Hauptmenü öffnen

Johanna Bauchinger

Johanna Bauchinger (* 16. März 1903 in der Gemeinde Maxglan; † 1941 in Schloss Hartheim ermordet) war ein aus Salzburg deportiertes Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft in Salzburg.

Leben

Johanna Bauchinger war das jüngste von fünf Kindern des Ehepaars Franziska und Franz Bauchinger. Johanna konnte keinen Beruf erlernen und arbeitete als Dienstmädchen. Mit 16 Jahren bekam sie ein Kind, das jedoch bei der Geburt starb.

Nach einer Erkrankung wurde sie in der Landesheilanstalt Salzburg aufgenommen. Von dort wurde sie am 16. April 1941 nach Hartheim deportiert und ermordet.

Quelle