Heilig-Grab-Kapelle (Henndorf am Wallersee)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henndorf (Hl. Grabkapelle-1).jpg

Die Heilig-Grab-Kapelle in Henndorf steht westlich außerhalb des Friedhofes der Pfarrkirche zum hl. Vitus in Henndorf am Wallersee. Die Kapelle steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die Kapelle wurde 1721 als barocke Nachbildung des Grabes Christi in Jerusalem erbaut.

Architektur

Der Bau hat im Vorbau ein Rechteckportal mit der Jahresangabe 1722. Der Grabteil ist mit Spitzbogenblendarkaden auf toskanischen Säulen umzogen. Auf dem First ist ein rotundenartiger Achtecktambour mit einem Kuppelhelm. Der Vorraum unter einer Gewölbetonne ist apsidial mit einer niedrigen Scheiteltüre geschlossen. Der Grabraum hat ein Platzlgewölbe. Die Bodenplatten sind aus Marmor.

In der Grabnische ist die Liegefigur Christi aus dem 18. Jahrhundert. Es gibt eine Nischenfigur kniender Schmerzensmann aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Quelle