Fischzucht Kreuzstein

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
die Brutbecken
Karte
Fischzuchtstation Kreuzstein am Salzburger Ufer des Mondsees
Institut für Gewässerökologie unf Fischzucht in Scharfling am Mondsee, Nordansicht, Collage

Die Fischzucht Kreuzstein befindet sich am Salzburger Ufer des Mondsees im Gemeindegebiet von St. Gilgen.

Geschichte

1951 wurde die Fischzuchtanlage Kreuzstein errichtet.

Aufgabenstellung

Brutaufzuchtanlage Kreuzstein

  • Produktion und Bereitstellung von Besatzfischen für österreichische Gewässer:
  • a) „wirtschaftlich wichtige“ Fischarten z. B. Coregonen, Hecht, Seesaibling, Seeforelle, Äsche
  • b) „ökologisch wichtige“ Fischarten z. B. Aalrutte, Koppe, Elritze, Nase
  • Erbrütung und Anfütterung (Zooplankton) nach ökologischen Gesichtspunkten
  • Aus- und Fortbildung

Postanschrift

Oberburgau 28
4866 Unterach
Telefon: (0 76 65) 82 51
Telefax: (0 76 65) 82 51-20
E-Mail: fischzucht.kreuzstein@baw.at

Weblink

Quellen

  • Homepage des Landes Salzburg
  • PDF, Beiträge des Instituts für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde zur angewandten Fischforschung, Albert Jagsch