Friedhofskreuz Strobl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedhofskreuz

Das Friedhofskreuz Strobl ist ein Kreuz in der Flachgauer Gemeinde Strobl am Wolfgangsee.

Geschichte

Das erste, etwas kleinere Kreuz mit einer Blechschnittfigur wurde vermutlich im Rahmen der Friedhofserweiterung 1967 errichtet. 1982 wurde das Kreuz erneuert. Angefertigt hat es Franz Kienberger, die Christusfigur wurde von Georg Hödlmoser geschnitzt. Im Jahr 2008 deckte Sepp Hillebrand das Dach mit Lärchenschindeln neu und die Christusfigur wurde vom ortsansässigen Holzbildhauer Mattäus Mayrhauser restauriert.

Beschreibung

Das vier Meter hohe Holzkreuz steht auf dem Friedhof hinter dem Kriegerdenkmal und den ersten drei Grabreihen. Es ist nach Westen ausgerichtete und durch ein mit Holzschindeln gedecktes Schopfdach vor Witterungseinflüssen geschützt. Die geschnitzte in Brauntönen gefasste Christusfigur ist im Dreinageltypus. Der Kopf mit wallendem, langem Haar ist zur Brust gesunken, das Lendentuch wird von einer Kordel gehalten.

Quelle