach durch den Salzburger Fürsterzbischof Michael von Kuenburg zum Bischof von Lavant ernannt
1597: die Neuordnung der Salzburger Dommusik durch Fürsterzbischof Wolf Dietrich tritt in Kraft
19. Jahrhundert
1832: feiert die Stadt anlässlich des 40jährigen Regierungsjubiläum von Franz I./II. ein großes Fest
1874: wird Mathias Lienbacher Domkapitular und Direktor des Priesterseminars
1881: Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Gnigl
20. Jahrhundert
1924: heiratet der Fotograf Josef Kettenhuemer ein zweites Mal: die 42-jährige, aus dem Bezirk Troppau in Schlesien stammende Witwe Emilie Demel, geb. Essler
1928: erste Flugzeugführerprüfung in Salzburg: Marga Kuhn, Eduard Kuhn, Gendarm Josef Paradeiser sowie Flugschüler und Prüfungskommissäre sind anwesend
1930: tritt Alois Persterer in die NSDAP ein
1938: Martin Neumayer übernimmt das Amt des Pfarrers von Leogang
1939:
... Neuordnung der Pfarrgrenzen zwischen der Pfarre Neumarkt am Wallersee und der Pfarre Köstendorf
... nimmt der Reichsbund ehemaliger Berufssoldaten seine Tätigkeit am Standort Salzburg auf
... wird in der Pfeifergasse 5 die erste Geschäftsstelle der Hitlerjugend eröffnet
... findet in der Stieglbrauerei ein Werkskonzert des Musikkorps des Gebirgsjäger-Regimentes 137 statt
... wird Andreas Thalhammer Pfarrer von Straßwalchen
1946:
... übersiedelt die Landesleitung der Freien Österreichischen Jugend in die Klampferergasse 1, 3. Stock
... bringt Ernst Schönwiese nach neunjähriger Unterbrechung die Literaturzeitschrift „das silberboot“ wieder heraus
... die Herausgabe der „Landeskorrespondenz“, des Nachrichtendienstes des Amtes der Salzburger Landesregierung, wird von der Militärregierung mit verschiedenen Einschränkungen gestattet
1947: wird Dr. Richard Seeger zum Magistratsdirektor der Stadt Salzburg ernannt
1949:
... kündigt die Gewerkschaft Kampfmaßnahmen um die 48-Stunden-Woche im Gastgewerbe an und ruft auf, nur jene Lokale zu besuchen, deren Inhaber die 48-Stunden-Woche anerkennen
... wird die Obuslinie P als Verstärker vom Hauptbahnhof zum heutigen Herbert-von-Karajan-Platz eingeführt
1950: ist der Telefon-Selbstwählbetrieb ab heute vom Stadtgebiet Salzburg in viele Orte des Flachgaues möglich
1951:
... verkehrt in der Stadt Salzburg die neue Obuslinie B auf der elektrifizierten Strecke vom Sigmundsplatz nach Liefering, ab Lieferinger Spitz verkehrt ein Pendelautobus halbstündig bis Rott; die Linie F vom Kommunalfriedhof endet nun am Ferdinand-Hanusch-Platz und die Linie E fährt dafür von Aigen bis zum Landeskrankenhaus
... wird Rudolf Hanifle Salzburger Landesamtsdirektor
1954: tritt Stadtrat Alfred Bäck (SPÖ) vom Salzburger Flughafen eine Amerikareise an
1955: feiern die Salzburger Stadtwerke den Anschluss des 10.000sten Elektroherdes in der Landeshauptstadt
1958: ziehen die Athleten der Biathlon-WM Saalfelden 1958 auf dem Feuerwehrplatz von Saalfelden feierlich ein
1959:
... wird der USC Abersee gegründet
... wird Anton Schober Salzburger Landesamtsdirektor
1963: wird Eduard Macheiner, der spätere Erzbischof von Salzburg, zum Weihbischof bestellt
1965: fliegt der persische Schah Reza Pahlevi vom Salzburger Flughafen ab
1972:
... wird der Universitätsplatz in der Altstadt von Salzburg zur Fußgängerzone erklärt
... wird die Obuslinie A in Linie 4 umbenannt
1978: tritt Landtagsabgeordneter und Bürgermeister von Abtenau, Heinrich Rettenbacher, in den Ruhestand
1990: wird Gabriele Ramsauer zur Leiterin des Mozart Archivs der Internationalen Stiftung Mozarteum bestellt
1994: der Leichtathlet Michael Wildner läuft in Karlsruhe, Deutschland, einen österreichischen Rekord über 800 Meter in der Halle
21. Jahrhundert
2003: bei der österreichische Hallenmeisterschaft der Nachwuchsklassen der Leistungsschwimmer in Salzburg wird Peter Peinstingl österreichischer Staatsmeister über 200 m Brust
2004:
... erhält Hermann Mayrhofer den Tobi-Reiser-Preis
... Spatenstich zum Neubau der Turnhalle der Volksschule Neumarkt am Wallersee
2008: wütet der Orkan Emma mit Spitzen bis zu 110 km/h im Bundesland Salzburg, ein Mensch kommt dabei ums Leben
2009:
... kann die SPÖ bei den Landtagswahlen Platz eins trotz Verlusten verteidigen. Bei den Bürgermeisterwahlen werden neu ins Amt gewählt: Ernst Josef Kandler in Muhr, Hermann Kaufmann in Zell am See, Otto Kloiber in St. Gilgen, Heinrich Perner in St. Andrä, Hermann Scheipl in Schleedorf, Günter Steiner in Hollersbach im Pinzgau, Paul Weissenbacher in Hintersee, Fritz Zettinig in Bad Hofgastein
... wird Emmerich Riesner mit 59,6% der Stimmen als Bürgermeister von Neumarkt bestätigt
... übernimmt Hildegund Amanshauser die Leitung der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst
2011:
... übernimmt der Volkswagen-Konzern die Porsche Holding Salzburg, das größte österreichische Automobilhandelsunternehmen
... wird Rainer Rößlhuber in den ORF-Stiftungsrat gewählt
... wird der ehemalige Styria-Vorstandsvorsitzende Horst Pirker zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Red Bull Media House ernannt
2012: übernimmt Matthias Schulz die künstlerische und kaufmännische Geschäftsführung der Stiftung Mozarteum
2014:
... Segnung des Russenkreuzes durch den Salzburger russisch-orthodoxen Erzpriester Georgij Charlov
... wird Wolfgang Kirchtag zum neuen Salzburger Landtagsdirektor ernannt
2017: stürzt Extrembergsteiger Thomas Bubendorfer beim Eisklettern in der italienischen Provinz Belluno zehn Meter ab

Geboren

18. Jahrhundert
1701: Ignatz Anton von Weiser in Salzburg, einer der wichtigsten Mundartdichter des 18. Jahrhunderts sowie Bürgermeister der erzbischöflichen Stadt Salzburg
1771: Josef Albin Graf von Daun, Salzburger Domherr
1779: Karl Graf Welsperg-Raitenau in Tirol, Kreishauptmann des Salzachkreises
19. Jahrhundert
1886: Oskar Kokoschka in Pöchlarn, Niederösterreich, Maler, Grafiker und Schriftsteller
1890: Heinz Hilpert, Intendant der Salzburger Festspiele unter den Nationalsozialisten
20. Jahrhundert
1907: Tobias Reiser in St. Johann im Pongau, Begründer des Salzburger Adventsingens
1925: Ingeborg Ortner in Salzburg, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1939: Odo Stierschneider, Chefredakteur i. R. der Halleiner Zeitung, Chefredakteur des Festspiel-Magazins Hallein
1944: Josef Lederer, ehem. Bürgermeister von Hüttschlag
1947: Bernhard Scheichl, pensionierter Bankangestellter und ehemaliger Gemeinderat (SPÖ) der Stadt Salzburg
1949: Josef Huber in Schwarzach im Pongau, ehem. Bürgermeister-Stellvertreter für die SPÖ in der Stadt Salzburg
1953: Gerhard Wimmer in Bischofshofen, Pongau, Profi-Tennisspieler
1954: Rosina Grömmer-Herzog in Werfen, Pongau, freischaffende Künstlerin
1956: Ingrid Faißner, Direktorin der Volksschule Thalgau
1959: Nikola „Niki“ Stajkovic in Salzburg, Wasserspringer
1964: Gerald Valentin, Landesgeologe
1967: Franz Grießner, ORF-Moderator in Salzburg
1975: Stefanie Osman-Schenker, Chefredakteurin der Bezirksblätter Salzburg

Gestorben

18. Jahrhundert
1775: Maria Anna Haffner, eine Tochter des Sigmund Haffner, verheiratet mit dem Großhändler Anton Triendl
1797: Franz Xaver von Breuner in Salzburg, Mitglied des Salzburger Domkapitels, Salzburger Domdechant und Bischof von Chiemsee
19. Jahrhundert
1817: Luigi Gatti, klassischer Komponist, katholischer Priester und Salzburger Hofkapellmeister
1848: Anton von Reiffenstuel, Salzburger Landschaftsmaler
1854: Franz Xaver Gregor Spängler in Salzburg, Spediteur aus der Familie Spängler
1876: Maria Leopold Graf Plaz in Salzburg, Jurist und Salzburger Politiker
1881: Richard Franz Schlegel in Salzburg, Dr. med., „Stadtphysikus“, erster Salzburger Stadtarzt
20. Jahrhundert
1924: Otto Scholz in Frankenmarkt, ., Oberst, Offizier beim k.u.k. Infanterieregiment Nr. 75
21. Jahrhundert
2013: Herbert Meister, Magistratsdirektor der Stadt Salzburg
2015: Harald Lohmann, Leiter des Invalidenamtes und Schriftsteller

Fest- und Gedenktage

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 1. März vor ...

... 421 Jahren 
tritt die Neuordnung der Salzburger Dommusik durch Fürsterzbischof Wolf Dietrich fin Kraft
... 317 Jahren 
wird Ignatz Anton von Weiser, Mundartdichter und Bürgermeister der erzbischöflichen Stadt Salzburg, geboren
... 239 Jahren 
wird Karl Graf Welsperg-Raitenau, Kreishauptmann des Salzachkreises, geboren
... 137 Jahren 
wird die Freiwillige Feuerwehr Gnigl gegründet
... 111 Jahren 
kommt Tobias Reiser, Begründer des Salzburger Adventsingens, zur Welt
... 59 Jahren 
wird der Wasserspringer Nikola „Niki“ Stajkovic geboren
... 55 Jahren 
wird Eduard Macheiner, der spätere Erzbischof von Salzburg, zum Weihbischof bestellt
... 46 Jahren 
wird der Universitätsplatz in der Altstadt von Salzburg zur Fußgängerzone erklärt
... 15 Jahren 
wird Peter Peinstingl bei der österreichische Hallenmeisterschaft der Nachwuchsklassen der Leistungsschwimmer in Salzburg österreichischer Staatsmeister über 200 m Brust und Herbert Meister, Magistratsdirektor der Stadt Salzburg, stirbt
... 10 Jahren 
wütet der Orkan Emma mit Spitzen bis zu 110 km/h im Bundesland Salzburg, ein Mensch kommt dabei ums Leben

{{Vor Jahren|2014} kommt es zur Segnung des Russenkreuzes durch den Salzburger russisch-orthodoxen Erzpriester Georgij Charlov

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 1. März verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks