1947

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1910er |  1920er |  1930er |  1940er | 1950er | 1960er | 1970er |
◄◄ |   |  1943 |  1944 |  1945 |  1946 |  1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1947:

Ereignisse

In diesem Jahr
... kehrt Hans Mairhofer-Irrsee aus der russischen Kriegsgefangenschaaft zurück
... wird die Porsche Holding GmbH von Louise Piëch und Ferry Porsche gegründet
... gründet Andreas Krallinger in Obertauern die Skischule Krallinger
... findet in Salzburg der erste Ärztekongress nach dem Krieg statt
... wird der Heimatverein Zur Alten Linde in Faistenau gegründet
... tritt Kurt Wessely in die Redaktion des Demokratischen Volksblatt ein
... übernimmt Ernst Rotter die Leitung sämtlicher Baustellen des Speicherkraftwerkes Glockner-Kaprun
... wird der ASV Blau-Weiß Salzburg gegründet
... wird die Salzburger Landesmusikschule, das heutige Musikum, gegründet
... im Sommer ziehen Tausende Juden über den Krimmler Tauern nach Südtirol (manchmal über die Ausweichroute Birnlücke), Italien - die Krimmler Judenflucht
... übernimmt die Bildungseinrichtung Salzburg Seminar das Schloss Leopoldskron
... wird Schloss Mirabell Sitz der Stadtverwaltung
... beginnt Felix Hohenwarter, Wegmacher in Pension und Wetterwart in Weißbach bei Lofer, mit seinen Wetteraufzeichnungen, die er über 60 Jahre täglich macht
... nimmt die Österreichische Stickstoffwerke AG Linz den Torfabbau im Weidmoos wieder auf
... wird Richard Hildmann Präsident des SAMTC
... wird die Mädchenhauptschule Schloss Goldenstein wieder eröffnet, nachdem sie in der Nazizeit geschlossen wurde
... beginnt in Trimmelkam (Gemeinde St. Pantaleon) der Braunkohleabbau
... wird der ATSV FC Kuchl gegründet, der aber bereits nach einer Saison wegen Erfolglosigkeit aufgelöst wird
... schafft Albert Birkle die Ostfenster in der Bürgerspitalskirche St. Blasius
... wird der SAK 1914 Fußball-Landesmeister
... schließt sich der SK Ukraine als Sektion Violett-Weiß Austria Salzburg an
... wird das Schloss Fuschl ein Hotel
... stellt man die Eiskogelhöhle unter 'Denkmalschutz', sie ist heute ein besonders geschützte Höhle nach Salzburger Naturschutzgesetz
... wird eine Straße in Gnigl nach dem NS-Opfer Valentin Aglassinger benannt
Jänner
1. Jänner: übernimmt die Stadt Salzburg das Vermögen der Salzburger Eisenbahn- und Tramwaygesellschaft
2. Jänner: aufgrund der ungünstigen Bedingungen müssen weitere Verschärfungen der Stromsparmaßnahmen verkündet werden
4. Jänner:
... entsprechend den Bestimmungen der Bundesverfassung von 1929 wird an Stelle der bisherigen Bezeichnung „Landeshauptmannschaft für Salzburg“ wieder die Bezeichnung „Amt der Landesregierung Salzburg“ verwendet
.. .wegen Brennstoffmangel bleiben die Salzburger Schulen bis Anfang März geschlossen
... in der Stadt sind 93 551 ständig hier lebende Lebensmittelkarten-Empfänger gemeldet
6. Jänner: für ein Seidel Bier beträgt der amtlich festgesetzte Preis ab heute 33 Groschen, für den halben Liter 50 Groschen - was waren das noch für Zeiten für Biergenießer...
9. Jänner: kehrt das spätere Gründungsmitglied der Kameradschaft Anif-Niederalm, Franz Stadlhuber, aus der russischen Gefangenschaft heim
11. Jänner: kommt es zur vorübergehenden Einstellung des Personenverkehrs der ÖBB wegen Kohlemangels
12. Jänner:
... im Ski-Abfahrtslauf von der Gaisbergspitze gibt es einen Doppelsieg für die beiden Grödiger Max Wörndl und Hans Helminger
... wird die Zweigstelle Salzburg der „Österreichischen Kulturvereinigung“ selbständig als Salzburger Kulturvereinigung, mit Landesamtsdirektor Rudolf Hanifle als erster Präsident, zum Stellvertreter der Maler Josef Schulz gewählt
13. Jänner: weitere Stromsparmaßnahmen werden nötig
17. Jänner:
... die immer noch in der Bombenruine am Franz-Josef-Kai untergebrachten Sammlungen des Salzburger Museum Carolino Augusteum werden in das alte Borromäum an der Dreifaltigkeitsgasse übersiedelt
... werden auf Anordnung der US-Militärregierung in den Städten Salzburg und Hallein zwecks Überprüfung des Gesundheitszustandes der Bevölkerung besondere Wiege-Kommissionen eingesetzt, um Gewichtsmessungen auf Straßen, in Schulen, Fabriken, öffentlichen Bädern vorzunehmen; eine öffentlich zugängliche Gewichtsüberprüfung gibt es bereits seit längerer Zeit in den Räumen des Cafés „Tomaselli“
25. Jänner: Schüler und Schülerinnen müssen sich zu festgelegten Zeiten zweimal wöchentlich zum Hausaufgaben-Empfang in ihren Klassenzimmern einfinden. Auf diese Weise sollen die erzwungenen Ferien im Sinne des notwendigen Unterrichts genutzt werden
27. Jänner: wird der Einheitsfahrschein für die städtischen Verkehrslinien von 15 auf 25 Groschen erhöht, die Umsteigefahrkarte von 25 auf 35 Groschen und der Gepäckfahrschein von 10 auf 20 Groschen;
29. Jänner: übermittelt der Saalfeldner Bürgermeister Raimund Rohrmoser eine Aufstellung aller registrierten Nationalsozialisten an die Landesregierung
30. Jänner: Herren- und Damenhüte können ohne Bezugschein im Tausch gegen getrocknete Hasenfelle erworben werden. Ende Februar wird auch die Tauschpflicht aufgehoben.
31. Jänner: die 120 mal 40 Meter große Baracke des US-Motor-Pools an der Teisenberggasse in Salzburg brennt bei einem Großbrand nieder; dabei werden zahlreiche Autobusse und Lastkraftwagen sowie Treibstoffvorräte zerstört;
Februar
1. Februar: nimmt das Arbeitsgericht in Salzburg seine Tätigkeit wieder auf
2. Februar:
... das bisher von den US-Truppen beschlagnahmte Festspielhaus steht der Salzburger Bevölkerung wieder zur Verfügung und heißt ab sofort nicht mehr „Roxy-Theater“, sondern wieder „Festspielhaus“; als Ersatz beanspruchen die Amerikaner das Lifka-Kino, dessen Vorführungen für die Zivilbevölkerung ins Festspielhaus verlegt werden;
... finden auf der Trabrennbahn in Salzburg - Parsch vor 4 000 Zuschauern drei Schlitten- und fünf Motorrad-Skijöring-Rennen statt
5. Februar: findet das Begräbnis von Anna Bahr-Mildenburg, die am 27. Jänner in Wien verstorbene Opernsängerin und Witwe nach dem Schriftsteller Hermann Bahr am Salzburger Kommunalfriedhof statt;
6. Februar: Wassermangel macht die Verlängerung der Stromabschaltzeiten von 7 bis 11 Uhr und von 13 bis 17:30 Uhr notwendig
15. Februar: die Versuche der Städtischen Gaswerke, Süßstoff aus Abfallprodukten bei der Gasgewinnung künstlich zu erzeugen, sind erfolgreich;
17. Februar:
... klagen die Inhaber der beschlagnahmten Hotels und Gasthöfe in der Stadt Salzburg, dass sie von den USFA nur rund 1,50 Schilling pro Bett erhalten, während bei einem regulären Hotelbetrieb der zehn- bis zwanzigfache Betrag zu erzielen sei. Sie verlangen einen Nachlass aller Steuern und Abgaben; derzeit sind von der US-Besatzungsmacht noch beschlagnahmt: Hotel Stein, Hotel Meran, Hotel Österreichischer Hof, Hotel Pitter, Hotel Bristol, Hotel Traube, Gasthaus Hofwirt, Gasthaus Steinlechner, Gasthaus Kasererhof, Café Mirabell-Casino, Café Tomaselli und Café Glockenspiel;
... Ladenöffnungszeit - immer schon ein Thema gewesen: Gewerkschaft und Dienstgeber kommen überein, den Geschäftsschluss in der Stadt Salzburg am Samstag mit 13 Uhr festzulegen
18. Februar: gründen Namensgeber Wilhelm Berger und Helene Berger den Gewürzhersteller WIBERG
19. Februar: weil ein jüdischer Insasse des DP-Lagers in Salzburg - Riedenburg Anordnungen eines Schaffners nicht befolgt hat und deshalb aus dem Obus gewiesen worden ist, blockieren rund 300 jüdische Lagerinsassen den nachfolgenden Obus, zerstören die Scheiben und misshandeln einen Kontrollor; die Haupttäter werden später gerichtlich verurteilt;
20. Februar: beginnt die Stadtgemeinde Salzburg mit der Sprengung der Überreste des Schrannen-Gebäudes neben der Andräkirche in der Neustadt von Salzburg
25. Februar: die Landesregierung ruft dazu auf, Hakenkreuze und andere Insignien aus der Nazi-Zeit von Grabsteinen zu entfernen.
März
1. März: wird Dr. Richard Seeger zum Magistratsdirektor der Stadt Salzburg ernannt
3. März: erscheint das erste „Amtliche Telefonbuch für den Bezirk des Post und Telegrafeninspektorats Salzburg“ nach dem Zweiten Weltkrieg und enthält die Nummern der mehr als 5 000 Anschlüsse in der Stadt und der über 3 000 Telefone im Land Salzburg
10. März:
... wird der tägliche Omnibusverkehr Salzburg – Wien aufgenommen
... erhalten Normalverbraucher auf Zuteilungskarten pro Person zwei Schachteln Zündhölzer.
11. März:
... Landeshauptmann Albert Hochleitner wendet sich gegen die häufig gehörte Meinung, alle DPs seien arbeitsscheu. Andererseits könnte die Salzburger Bevölkerung verlangen, dass sich die DPs den gesellschaftlichen Sitten des Gastlandes anpassten.
...endet die schullose Zeit wegen Brennstoffmangels.Der Unterricht wird wieder aufgenommen.
12. März:
... findet in der Residenz in der Altstadt die Gründungsversammlung der „Vereinigung österreichischer Industrieller, Landesgruppe Salzburg“ statt; erster Präsident ist Rolf Weinberger;
... Ende der Stromabschaltungen in der Stadt infolge des verbesserten Wasserstandes beim Wiestal-Kraftwerk
13. März: wird der ehemalige Gauleiter Friedrich Rainer an Jugoslawien ausgeliefert
19. März: Insassen des Anhaltelagers Glasenbach Marcus W. Orr protestieren gegen die Haftbedingungen und reißen Zäune nieder. Einigen gelingt die Flucht. In Verhandlungen mit dem amerikanischen Lagerkommandanten erreichen die Häftlinge Verbesserungen.
23. März:Bei Aufräumungsarbeiten einer Bombenruine an der Bayerhamerstraße werden zwei verweste Leichen gefunden.
25. März: findet die Gründung der „Österreichischen Kulturvereinigung“, Landesverband Salzburg, mit Sitz im Künstlerhaus statt; im Jänner 1948 verselbständigt zur „Salzburger Kulturvereinigung“;
29. März:
... tagen im Wirtshaus zum Schwarzen Bären in Salzburg - Mülln erstmals der „Salzburger Partisanenring“, Engelbert Pilshofer hält ein Referat
... erleben 1800 Zuschauer bei einem Boxturnier im Kleinen Festspielhaus einen 10:6 Sieg der Innsbrucker Boxerstaffel gegen eine Salzburger Stadtauswahl
April
1. April: 1 200 Schüler erhalten eine tägliche Ausspeisung aufgrund einer Hilfsaktion aus Dänemark
5. April:
... berichten die Salzburger Nachrichten über Pläne, in Ergänzung zum abgeschlossenen Architektenwettbewerb, ein neues Kurhaus, eine Schwimmhalle für 2 000 Zuschauer sowie eine Kunsteisbahn mit Tribünen für 3 000 Zuschauer im Zwergelgarten zu errichten - keines der Projekte wird jedoch verwirklicht;
...während der Osterfeiertage geben die Wiener Sängerknaben drei Konzerte im Großen Saal desMozarteums
8. April: beginnt die vom Österreichischen Kulturbund veranstaltete Internationale Filmwoche mit der Aufführung des amerikanischen Farbfilmes „Schneewittchen“ von Walt Disney im Festspielhaus
10. April: Emil Spannocchi, späterer erste Armeekommandant des Österreichischen Bundesheeres, heiratet in Wien Gräfin Therese Czernin von und zu Chudenitz
21. April: die Bezugsscheinpflicht für Rundfunkgeräte wird aufgehoben
30. April:
... wird die Elektrifizierung der Lokalbahn ParschAnthering fertig gestellt
... erfolgt die Rückgabe von Kunstschätzen an Frankreich, dabei handelt es sich um Gemälde und Plastiken alter Meister sowie Gobelins und antike Möbel, die 1940 von den Nationalsozialisten zur Ausschmückung des Schlosses Kleßheim und der Residenz nach Salzburg gebracht worden sind;
Mai
1. Mai:
... rund 4 000 SPÖ-Sympathisanten marschieren aus allen Stadtteilen zur Kundgebung am Residenzplatz, am KPÖ-Aufmarsch nehmen 800 Menschen teil;
... Milchverteiler im Stadtgebiet müssen ab sofort sonntags von 7 bis 9 Uhr morgens ihre Geschäfte zur Milchabgabe öffnen
4. Mai: findet Erste Nachkriegs-Sandbahnrennen auf der Trabrennbahn in Salzburg statt
5. Mai: nach einer Militärparade auf dem Mozartplatz in der Altstadt von Salzburg findet im Großen Saal des Mozarteums ein Festakt zur Verabschiedung des Oberkommandierenden der US-Streitkräfte in Österreich, Hochkommissar General Mark W. Clark, statt; seine Nachfolge tritt Generalleutnant Geoffrey Keyes an;
8. Mai: in Erinnerung an die Befreiung des Landes durch US-Truppen bleiben Schulen und öffentliche Ämter geschlossen
13. Mai: die österreichisch-sowjetische Gesellschaft, Landeszweigstelle Salzburg, wird im Bischofssaal der Residenz gegründet.
15. Mai:
... wird der FC Bad Gastein gegründet
... findet ein Radrennen „Rund um Schallmoos“ (Salzburg - Schallmoos) vor 2 000 Zuschauern statt
21. Mai: ist das Volksgartenbad in der Stadt Salzburg für die Zivilbevölkerung erstmals wieder jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zugänglich
26. Mai: wird auf der Trabrennbahn in Salzburg - Parsch der alte Brauch des Bauernreitens wieder aufgenommen
28. Mai: wegen Kohleknappheit gibt es nur von 5 bis 7:30 Uhr, von 11 bis 13:30 Uhr und von 18 bis 20 Uhr Gas
Juni
1. Juni: der Landesverband Salzburg für Jugendwandern und Herbergswesen richtet in einigen Räumen der Hauptschule Griesgasse für die Zeit vom 1. Juni bis 12. September eine Behelfsjugendherberge ein
5. Juni: wird der Union Salzburg Stadtverein ins Vereinsregister eingetragen
6. Juni: Isidor Grießner gründet mit 16 Bürgermeisterkollegen den Salzburger Gemeindebund
8. Juni: Eröffnung der Sportanlage Lehen (6 800 Steh- und 1 550 Sitzplätze) mit dem Meisterschaftsspiel Austria Salzburg gegen SV Bürmoos (2:5)
12. Juni: das bombengeschädigte Sanatorium Wehrle wird nach zweijähriger Renovierung wieder eröffnet
14. Juni: übersiedelt Fred Kraus mit seiner Kleinkunstbühne Kabarett "Bei Fred Kraus" vom ehemaligen Café Krimmel am Mirabellplatz in der Stadt Salzburg in den Gasthof Mödlhammer in der Getreidegasse 26, wo 250 Besucher Platz finden
28. Juni:
... wird ein Jugendvolksfest in der Stadt Salzburg vom Landesjugendreferat gemeinsam mit der US-Militärregierung veranstaltet; es gibt u. a. eine Filmvorführung im Lifka Kino und eine Jause für 600 Kinder im Stieglkeller
... der Oberbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte in Europa, General Lucius D. Clay, dessen politischer Berater, Robert Murphy, der politische Berater des Oberkommandierenden der US-Streitkräfte in Österreich, John G. Ehrhardt, und der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Österreich, Generalleutnant Geoffrey Keyes, treffen sich im Hauptquartier des Salzburger US-Zonenkommandos, um Angelegenheiten der Militärregierung gemeinsam mit Vertretern des Zonenkommandos zu erörtern.
29. Juni: aus Anlass des Jubiläums „250 Jahre St. Johanns-Spital“ findet in der Krankenhauskirche St. Johannes des Landeskrankenhauses eine Jubiläumsfeier statt
Juli
1. Juli:
... wird die inoffizielle Schach-Landesgruppe Salzburg gegründet
... werden die Architektenentwürfe für das Bomben zerstörte Kaiviertel im Künstlerhaus ausgestellt
... wird das Hotel Gablerbräu von den US-Behörden wieder für Zivilpersonen frei gegeben
3. Juli: Johann Desch wird in Salzburg zum Priester geweiht
6. Juli:
... findet das erste Motorradrennen auf der Autobahn Salzburg-Liefering statt, das später unter dem Namen 1. Mai Rennen bekannt wurde
... gewinnt der Motorradrennfahrer und Motorjournalist Helmut Krackowizer sein erstes Motorradrennen bei diesem Rennen in Salzburg
8. Juli: Österreicher dürfen ab heute in USFA-Kinos in Begleitung von amerikanischen Militärpersonen oder Zivilangestellten
10. Juli: Prozess in Jugoslawien gegen den früheren Gauleiter von Salzburg und Kärnten, Friedrich Rainer. Er wird zum Tode verurteilt und nach Ablehnung seines Gnadengesuches hingerichtet.
13. Juli:
... wird im Künstlerhaus eine Kollektivausstellung mit Bildern des bekannten Salzburger Malers Anton Steinhart eröffnet
... empfängt Matthias Stubhann, der spätere außerordentliche Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, seine Priesterweihe
... wird Coelestin Schindlauer zum Priester geweiht
14. Juli: ist das bekannte Café Lohr in der Stadt Salzburg wieder für die Zivilbevölkerung zugänglich und feiert kurz darauf sein 80jähriges Bestandsjubiläum
18. Juli:
... die von den USFA benützte Rainerkaserne erhält den Namen Camp Truscott, nach dem gefallenen Hauptmann der Rainbow Division Al Truscott. Die Enthüllung der Namenstafel nimmt Generalmajor Harry J. Collins vor.
... der Hauptausschuss des Gemeinderates beschließt, die Josefiau und Aigen durch eine „Überfuhr“ über die Salzach zu verbinden
27. Juli: Salzburger Festspiele 1947, die Eröffnungsreden im Weißen Saal der Residenz halten Landeshauptmann Albert Hochleitner (ÖVP), US-Hochkommissar Generalleutnant Geoffrey Keyes und Bundeskanzler Leopold Figl (ÖVP)
31. Juli:
... nach langwierigen Verhandlungen der Landesregierung, des Bundesdenkmalamtes sowie der Naturschutzbehörde wird der Vorschlag der Arbeiterkammer, die Kleßheimer Allee zur Brennholzgewinnung für den kommenden Winter zu schlägern, angenommen
... wird der Sportklub Bischofshofen nach seiner Auflösung durch die Nationalsozialisten wiedergegründet
August
1. August:
... sind nach einer Aufforderung der Festspieldirektion die Festspielbesucher angehalten, in festlicher Kleidung zu den Aufführungen zu erscheinen, andernfalls würden sie gegen Rückerstattung des Eintrittspreises aus dem Festspielhaus gewiesen
... wird die Dreifaltigkeitskirche am Makartplatz in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg während der Festspielzeit durch Scheinwerfer angestrahlt
... erstes Lohn-Preis-Abkommen, die von den Sozialpartnern mit der Bundesregierung vereinbarten, zum Teil massiven Preis- und Lohnerhöhungen treten in Kraft
2. August:
...die Kammer der Gewerblichen Wirtschaft gibt erstmals „Die Salzburger Wirtschaft“ heraus
... Kenneth C. Royall, der Kriegsminister der USA, besucht ein Orchesterkonzert der Salzburger Festspiele
5. August: im Rahmen einer Feier übergibt Zonenkommandant Generalmajor Harry J. Collins das Internierungslager Marcus W. Orr an der Alpenstraße an die österreichischen Behörden. Bürgermeister Anton Neumayr (SPÖ) kündigt an, das Areal für Werkstätten und Wohnungen verwenden zu wollen.
9. August:
... wird das Grand-Café „Winkler“ am Mönchsberg eröffnet nach viermonatiger Bauzeit; es beherbergt ein Restaurant, ein Konzert-Café und eine Bar; am Eröffnungstag transportiert der alte „Elektrische Aufzug“ 4 000 Personen;
... ist der Zwergelgarten in Salzburg nach dem Wiederaufbau der Verbindungsbrücke für das Publikum wieder zugänglich;
11. August: erste Nachkriegslandung eines zivilen Verkehrsflugzeuges, einer Douglas DC-3, am Flughafen Salzburg W. A. Mozart
... zum ersten Mal wird der Bau eines Kapuzinerbergtunnels beschlossen, der jedoch aus Geldmangel niemals ausgeführt wurde
13. August: wird die erste Internationale Sommerakademie am Mozarteum nach vielen Jahren wieder eröffnet
22. August:
... nimmt das durch Bomben beschädigte Hotel „Zum Hirschen“ an der Elisabethstraße in Salzburg nach dem Wiederaufbau wieder den Betrieb auf
... wird SSK-Sportplatz Schallmoos eröffnet
24. August: gewinnt der 1. Salzburger SK 1919 den Salzburger Landescup durch ein 2:0 über den SAK 1914
25. August: Erhöhung des Einheitsfahrscheinpreises beim Obus auf 40 Groschen
31. August:
... Landeshauptmann Albert Hochleitner (ÖVP) hebt das zunehmende Interesse des In- und Auslandes an den Festspielen hervor. Im August haben 10.085 Personen in Gasthöfen und Privatquartieren übernachtet. Der Elektrische Aufzug ist im August von mehr als 70.000 Personen benutzt worden, eine Rekordzahl in den 56 Jahren seines Bestehens.
... debütiert Tenor Hubert Grabner bei den Salzburger Festspielen
September
In diesem Monat
... werden die jüdischen DPs aus Badgastein nach Ebelsberg bei Linz verlegt
1. September: die anhaltende Trockenheit und die Disziplinlosigkeit der Stromabnehmer machen an Werktagen von 7 bis 11 Uhr und von 14 bis 18 Uhr eine Stromabschaltung notwendig. Auch der Obusverkehr muss eingeschränkt werden.
3. September: Während des Krieges befand sich auf dem Gaisbergplateau eine Radar-Forschungsstation. Die letzten auf dem Gaisberg davon verbliebenen Stahlgerüste werden jetzt entfernt.
4. September: wegen Treibstoffmangels wird der gesamte Autobusverkehr vorübergehend eingestellt
8. September: Hochzeit des Militärgouverneurs des Landes Salzburg, Oberst John F. de Valagin Patrick, mit der aus Ungarn stammenden Dorothy von Tankay-Burget in der Stiftskirche St. Peter
13. September: weil viele Menschen in den Bäckereien kein Brot mehr bekommen, die Lebensmittelkarten der 32. Zuteilungsperiode mit Geschäftsschluss aber ihre Gültigkeit verlieren, kommt es zu spontanen Demonstrationen vor dem Ernährungsamt. Dieses verlängert die Gültigkeit der Lebensmittelkarten bis 16. September.
15. September:
... Gründung der Berufsfeuerwehr Salzburg
... die Salzburger Polizei richtet eine Spezialtruppe für den Einsatz bei Raubüberfällen, Bränden und Katastrophen ein
22. September: der Autobusverkehr muss bis Ende September wegen Treibstoffmangels wieder eingeschränkt werden
26. September: Gründung der Volkshochschule in der Stadt Salzburg
27. September: bei der österreichischen Staatsmeisterschaft in der Felsenreitschule erringen Salzburger Ringer fünf Titel
28. September: seit der Räumung des Internierungslagers Marcus W. Orr an der Alpenstraße haben dort bereits 150 Familien eine neue Heimstätte gefunden
Oktober
1. Oktober: die US-Militärregierung und die Dänische Hilfsaktion „Rettet die Kinder“ nehmen die Schulausspeisung wieder auf
7. Oktober: die Österreichische Kinderdorf-Vereinigung konstituiert sich in Salzburg
8. Oktober: Karl Heinrich Waggerl liest im Großen Saal des Mozarteums aus eigenen Werken
11. Oktober:
... neuerliche Stromsparmaßnahmen wegen anhaltender Trockenheit
... Heesters-Gastspiel im „Bettelstudent“. Johannes Heesters übernimmt im Landestheater bis 19. November die Rolle des „Simon“.
12. Oktober:
... in der Lasserstraße 14 wird die im November 1938 von SA-Männern zerstörte und jetzt instand gesetzte Synagoge eingeweiht
... anlässlich der Eröffnung des „Salzburger Mädelklubs“ findet in den Räumen des amerikanischen „Red Cross Clubs“ (im heutigen Salzburger Marionettentheater) ein festlicher Klubabend statt, an dem sechzig Salzburger Mädchen im Alter von 13 bis 19 Jahren teilnehmen. Der Klub wird von weiblichen Angestellten der USFA betreut und will wöchentliche Veranstaltungen, sowie Kurse im Kochen und Nähen abhalten.
14. Oktober:
... findet die 100. Sendung der „Rhythmischen 7“ im Sender Rot-Weiß-Rot im Grand Café „Winkler“ auf dem Mönchsberg in der Altstadt von Salzburg statt
... wird die MS Libelle für die Zeller Schifffahrt am Zeller See bei Zell am See im Pinzgau angeliefert
15. Oktober:
... die USFA räumen die ehemalige Trapp Villa an der Traunstraße in Salzburg - Aigen, die während der NS-Herrschaft Heinrich Himmler als Sommersitz gedient hat. Neue Besitzer ist die Kongregation der Missionare vom Kostbaren Blut.
... findet im Marmorsaal des Schlosses Mirabell als erste öffentliche Veranstaltung der neu gegründeten Salzburger Volkshochschule ein Gastvortrag des British Council über britisches Leben, Denken und Kulturschaffen statt.
... Abschiedsabend von Karl Dönch. Der beliebte Opernsänger des Landestheaters gibt im Großen Saal des Mozarteums ein umjubeltes Abschiedskonzert. Er übersiedelt an die Staatsoper in Wien.
17. Oktober: Antigone im Landestheater. Jean Anouilh's Schicksalstragödie wird von der Kritik begeistert aufgenommen, lockt aber wenig Zuschauer an.
20. Oktober: 100 Jahre „Salzburger Liedertafel“, aus diesem Anlass veranstaltet die „Liedertafel“ eine Festwoche, während der sie u. a. Georg Friedrich Händels „Messias“ unter der Leitung von Hermann von Schmeidel aufführt und im Turnsaal des Studiengebäudes im Rahmen einer Ausstellung ihre hundertjährige Geschichte präsentiert
November
1. November:
...Nach der Weihe durch Fürsterzbischof Andreas Rohracher läuten die fünf neuen Glocken in der Kirche des Stiftes Nonnberg erstmals. Die alten Glocken mussten im Krieg abgeliefert werden, die neuen wurden in der Glockengießerei Oberascher in Kasern hergestellt.
...im Land Salzburg sind derzeit 4 414 Motorräder, 2 167 Personenautos, 1 701 Lastkraftwagen, 453 Zugmaschinen, 375 Anhänger, 145 Spezialfahrzeuge und 284 nicht fahrbereite Fahrzeuge gemeldet
3. November: der außergewöhnlich niedrige Wasserstand der Salzach gibt im Stadtgebiet von Salzburg am linken Flussufer Reste der Pilotenpfähle der mittelalterlichen Holzbrücke frei, die sich auf Höhe der Klampferergasse befunden hat
4. November: österreichische Polizisten dürfen ab heute auch amerikanische Soldaten nach Straftaten festnehmen
10. November:
... die Magistratsmusik Salzburg gibt im Speisesaal des Großgasthofs „Sternbräu“ anlässlich ihrer Wiedergründung (Erstgründung 1928) ein Konzert. Kapellmeister sind Emil Gronemeyer und Adolf Maier.
... Erhöhung des Kaloriensatzes für Normalverbraucher auf 1 700 Kalorien täglich
... unter der Telefonnummer 05 ist ab heute im Telefonortsnetz der Stadt eine Zeitansage von einer Tonfolie zu hören
15. November: nach einer mehr als zehnjährigen Pause findet im Großen Saal des Mozarteums wieder ein Fechtturnier statt
17. November: Kursbeginn an der Volkshochschule Salzburg. Die Kursgebühren betragen für das Halbjahr fünf Schilling je Wochenstunde. Das Programm sieht 45 Kurse aus verschiedensten Wissensgebieten vor.
18. November: Gründung der SAKOG(Salzach-Kohlenbergbau Ges.m.b.H ,beteiligt waren Bund,Land Oberösterreich,Land Salzburg und die Fa.Stern&Hafferl) in Trimmelkam
21. November: Auf Anordnung von Bürgermeister Anton Neumayr (SPÖ) bleiben wegen Brennstoffmangels sämtliche Dienststellen des Stadtmagistrats für die Dauer der Heizperiode samstags geschlossen. Von 9 bis 12 Uhr ist ein Journaldienst eingerichtet.
26. November: Gründung der Landessportorganisation Salzburg
30. November:
... nach heftigen öffentlichen Vorwürfen gegen seine Person über angebliche Unregelmäßigkeiten bei einer Staatsbürgerschaftsverleihung legt Landeshauptmann Albert Hochleitner (ÖVP) sein Amt zurück. Der Salzburger Landtag leitet in der Folge eine Untersuchung ein, die ergebnislos bleibt und Hochleitner später vollkommen rehabilitiert.
... Schuh-Zuteilung im November an die Stadt Salzburg: 356 Paar Arbeitsschuhe mit Ledersohlen für Männer, 330 Paar Männer-Straßenschuhe, 720 Paar Straßenschuhe für Frauen, 653 Paar für Kinder, 20 Paar Arbeitsschuhe für Kinder, 70 Paar orthopädische Schuhe, 200 Paar Hausschuhe, 200 Paar Gummischuhe sowie als Sonderaktion 400 Paar Lederschuhe für Schulkinder, 748 Paar Arbeitsschuhe und 238 Paar Gebirgs-Arbeitsschuhe.
Dezember
6. Dezember:
... Franz Karl Ginzkey liest auf Einladung der Adalbert-Stifter-Gemeinde im Großen Saal des Mozarteums aus seinen Werken
8. Dezember:
... die Salzburger Suite des Komponisten Joseph Messner trägt das Datum "8.XII.1947".
... zum Krampusumzug in der Innenstadt, veranstaltet vom „Salzburger Heimatwerk“, kommen 18.000 Zuschauer.
10. Dezember:
... Erzbischof Andreas Rohracher kann wieder das Erzbischöfliche Palais am Kapitelplatz beziehen. Als Ausweichquartier hat seit 12. Oktober 1939 die Benediktiner-Erzabtei St. Peter gedient.
... durch die Währungsreform wird der Schilling auf ein Drittel seines bisherigen Wertes abgewertet. Lediglich ein Betrag von 150 Schilling pro Person wird im Verhältnis 1:1 umgetauscht. Die kurzfristig angekündigte Währungsreform führt zu einem Ansturm auf die Geschäfte am letzten Tag der Gültigkeit des „alten“ Schillings.
12. Dezember: nach amtlicher Erhebung sind im Land Salzburg bisher 48 Kinder mit einem Elternteil amerikanischer Herkunft zur Welt gekommen
15. Dezember: wird der „Tanzsportklub Rot-Weiß“ in Salzburg gegründet
21. Dezember: die Renovierung der in den Jahren 1694 bis 1699 von Johann Bernhard Fischer von Erlach erbauten Dreifaltigkeitskirche ist abgeschlossen; die Einweihung nehmen Seminarregens Karl Berg und Erzbischof Andreas Rohracher vor;
22. Dezember:
... Josef Rehrl (ÖVP) wird Landeshauptmann
... für Kinder bis zu sechs Jahren können zwei Stück Weihnachtskerzen in Verbindung mit der Lebensmittelkarte bezogen werden
... im Festspielhaus findet die erste von 164 Weihnachtsfeiern für Kinder statt. Die amerikanischen Soldaten organisieren und finanzieren Feiern für insgesamt 33.000 Kinder im Lande.
31. Dezember: hat die Landeshauptstadt nach einer neuesten Zählung derzeit 116 608 Einwohner, mehr als 30 000 davon sind Ausländer

Geboren

In diesem Jahr
... Hans Mamoser in Henndorf, Altbauer am Moosbauerngut, Mundartdichter
... Hanspeter Lugstein, Gründer und Präsident des Chorverbands Salzburg
... Karl Steinhart in Tamsweg, römisch-katholischer Geistlicher
... Helmut Hütter, Architekt und Karrikaturist
... Gerhard Dorfinger in Straßwalchen, Salzburger Judo Trainer
... Alban Perfler, Arzt in Altenmarkt im Pongau
... Erich Holzmann in Zell am See, Musiker
Jänner
6. Jänner: Johannes Müller , Steuerberater
14. Jänner: Johann Schreilechner in Mariapfarr (?), Priester der Erzdiözese Salzburg
22. Jänner: Klaus Firlei, Univ.-Prof. Dr., Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Universität Salzburg, Landtagsabgeordneter a. D.
25. Jänner:
... Josef Paul Puntigam in Neusetz im Bezirk Radkersburg, Steiermark, Brigadier, Kommandant der Anton-Wallner-Kaserne
... Richard Rothböck in Salzburg, Unternehmer
29. Jänner: Matthäus Maislinger, Bürgermeister von Mattsee
Februar
6. Februar: Heinz Hochhauser in Wels, Fußballtrainer und -funktionär
22. Februar: Estolf Müller in Bad Ischl, Landesleiter der Bergrettung Salzburg
25. Februar: Werner Berktold, Bürgermeister von Hof
März
1. März: Bernhard Scheichl, pensionierter Bankangestellter und ehemaliger Gemeinderat (SPÖ) der Stadt Salzburg
16. März: Johann Griessner, Bürgermeister der Gemeinde Lamprechtshausen
19. März: Manfred Schilhan, ehemaliger Sportmoderator von Radio Salzachtal
April
3. April: Hans Paarhammer, Prälat Univ.-Prof. Dr., Theologe und Diözesanrichter
7. April: Benedikt Lang, Bürgermeister von Bad Hofgastein
11. April: Tharcisse Onema in Tshumbe, Demokratische Republik Kongo, Pfarrer bzw. Pfarrprovisor von St. Georgen im Pinzgau und Fusch an der Glocknerstraße
20. April: Ronald Gobiet, Salzburger Landeskonservator
26. April: Augustin Heuberger, Bauunternehmer und Kammerfunktionär
Mai
3. Mai: Peter Neureiter in St. Koloman, ehemaliger Bürgermeister (ÖVP) der Gemeinde Scheffau am Tennengebirge
6. Mai: Wolfgang Radlegger in Grödig, Landeshauptmann-Stellvertreter
13. Mai: Harald Bartol in Straßwalchen, Motorradrennfahrer, Technik-Chef bei KTM
14. Mai: Karl Ritter, Fußballspieler bei SV Austria Salzburg
21. Mai: Erich Marx, Dr., Direktor des Salzburg Museum
27. Mai: Manfred Grabler, österreichischer Skirennläufer, der für Australien startete
Juni
4. Juni: Peter Frohnwieser in Salzburg-Gnigl, Unternehmer
5. Juni: Hans Jörg Bachmaier, Magistratsdirektor der Stadt Salzburg
29. Juni: Peter Eder, Bürgermeister von Lend
Juli
12. Juli: Co Adriaanse, in der Saison 2008/09 Trainer von Red Bull Salzburg
15. Juli: Erich Peyerl, Salzburger Gemeinderat und SPÖ-Politiker
22. Juli: Josef Kirchberger, HR Dipl.-Ing., langjähriger Leiter der Landschaftlichen Forstverwaltung Zell am See
28. Juli: Albert Precht, gelernter Tischler sowie Berg- und Skiführer
September
1. September: Helmut Brandstätter, ehemaliger Direktor der Hauptschule Grödig
7. September: Georg Rohrecker in Salzburg-Nonntal, Fachmann für die Zeit der Kelten
18. September: Alois Grüner in in Haid bei Bad Leonfelden, ., Hofrat Dr., ehemaliger Leiter der Abteilung 9: Gesundheitswesen und Anstaltenverwaltung des Amtes der Salzburger Landesregierung
30. September: Arno Gasteiger, Journalist, Politiker, Vorstand der Salzburg AG
Oktober
11. Oktober: Alexander Pereira, Intendant der Salzburger Festspiele
27. Oktober: Peter Iwanoff, Florist, ehemaliger Gemeinderat (ÖVP) der Stadt Salzburg
November
23. November: Renate Dohnalek, Direktorin der Volksschule Anif
24. November: Albert Kogler, ehemaliger Vizebürgermeister und langjähriger Gemeinderat (SPÖ) der Oberpinzgauer Gemeinde Stuhlfelden
30. November: Johann Mayr, Direktor der Hauptschule St. Michael
Dezember
6. Dezember: Ernst Schreiner, Braumeister i. R. der Stieglbrauerei zu Salzburg
12. Dezember: Wilhelm Gegner, Militärmusiker und Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Elsbethen
17. Dezember: Walter Hübl, Arzt

Gestorben

Jänner
23. Jänner: Franz Rehrl, Dr., Landeshauptmann 1922 bis 1938
27. Jänner: Anna Bahr-Mildenburg, Opernsängerin und Witwe nach dem Schriftsteller Hermann Bahr
Februar
16. Februar: Bianca Bianchi, Opernsängerin
23. Februar: Alois Hölzl in Saalfelden, Politiker, Bauernvertreter und Bürgermeister
März
23. März:
... Joseph August Lux in Anif, Maler und Schriftsteller
... Luisa Antonieta von Österreich Brüssel, Belgien, Tochter von Ferdinand IV. von Toskana, der in Salzburg im Toskanatrakt wohnte
Mai
8. Mai: Max Manzl, Schulleiter an der Volksschule Uttendorf
30. Mai: Georg Ludwig von Trapp, U-Boot-Kommandant im Ersten Weltkrieg, wurde durch seine zweite Frau Maria Augusta Kutschera und den singenden Kindern weltberühmt (siehe auch "The Sound of Music")
Juni
13. Juni: Thomas Mayrhofer in Salzburg, Journalist
Juli
19. Juli: Friedrich Rainer, Jurist, Politiker und Gauleiter von Salzburg
Dezember
4. Dezember: Emil Meletzki in Wien, österreichischer Alpinist

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1947 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1947"

Quelle