Günther Marchner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Günther Marchner

Günther Marchner (* 1962 in Bad Aussee) ist Sozialwissenschafter und Autor.

Biographisches

Günther Marchner, ein gebürtiger Ausseer, aufgewachsen in Bad Mitterndorf in der Steiermark, ist verheiratet und lebt heute in Grödig und in Bad Mitterndorf. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft und promovierte an der Universität Salzburg. Nebenberuflich ist Günther Marchner, der aus einer praktizierenden Hausmusikerfamilie stammt, leidenschaftlicher Musiker, Radfahrer, Geograph und Reisender und war lange Zeit auch begeisterter Hobbyfußballer.

Berufliches

Günther Marchner absolvierte nach seinem Studium Aus- und Fortbildungen in den Bereichen Moderation, Projektmanagement, Organisations- und Unternehmensentwicklung sowie in Gender Mainstreaming & Diversity Management und arbeitet als freiberuflicher Sozialwissenschafter. Er ist Genossenschafter von conSalis - Entwicklungsberatung e. Gen., Gesellschafter von Helix – Forschung & Beratung und Mitglied von b.a.s.e. (Büro für angewandte Sozialforschung & Entwicklung), Organisationsentwickler, Prozessbegleiter & Moderator, Projektentwickler, Sozialwissenschafter & Historiker sowie Lektor an der Universität Salzburg.

Beruflich stechen aus dem breiten Spektrum zwei Schwerpunkte hervor: Historisch-kulturwissenschaftliche Forschung und Regionalentwicklung.

Seit September 2010 begleitet Günther Marchner das Projekt "Zusammenleben in Hallein", eine Initiative zur Stärkung der interkulturellen Zusammenarbeit in der Tennengauer Bezirkshauptstadt.

Publikationen

Neben zahlreichen sozialwissenschaftlichen und projektbezogenen Publikationen ist kürzlich das Buch mit dem Titel „Zwischen L`viv und Maramures“, Bilder und Notizen, Karl Freudenthaler (Fotos) und Günther Marchner (Texte), in der EDITION TANDEM, Salzburg / Wien, 2010, erschienen.

Weblinks

Quellen

  • Autorenvorstellung in „Zwischen L`viv und Maramureş“, Bilder und Notizen, Karl Freudenthaler (Fotos) und Gürnther Marchner (Texte), edition tandem Salzburg / Wien, 2010
  • www.base-salzburg.at