Renate Jeblinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Renate Jeblinger ist Inhaberin einer Veranstaltungs- und Event-Agentur mit Sitz in Hof bei Salzburg.

Karriere

Sie hat sich auf Sport spezialisiert und lieferte zusammen mit ihrem Mann Christian das Sicherheitskonzept für die FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming. Sie war auch für das richtige Platzieren der Sicherheitsnetze entlang der Pisten - rund 27 Kilometer - verantwortlich.

Von den 27 Kilometern waren fünf Kilometer vier Meter hohe sogenannte A-Netze, der Rest waren zwei Meter hohe B-Netze. Diese wurden mit rund 4 000 fest im Boden verankerten Schneetellern fixiert. Die Vorarbeiten begannen bereits im September 2012, im November wurden die Netze dann lose aufgehängt, bevor sie kurz vor der WM fixiert wurden.

Begonnen hat Jeblinger ihre Karriere im Einzelhandel im Unternehmen Schuhe Steinacher. Dann wechselte sie zunächst in die Gastronomie, später ins Büro. Es folgten drei Jahre der Reise durch die Welt. Bei der Mountainbike-WM in Vail 2001 war sie die einzige Frau unter 48 Funktionären.

1991 hatte sie einen Mountainbike-Führer für den Pinzgau geschrieben, 2012 zusammen mit ihrem Mann einen Loipenführer für Langläufer.

Quelle