Hauptmenü öffnen

Rettenebenalm

Rettenebenalm (Roslalm)
Zufahrtsweg zur Rettenebenalm (Roslalm)

Die Rettenebenalm ist auch als Roslalm bekannt. Sie befindet sich auf 1.166 m ü.A. in der Gemeinde St. Johann im Pongau.

Inhaltsverzeichnis

Erreichbarkeit

Von Salzburg kommend zweigt man einen Kilometer nach der Nordeinfahrt St. Johann rechts ab. Die Rettenebenalm ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Mountainbike oder zu Fuß erreichbar. Man fährt auf dem Güterweg Katzlmoos, bis zum Parkplatz nahe dem Arlberghof. Bei der Anfahrt bietet sich ein herrlicher Ausblick auf St. Johann im Pongau, auf den gegenüber liegenden Hahnbaum und das Hochgründeck sowie auf das Heukareck und hinein ins Großarltal. Vom Parkplatz aus hat man eine Gehzeit von etwa einer halben Stunde bis zur Rettenebenalm. Der Weg weist keine großen Steigungen auf und ist somit leicht zu bewältigen.

Die Rettenebenalm ist auch Ausgangspunkt für weitere Wanderungen. In etwa einer Stunde Gehzeit erreicht man auf einem flachen Weg das Kloster Kinderalm oberhalb von St. Veit im Pongau. Auch ein Übergang über die Mühlbacher Höhe zur Pronebenalm ist möglich.

Allgemeines

Den Wanderern werden besondere Almspezialitäten angeboten: Butter und Käse sowie sonstige herzhaft schmeckende Milchprodukte, Schnaps (Obstler und Vogelbeer), Apfelsaft, Brot und Speck aus eigener Erzeugung. Besonderes Schmankerl: Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren (mit frischer Almbutter zubereitet).

Für die Kinder ist viel Platz zum Spielen vorhanden, eine Sandkiste und eine Schaukel sowie viele Tiere.

Eigentümer

Familie Franz und Margit Hartl

Telefon auf der Hütte: 0664/253 38 12; im Tal: 06412/63 47

Bewirtschaftungszeit

Von Anfang Juni bis Ende September. Im Oktober auch auf telefonische Anfrage.

Quellen