Eitzinger Marienbildstock

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Eitzinger Marienbildstock ist ein Bildstock in der Flachgauer Gemeinde Berndorf bei Salzburg.

Geschichte

1970 wurde der Bildstock als Dank für die wieder erlangte Gesundheit von Martin Grundtner errichtet. Dachstuhl, Windläden und Holzschindeln fertigte Johann Eder.

Beschreibung

Der Marienbildstock, der nach Westen ausgerichtet ist, steht im Garten des Eitzingerbauern Martin Grundtner. Der rechteckige Bau aus Rauriser Naturstein (0,8 mal 0,9 Meter) hat an beiden Seiten vorgezogene Brüstungsmauern. Das mit Holzschindeln gedeckte Satteldach ragt vor. Das Giebeldreieck zeigt ein geschwungenes Holzbrett mit einem Bild des im Jahr 1974 verstorbenen Martin Grundtner, dem Vater des Besitzers. Vor dem Bildstock ist ein schlichtes Holzbänkchen aufgestellt. Die Öffnung der rundbogigen Nische ist mit einer geschmiedeten und verglasten Gittertür verschlossen. In der Nische ist eine gefasste Madonnenfigur aus Gipsguss aufgestellt.

Quelle