1918

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1880er |  1890er |  1900er |  1910er | 1920er | 1930er | 1940er |
◄◄ |   |  1914 |  1915 |  1916 |  1917 |  1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1918:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Felix Handlechner Bürgermeister von Seekirchen
... wird Alfred Prey Generalvikar
... wird Michael Dobler Gemeinderat in Salzburg
... wird eine, von Hubert Spannring gefertigte, Marmorbüste von Alois Winkler in Grafenhof enthüllt
... wird Anton Hueber Mitglied der Provisorischen Nationalversammlung
... wird Anton Neumayr Hauptschullehrer an der Bürgerschule in Hallein
... wird Aloisia Franek Mitglied des provisorischen Gemeinderates der Stadt Salzburg
... erwirbt Max Reinhardt das Schloss Leopoldskron
... kommt Josef Witternigg in den Salzburger Landtag, dem er bis 1934 angehört
... geht die Residenz in den Besitz der Republik Österreich über
... wird Leopold Bruckner Bürgermeister der Marktgemeinde Schwarzach im Pongau
... endet der 1. Weltkrieg; Von den 49 000 Salzburger Soldaten sterben 6 000
... wird aus Windisch-Matrei Matrei
... wird Rudolf Ramek Mitglied des Salzburger Gemeinderates
... wird Karl Emminger Gemeinderat und Obmann der SDAP in Gnigl
... wird Anton Hufler Direktor der damaligen Volksschule in Böckstein
Mai
1. Mai: wird Martin Neumayer zum Priester geweiht
25. Mai: wird Karl Schnizer Bezirksschulinspektor für den Pinzgau
Juni
1. Juni: eröffnet das Österreichisches Verkehrsbüro seine erste Zweigstelle in Badgastein
August
10. August: wird Altbürgermeister Josef Wisgrill Ehrenbürger von Zell am See
11. August: feiert Wolfgang Stockhammer, Abt der Benediktinerabtei Michaelbeuern, sein 50-jähriges Priesterjubiläum
12. August: wird Ignaz Rieder zum Erzbischof gewählt
September
19. September: finden Hungerkrawalle und Plünderungen in der Stadt Salzburg statt
Oktober
5. Oktober: tritt Josef Wisgrill aus gesundheitlichen Gründen als Bürgermeister von Zell am See zurück
November
In diesem Monat
... wird Johann Lackner Mitglied der Landesregierung
3. November: wird in Padua, Venetien, Italien, der Waffenstillstandsvertrag zwischen Österreich-Ungarn und den alliierten Siegermächten unterzeichnet; damit endet für die Donaumonarchie nach 49 Monaten der Erste Weltkrieg; die Monarchie hat 1,2 Millionen Tote zu beklagen. 3,8 Millionen österreichisch-ungarische Soldaten wurden verwundet, gefangen genommen oder gelten als vermisst;
7. November:
... erklärt die Landesversammlung von Salzburg den Beitritt zum Staate Deutschösterreich, der später den Namen Österreich erhielt
... konstituiert sich die Provisorische Landesversammlung und wählt drei gleichberechtigte Präsidenten, Alois Winkler (Christlich Soziale), Max Ott (Salzburger Bürgerklub) und Robert Preußler (Sozialdemokraten)
... der bayerische König Ludwig III. nimmt Zuflucht auf Schloss Anif, während in München der Freistaat Bayern ausgerufen wird
10. November:
... beendet das Waffenstillstandsabkommen von Compiègne, Frankreich, zwischen dem Deutschen Reich und den beiden Westmächten Frankreich und Großbritannien die Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg
... kehrt das Salzburger Hausregiment Erzherzog Rainer Nr. 59 geschlossen unter seinem letzten Regimentskommandanten Oberst Richard von Schilhavsky von der Italienfront nach Salzburg zurück, um wenige Tage später aufgelöst zu werden
12. November:
... Proklamation der Republik "Deutschösterreich"
... erfolgt die Anifer Erklärung vom bayerischen König Ludwig III.
... endet die Geschichte des alt-österreichischen Salzburger Hausregiments Erzherzog Rainer Nr. 59
... wird Hans Wagner Mitglied der Provisorischen Landesversammlung bzw. des Konstituierenden Landtages
14. November: nach dem Gesetz betreffend die Übernahme der Staatsgewalt in den Ländern muss die Bezeichnung „Landespräsident“ durch die Bezeichnung „Landeshauptmann“ ersetzt
Dezember
5. Dezember: wird Karl Freiherr von Hiller-Schönaich zum ersten Landesamtsdirektor von Salzburg ernannt
27. Dezember: wird Wilhelm Hertl Schulleiter der Volksschule Anif

Geboren

In diesem Jahr
... Walter Fingernagel, Oberst des Österreichischen Bundesheeres
... Karl Scherbaum, Fußballspieler bei SV Austria Salzburg
... Paul Schilhawsky in Salzburg, Salzburger Pianist, Dirigent sowie Professor und Rektor des Mozarteums
... Josef Egger, Gastwirt des Neuwirts in Bad Vigaun
Jänner
2. Jänner: Hans Ungar, Politiker
8. Jänner: Sepp Bradl, erster Skispringer über 100 Meter, Weltmeister 1939 und erster Sieger der Vierschanzentournee
14. Jänner: Gottfried von Einem in Bern, Schweiz, Komponist und Direktoriumsmitglied der Salzburger Festspiele
Februar
21. Februar:
... Ernst Kussin, bekannter Salzburger Motorradfahrer der Nachkriegszeit und Mann der ersten Stunde beim ARBÖ Hallein
... Johann Graber in Munderfing, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg

27. Februar: Alois Dialer in Neumarkt, römisch-katholischer Geistlicher

März
2. März: Arcangelo Pesenti in Taleggio bei Bergamo, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
27. März: Friedrich Karl Koch, Gemeinderat der Stadt Salzburg
April
28. April: Leo Kühmayer in Wien, Kunsterzieher und Künstler
Mai
7. Mai: Norman G. Dyhrenfurth, Bergfilmpionier
8. Mai: Wilhelm J. Steiner in Salzburg, Schauspieler, Rundfunkautor und Salzburger Mundartdichter
Juni
28. Juni: Franz Schwaiger, Magistratsbeamter
Juli
31. Juli: Kurt Rossacher in Graz, Kunsthistoriker, -sammler und -händler
September
1. September: Adolf März in Karnabrunn, Sektionschef im Unterrichts- und Wissenschaftsministerium
3. September: Susi Nicoletti, Schauspielerin
5. September: Rosl Schwaiger, Sängerin
23. September: Lorenz Gollackner in Hallwang, Medizinalrat Dr. med., Gemeindearzt in Hof bei Salzburg
29. September:
... Johann Giglmaier in St. Georgen bei Salzburg, Pfarrer und Ehrenbürger von Flachau
... Heinrich Zach, Kriminal-Abteilungsinspektor a. D
Oktober
10. Oktober:: Alexej Stachowitsch in Stockholm, Schweden, Gründer des Werkschulheim Felbertal in Ebenau im Flachgau
11. Oktober: Hans Helmut Stoiber in Zell am See, Pinzgau, Prof. h.c. Dr., Jurist und Medaillengewinner bei den Olympischen Sommerspielen 1936 bei den Kunstwettbewerben in der Lyrik
November
21. November: Roland Mittermayer, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg
30. November: Georg Kopp in Saalfelden, Sportfunktionär
Dezember
7. Dezember: Hermann Delacher, Volksschuldirektor, Chorleiter, Komponist und Volksliedpfleger
16. Dezember: Friedrich Ledermann in Salzburg; Kaufmann und FPÖ-Politiker, Abgeordneter zum Salzburger Landtag, Mitglied des Salzburger Gemeinderates

Gestorben

Jänner
16. Jänner: Michael Emprechtinger in Zell am See, Bezirksschulinspektor des Pinzgaus
Februar
16. Februar: Josef IV. Mayr (Gastwirt) in Salzburg, Hotelier
April
20. April: Alexander Girardi in Wien, Volksschauspieler
Juli
6. Juli: Balthasar Kaltner, Weihbischof und Erzbischof von Salzburg
31. Juli: Oberleutnant Frank Linke-Crawford, mit 30 Abschüssen an der dritten Stelle der k.u.k. Luftsiegerliste, begraben am Salzburger Kommunalfriedhof
Oktober
19. Oktober: Josef Wessicken, Architekt und Dombaumeister
Dezember
6. Dezember: August Prinzinger, Dr., Jurist, Volkskundler, Naturschützer und stellvertretender Landeshauptmann von Salzburg
7. Dezember: Günther Freiherr von Saar in Innsbruck, österreichischer Bergsteiger und Mediziner

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1918 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1918"