Flusskraftwerk Plankenau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Flusskraftwerk Plankenau ist ein Wasserkraftwerk in St. Johann im Pongau. Es wurde 1920 errichtet und nutzt die Großarler Ache.

Allgemeines

Es nutzt als zweite Staustufe die Großarler Ache entlang der Liechtensteinklamm. Das Werk wurde in den Jahren 1942 und 1983 adaptiert.

Besichtigungen sind nach Vereinbarung möglich (Energie AG).

Technische Daten

Kraftwerkstype: Ausleitungskraftwerk im Laufbetrieb
Gesamteinzugsgebiet: km²
durchschnittl. Jahreserzeugung: 56 700 MWh
Engpassleistung: 11 200 kW
Turbinen: zwei Francis-Turbinen
Bruttofallhöhe: 153/157,4 m
Ausbaudurchfluss: 10 m³/s
zwei Synchrongeneratoren: Nennleistung 5 200/7 200 kW
Wehranlage:
ein Wehrfeld mit zweiteiliger Schützentafel
drei Wehrfelder mit einteiliger Schützentafel
eine Regulierschütze
Triebwasserweg:
Druckstollen:.:Länge: 3 172 m, Querschnitt ca. 4 - 5 m²
Druckrohrleitung: Länge 600 m, Durchmesser 2 m
Bauzeit: 1917/1966

Quelle

  • Energie AG