Marterl Michael Pfeifenberger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Marterl Michael Pfeifenberger ist ein Marterl in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Am 28. August 1997 war Michael Pfeifenberger als Obmann der Zederhauser Berg- und Naturwacht im Einsatz. Dabei erlitt er einen Herzinfarkt und verstarb. Sein Sohn Manfred mit Familie und seine Ehefrau Maria errichteten das Marterl als Andenken.

Beschreibung

Das Marterl befindet sich im Hinterrieding, oberhalb der Zauneralm, direkt am Steig zum Aufstieg auf das Weißeck. Das Marterl besteht aus einem ca. 1 m hohen Kalkstein. Auf ihm befinden sich das Abzeichen der Salzburger Berg- und Naturwacht, ein Foto des Verstorbenen und seine Lebensdaten. Umrahmt wird der Stein von Bergblumen, einer schmiedeeisernen Laterne und kleineren Steinen. Das Ganze wird großräumig als Schutz vor dem Weidevieh von einem Lattenzaun aus Lärchenbrettern eingezäunt.

Quelle