Hauptmenü öffnen

Buchenländerstraße

Bild
Buchenländerstraße.jpg
Buchenländerstraße
Länge: ca. 300 m
Startpunkt: Abtsdorfer Straße
Endpunkt: Banaterstraße
Karte: Googlemaps

Die Buchenländerstraße ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Liefering.

Inhaltsverzeichnis

Name

Benannt wurde die Straße nach der (volksdeutschen) Volksgruppe der (Bukowinadeutschen oder) Buchenländer, die zwischen ca. 1780 und 1940 in der (bis 1918 österreichischen) Bukowina (deutsch Buchenland, heute teils zur Ukraine, teils zu Rumänien gehörig) lebten. Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1941 gefasst.

Gebäude

Der "Russenblock"

In der Buchenländerstraße befand sich ein größeres Wohnhaus, welches den Namen "Russenblock" trug. Es hatte garconniereartige Zimmer. In den ersten 1980er Jahren wohnten dort noch die letzten, damals schon sehr betagten Russen. Sie waren in den letzten Kriegsjahren nach Österreich gelangt, weil sie in der damaligen Sowjetunion wegen Kollaboration mit den deutschen Truppen von der Hinrichtung bedroht waren und deshalb ihre Heimat verlassen mussten. Manche dieser Bewohner hatten sichtlich unter der Trennung von ihrer Heimat sehr gelitten und suchten durch exzessiven Alkoholkonsum vermeintliche Linderung. Es war auffällig, dass die öfters unter merklich hohem Alkoholspiegel ablaufenden Selbstgespräche in russischer Sprache gehalten waren, obwohl manche Russen der deutschen Sprache schon gut mächtig waren. Der Verfasser[1] dieser Zeilen wurde durch eine soziale Tätigkeit öfters Zeuge dieser Vorgänge.

Verlauf

Die Buchenländerstraße ist knapp 300 Meter lang und führt von der Abtsdorfer Straße über die Bessarabierstraße zur Banaterstraße.

 
Buchenländerstraße, südlicher Teil

Quellen

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Bukowina"

Einzelnachweis