Bildstock Schärferbauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bildstock Schärferbauer ist ein Kleindenkmal in der Flachgauer Gemeinde Strobl am Wolfgangsee.

Geschichte

Der Bildstock stand ursprünglich am Kirchenweg, das quer über das Feld, direkt zur Kirche führte. Nach dem Bau einer Straße wurde er nicht mehr verwendet und der Bildstock stand isoliert mitten im Feld. Im Jahr 1999 errichteten die Angehörigen von Maria Eisl zu deren 60. Geburtstag an der Zufahrtsstraße zum Hof einen neuen Bildstock. Vom alten Bildstock wurde das Nischenbild übernommen. Frau Lesser, eine Nachbarin, ließ das Bild restaurieren.

Beschreibung

Der Bildstock steht an der Zufahrt zum Bauernhof der Familie Eisl in Weissenbach. Der 1,05 mal 0,4 m große Pfeilerbildstock ist gemauert und verputzt. Oben verbreitert er sich und trägt eine rundbogigen Nische. Gedeckt ist er mit einem Holzschindeldach. Vor dem Bildstock ist ein Rosenstrauch gepflanzt.

Die Nischenöffnung wird durch eine Feinputzfasche betont. Der Nischenboden ist mit einer Marmorplatte belegt. An der Rückwand ist ein rundbogiges, gerahmtes Bild befestigt. Es zeigt eine Kopie des Sonntagberger Gnadenstuhls. Man sieht Gottvater auf den Wolken thronend mit dreifacher Papstkrone (Tiara). Er hält mit beiden Händen den Querbalken des Kreuzes, an das Jesus genagelt ist. Darunter ist der Hl. Geist in Gestalt einer Taube dargestellt. Am linken und rechten Bildrand, außerhalb des schützenden Umhanges Gottes, erkennt man nackte, um Hilfe flehende Menschen.

Quelle