Burg Edenfest

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Burg Edenfest lag im nördlichen Knie des Thomatal nächst dem Übergang in das Murtal bei Moosham.

Geschichte

Die frühere Burg und heutige Ruine Leostein (Lewenstein) ist die am frühesten genannte Burg des Lungau. 1147 behielt sie sich Otto von Machland vor, als er seinen Lungauer Besitz an das von ihm gegründete Kloster Waldhausen in Oberösterreich vergab. 1299 war sie erzbischöfliches Lehen des Heinrich von Gutrat (Gutratberg). Im 14. Jahrhundert war sie wahrscheinlich an das Erzstift Salzburg gefallen und in den Jahren 1467 bis 1479 bereits abgekommen (>öde Vest< - Edenfest).

Quellen

„Handbuch der Historischen Stätten Österreich, Alpenländer und Südtirol, Zweiter Band, Alfred Kröner Verlag Stuttgart, Kröners Taschenausgabe279, Hrsg. DDr. Franz Huter, 2. überarb. Auflage