Hauptmenü öffnen

Christine Schober

Oberschulrätin Professorin Dr.in Christine Schober (* 13. Juni 1957)[1] ist Hochschullehrende im Fachbereich Schulpädagogik an der Salzburger Pädagogischen Hochschule Stefan Zweig und ehemalige Direktorin der Volksschule Faistenau.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Christine Schober war Direktorin der Volksschule Faistenau. Nach drei Jahrzehnten Berufstätigkeit als Volksschullehrerin und berufsbegleitendem Studium der Pädagogik an der Universität Salzburg mit abschließendem Doktorat wechselte sie in die Lehrerausbildung an der Pädagogischen Hochschule Stefan Zweig in Salzburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Schulpädagogik
  • Pädagogisch praktische Studien und neue Lehr- und Lernformen
  • Soft Skills und Entwicklung eines reflexiven Habitus von Lehrenden

Publikationen

  • Kaserer, Hannelore und Christine Schober: Subjekte des Lernens. In: Salzburger Beiträge zur Erziehungswissenschaft Nr. 11(1,2), Seite 91-107. Salzburg 2007.
  • Schober, Christine: Leseverhalten von Grundschulkindern. Eine empirische Studie unter den Aspekten Geschlecht und Interesse. Saarbrücken (VDM Verlag Dr. Müller) 2009.
  • Schober, Christine: Das Lesetagebuch als Beitrag zur individuellen Leseförderung. ph.script 4/2011, Seite 65-68. Salzburg 2011.
  • Schober, Christine: „Man muss ja immer weiter wandern.“ Eine qualitative Studie zum Schuleintritt aus biografischer Sicht. Saarbrücken (Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften) 2011.
  • Schober, Christine: Selbstregulierendes Lernen im Studienversuch ABC3plus. ph.script 9/2015, Seite 27-34. Salzburg 2015.

Quelle

Einzelnachweise

Zeitfolge
Vorgänger

Peter Lindenthaler

Direktorin der Volksschule Faistenau
2003 - 201x
Nachfolger

Hannelore Leitner