Scharrntal

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Scharrntal ist ein Seitental des Hollersbachtales und befindet sich im Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern im Pinzgau.

Lage

Es zweigt im vorderen Teil des Hollersbachtales zwischen Brand und der Leitneralm an der orografisch linken Talseite vom Haupttal ab und ist durch einen Güterweg, der bereits bei Brand vom Hauptweg abzweigt und dort den Hollersbach überquert, erschlossen. Das Tal verläuft in südwestlicher Richtung und ist bis zur Scharrn-Hochalm etwa 2,5 km lang. Der Talschluss befindet sich nordöstlich der Schneegrubenscharte. Das Tal wird durch den Scharrnbach entwässert.

Beschreibung

Im Scharrntal befinden sich mehrere Almen, auf denen Almwirtschaft betrieben wird. Es sind dies die Achselalm, die Vorder- und Hinterflecktrogalm (auch als Flecktruhealm bekannt), die Reichertleitenalm die Scharrn-Grundalm und die Scharrn-Hochalm.

Bemerkenswert ist darüber hinaus, dass sich im Scharrntal einige bedeutende Moore befinden. Als besonders wertvoll wird das Reichertleitenmoos eingestuft, das eine z.T. ä#hnliche Pflanzen- und Tierwelt wie das Vordermoos (Hollersbachtal) aufweist. Ein weiteres erwähnenswertes Moor ist das auf 2 000 m ü. A. liegende Flachmoor südlich oberhalb der Scharrn-Hochalm, das durch seine besondere Schönheit beeindruckt.

Quellen