Äußeres Linzertor

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte

Das äußere Linzertor oder St. Rupertustor war als Stadttor Teil der Stadtbefestigung in der rechtsufrigen Altstadt der Stadt Salzburg.

Geschichte

Es befand sich stadtauswärts am Ende der Linzer Gasse am heutiger Beginn der Schallmooser Hauptstraße nach dem äußeren Ostertor, das später "inneres Linzertor", St. Sebastianstor oder Galgentor genannt wurde.

Es wurde unter Paris Lodron 1622 im Dreißigjährigen Krieg errichtet und 1867 abgetragen, weil man in der Gründerzeit die Lodronschen Wehranlagen wegen der angeblichen Behinderung des Luftaustausches und der Beeinträchtigung des Stadtklimas ablehnend gegenüber stand, und auch weil die Stadttore (angeblich) den Durchgangsverkehr behinderten.

Weblink

Quellen