Salzburger Monat

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der "salzburger monat" war ein von 2005 bis 2009 erscheinendes periodisches Medium.

Das "Magazin von Land und Stadt Salzburg" – so der Untertitel – entstand im Jahre 2005 aus der Zusammenlegung des Hauptstadt-Magazins "stadt:leben" (gegründet 1993) mit "Unser Land", der im Jahr 1995 gegründeten Tochter der Salzburger Landeszeitung.

Der "Salzburger Monat" leistete Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Landesregierung und ebenso der Stadtregierung, über deren Aktivitäten er berichtete. Manche Reihen, zuletzt etwa die "Salzburger Grenzfälle", sorgten ebenso kenntnisreich wie gut lesbar, manchmal witzig, für landeskundliche Informationen.

Den Schwerpunkt eines jeden Heftes bildete der "Kultur Monat", der nicht nur chronologisch die Kulturtermine bereitstellte, sondern allgemein − in Form kurzer, meist bebilderter Nachrichten und Berichte − Informationen über das kulturelle Leben in Stadt und Land zusammentrug. Hier fanden auch jene künstlerischen Initiativen ihren Platz, die in den tagesaktuellen Medien keine Chance hatten.

Fortgesetzt wird diese Publikation in www.salzburgermonat.at, der vom Landes-Medienzentrum redigierten Informations- und Veranstaltungsplattform für Land und Stadt Salzburg.

Quelle

Weblink