Hauptmenü öffnen

Erich Unterwurzacher

Erich Unterwurzacher (* um 1956) ist ein leitender EU-Beamter mit Pinzgauer Wurzeln.

Leben

Unterwurzacher lebte bis zu seinem sechsten Lebensjahr in Krimml. Er absolvierte aber seine Schulzeit und ein Studium der Energiewirtschaft und Energietechnik in Wien. Seine Berufslaufbahn führte ihn von 1987 bis 1991 bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Paris nach Brüssel. Hier war er zuerst für die Beitrittsvorbereitung und Finanzierung der mittel- und osteuropäischen Länder (im Rahmen des Strukturpolitischen Instruments zur Vorbereitung auf den Beitritt [kurz: ISPA, von englisch Instrument for Structural Policies for Pre-Accession]), die im Jahr 2004 der EU beitraten, dann für die Länder Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei und Niederlande zuständig.

In der DG Regio – Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung der Europäischen Kommission wurde er, zuvor Referatsleiter, mit Anfang 2012 zum Leiter einer Direktion mit Zuständigkeit für Österreich, Tschechien, Deutschland, die Niederlande, die Slowakei and Slowenien ernannt. Er jetzt (2016) Direktor der Dir F – Operative Effizienz und Mitteleuropa.

Der deklarierte Salzburger besucht regelmäßig seine Heimatgemeinde Krimml.

Quellen