Kiesel-Verlag Waren-Erzeugungs- und HandelsgesmbH

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die Kiesel-Verlag Waren-Erzeugungs- und HandelsgesmbH war ein Salzburger Unternehmen.

Geschichte

Sie ging aus einer Fusion 1988 der Bergland Handels-, Werbe und VerlagsgesmbH mit der Waren-, Erzeugungs- und Handelsgesellschaft m.b.H. hervor.

Der Firmensitz wurde von der Innsbrucker Bundesstraße 46 in die Schwarzstraße 15 verlegt.

Mit Wirkung vom 1. Jänner 1988 hatte der Verlag bereits den Großteil seiner Verlagsgeschäfte dem Wiener Amalthea-Verlag übertragen. In Salzburg betrug 1988 der Verlagsumsatz nur mehr 81.946 ÖS.

1993 übertrug die Firma ihr Vermögen auf den einzigen noch verbliebenen Gesellschafter, die Raiffeisenverband Salzburg registrierte Genossenschaft mit Sitz in Salzburg.

Quelle

Zeitfolge