Lothar Semper

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lothar Semper (* 3. Jänner 1947 in Waizenkirchen, , † 10. April 2014) war AHS-Lehrer und Schriftsteller.

Leben

Lothar Semper besuchte das Gymnasium in Linz. Er studierte an der Universität Salzburg Germanistik und Leibeserziehung und schloss das Studium im Jahr 1972 ab. Danach wirkte er als AHS-Lehrer am Christian-Doppler-Gymnasium in Salzburg.

Er heiratete im Jahr 1979 und hatte drei Kinder. Seit 1979 auch wohnte er in Seekirchen am Wallersee.

Seit 1986 ließ er Veröffentlichungen (meist Lyrik) in verschiedenen Literaturzeitungen erscheinen, 1986 auch die ersten vier Bücher.

Werke

  • Sanft tuscheln die Ahornzweige. Literaturnetz, 2002
  • Seifenblase. Literaturnetz, 2002
  • Eichelhäher. Literaturnetz, 2002
  • Alles in mir. Literaturnetz, 2002
  • Auf einer Harley Davidson möchte ich sterben. Anrich, Weinheim, 1996
  • Wabai I. Verlag Jungbrunnen, Wien, 1994
  • nadelstich und Scherenklau (Kindertheaterstück). 1994
  • Eine Minute zuviel. Benzinger Edition, Würzburg, 1989
  • Bröselkopf oder die Versteinerung Österreichs durch die Zwerge. Edition Atelier, Wien, 1988
  • Katzensprung. Grasl Verlag, Baden bei Wien, 1986
  • Geschichten vom alten Postkasten. Landesverlag, Linz, 1986
  • Horribili und Co. Landesverlag, Linz, 1986
  • Sturz in die Finsternis (Abenteuerbuch). Ueberreuter Verlag, Wien, 1986

Übersetzt wurden ins Dänische „Sturz in die Finsternis“ und ins Niederländische „Wabai I“ sowie „Auf einer Harley Davidson möchte ich sterben“.

Quellen