Sigrid Birgmann

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sigrid Birgmann am Pult bei einer Veranstaltung der Flachgauer Heimatvereinigungen in Thalgau

Sigrid Birgmann (* 1943 in Friedburg, Oberösterreich) betätigt sich mit Aquarellmalerei und Mundartdichtung.

Leben

Sigrid Birgmann wuchs in Salzburg auf und wohnt seit den 1980er Jahren in Seekirchen am Wallersee. Sie leitete bis zu ihrer Pensionierung ein kleines aber feines Schmuckgeschäft in der Salzburger Altstadt. Seit ihrer Kindheit malt und zeichnet sie mit großer Begeisterung. Besuch zahlreicher Kurse und Seminare bei verschiedenen Künstlern. Sie hatte zahlreiche Ausstellungen, im Inland sowie auch in der Toskana, Italien.

Anfang der 2000er-Jahre führte sie der Zufall bei einer Vernissage zu Teilnehmern der Schreibwerkstätten des Salzburger Bildungswerkes und in der Folge zur „Flachgauer Mundartrundn“. Seit dieser Zeit schreibt sie Gedichte und Geschichten in Mundart, aber auch in Schriftsprache. Gedanken, Stimmungen, Erlebtes und Erinnerungen versucht sie auf Papier zu bringen.

Persönliches Motto von Sigrid Birgmann: „Malen und Schreiben ist für mich eine Einheit. In einem Bild versuche ich mit Farbe, in einem Gedicht, mit Worten, meinen Gefühlen und Empfindungen Ausdruck zu geben.

Veröffentlichungen

  • „Wort in Foaben eintauchen“ (Eigenverlag)
  • „Funkn eisammen“ (Eigenverlag)
  • Beiträge in Zeitschriften und Kalendern
  • zahlreiche Lesungen
  • Lesungen im Rundfunk bei „Mundartdichterin der Woche“
  • „Sei Zeit gibt’s nimma“ (3. Preis beim Franz-Stelzhamer-Preis 2015)

Adresse

Sigrid Birgmann
Hechtstraße 15
5201 Seekirchen am Wallersee
E-Mail: sigrid.birgmann@sbg.at

Bildergalerie

Werke (Auswahl)

Weblink

Quelle

  • Folder von Sigrid Birgmann