impfpflicht

Typisch österreichische Wurschtlerei

Nachdem unsere Regierung insbesondere aufgrund eklatanter Inkompetenz und Verlogenheit im Kontext des Pandemie-"Managements" das Vertrauen der Bevölkerung längst verspielt hat, werden zusehends auch weitere …

Impfpflicht, Freiheit, Diktatur

Bezugnehmend auf Ihren Leitartikel "Die Impfpflicht ist wie ein Regenschirm" (SN, 10. 3.) kann ich Ihnen nur zustimmen, Herr Perterer. Die permanenten Demonstrationen mit den Parolen für Freiheit und gegen …

Impfpflicht muss bleiben

Ich habe keine Lust mehr, auf nicht geimpfte Menschen Rücksicht zu nehmen. In welcher Welt leben manche eigentlich? Sie wollen ein Leben ohne einschränkende Maßnahmen, verweigern sich aber dem besten Mittel, …

Impfpflicht ja oder nein - Impfpflicht jein!?

Impfpflicht erst ja, dann nein oder besser gesagt, jein. Typisch österreichisch, einmal Musterknabe, dann kalte Füße und Rückzug. Immer nur halb, halbherzig. Situationselastisch, so kann man das auch schöner …

Die Impfpflicht scheint Geschichte zu sein

Dass die Bundesregierung die Impfpflicht vorerst auf Eis gelegt hat, ist angesichts des nicht überlasteten Gesundheitssystems ein richtiger und nachvollziehbarer Schritt. Dieses Gesetz hat meiner Meinung nach …

Die Impfpflicht ist Geschichte

Österreich hat viel Energie in ein Gesetzt investiert, das keine sechs Wochen nach Inkrafttreten de facto abgeschafft wird. Das dürfte einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde wert sein. Die Impfpflicht …

Impfpflicht: Die Kommission ist eingesetzt

Die von der Regierung eingesetzte Kommission scheint mir nicht den Sinn zu erfüllen, den sie haben soll. Ihre Mitglieder wurden aus dem Pool von Gecko und dem Nationalen Impfgremium gewählt. Eine unabhängige …

Fürs große Ganze!

Mit Freude habe ich gestern Politiker gehört, die sich bei allen bedankten, die durch Befolgung der Verordnungen und Empfehlungen geholfen haben, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Verschiedenste Motive …

Impfpflicht: Vor den Kopf gestoßen

Die Regierung hat im Kontext ihres dilettantischen Pandemie-"Managements" unter zwei eklatant durchsetzungsschwachen Ministern nicht nur nahezu alles verbockt, sondern ist nun auch noch vor Kickl und dem …