Hauptmenü öffnen

Paulus van Vianen

Paulus van Vianen (* um 1570 in Utrecht, Niederlande; † 1613 in Prag) war ein niederländischer Goldschmied und Medailleur.

Leben

Er begab sich 1601 in die Dienste des Salzburger Erzbischofs Wolf Dietrich von Raitenau.

Bereits 1603 verließ er Salzburg wieder und ließ sich in Prag nieder, wo er als kaiserlicher Kammergoldschmied bei Kaiser Rudolf II. tätig war.

Weiterführend

Für Informationen zu Paulus van Vianen, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Literatur und Quellen

  • Wolfgang Wegner: Skizzenbuchblätter von Paul van Vianen mit einer Ansicht von Salzburg. Zur Tätigkeit niederländischer Künstler in Salzburg unter Erzbischof Wolf Dietrich, in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde (MGSLK) 96, 1956, S. 207-216
  • Herbert Klein; Wolfgang Wegner: Neue Ansichten von Salzburg von Paul van Vianen, in: MGSLK 98, 1958, S. 219-224
  • Duyvené De Wit-Klinkhamer: Eine Ansicht von Salzburg auf einer Plakette von Paulus van Vianen, in: MGSLK 100, 1960, S. 529-531
  • Wolfgang Wegner: Beiträge zur Salzburger Kunstgeschichte um 1600 und im frühen 17. Jahrhundert. Zwei Zeichnungen der in Salzburg um 1600 tätigen niederländischen Künstler, in: MGSLK 112/113, 1972/73, S. 355-358