Europäische Union

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von EU)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Europäische Union ist ein Staatenverbund, dessen Wirken auch das Land Salzburg vielfältig berührt.

Allgemeines

Mitgliedstaaten

Mitgliedstaaten der Europäischen Union bzw. der Vorgängerorganisationen (Europäische Gemeinschaften) sind (im Jahr 2018)

Keine EU-Mitgliedstaaten sind daher insbesondere die EFTA-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen sowie die Schweiz, die aber mit der Europäischen Union durch Sonderverträge verbunden sind.

Organe

Unter den Organen der Europäischen Union sind hervorzuheben:

  • Die Europäische Kommission: sie ist das Exekutivorgan; jedem Mitgliedstaat steht ein Kommissionsmitglied zu, in der Praxis handelt es sich um frühere Regierungsmitglieder der Mitgliedstaaten;
  • das Europäische Parlament, gewählt von den Unionsbürgern;
  • der Rat der Europäischen Union, der zusammen mit dem Europäischen Parlament die Gesetzgebungsfunktion ausübt; in ihm sind die Mitgliedstaaten durch je eines ihrer Regierungsmitglieder (mit unterschiedlichem Stimmgewicht) vertreten, wobei der Rat in unterschiedlichen „Ratsformationen“ zusammentritt, zB „Rat für Wirtschaft und Finanzen“, „Rat für Justiz und Inneres“ usw.;
  • der Europäische Rat, das ist der alle drei Monate stattfindende Gipfel der Staats- und Regierungschefs; er gibt die allgemeinen politischen Leitlinien der Union vor;
  • der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH).

Verwechslungsgefahr besteht (hinsichtlich des Europäischen Rates und des Rates der Europäischen Union) mit dem Europarat, einer Organisation mit 47 Mitgliedsstaaten und Sitz in Straßburg (Frankreich); ihm ist der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (in Straßburg, während der Gerichtshof der Europäischen Union [EuGH] seinen Sitz in Luxemburg hat) zuzuordnen.

Die „Zentrale“ der Europäischen Union ist in der belgischen Hauptstadt Brüssel angesiedelt, daneben haben noch Luxemburg und Straßburg als Sitz oder Tagungsort von Unionsorganen Bedeutung.

Salzburg-Bezüge

Politik und Regelungen

Spezifisch regionale Auswirkungen haben z. B. die Förderungspolitiken der Europäischen Union (Regionalpolitik, vgl. z. B. die EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein; Agrarförderung, LEADER-Projekte u.a.).

Aber auch die Europaschutzgebiete haben ihre Wurzel im Unionsrecht.

Organe und Personen

Ausschuss der Regionen

Eines der Organe der Europäischen Union ist der Ausschuss der Regionen. In diesem 353-köpfigen Beratungsgremium ist das Land Salzburg durch ein Mitglied vertreten. Das war bis 1996 der damalige Landeshauptmann Dr. Hans Katschthaler, der überdies österreichischer Delegationsleiter und Vizepräsident des Ausschusses war. Ihm folgte Dr. Franz Schausberger als Landeshauptmann (bis 2004) und Ausschussmitglied. Stellvertreter waren Landeshauptmann-Stellvertreter Gerhard Buchleitner (bis 2002), Mag. Gabriele Burgstaller (2002 bis 2013) und Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf (seit 2013)[1]. Für die österreichischen Gemeinden war Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer ein stellvertretendes Mitglied des Ausschusses.

Europäisches Parlament

Hauptartikel "Europawahlen"

Im Europäischen Parlament

EU-Beamte

Auch im Beamtenstab der Europäischen Union sind oder waren Salzburger anzutreffen, z. B.

Landesverwaltung

Die Bedeutung der europäischen Politik und Europapolitik aus der Sicht des Landes Salzburg wird durch den Bestand eines eigenen Landes-Europabüros – ins Leben gerufen vom damaligen Landeshauptmann Katschthaler – samt EU-Verbindungsbüro in Brüssel dokumentiert.

Veranstaltungen

Am 19./20. September 2018 fand ein EU-Gipfeltreffen in Salzburg statt.

Weiterführend

Für Informationen zu Europäische Union, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema


Weblink

Quellen

Einzelnachweise