1943

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1910er |  1920er |  1930er |  1940er | 1950er | 1960er | 1970er |
◄◄ |   |  1939 |  1940 |  1941 |  1942 |  1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1943:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Valentin Aglassinger von der Gestapo wegen Vorbereitung zum Hochverrat verhaftet
... wird der Auftrag zum Bau der Luftschutzbunker im Kapuzinerberg gegeben
... kauft Josef Thorak das arisierte Schloss Prielau im Pinzgau
... besucht Benito Mussolini Salzburg und trifft sich mit Adolf Hitler
... vernichtet ein Brand einen großen Teil der neuen Saline in der Reichenhall
... wird die Salzburger Fußballmeisterschaft im Frühjahr abgebrochen, da die Vereine zu wenig Spieler haben
... wird in Puch ein Lager für Kriegsgefangene eingerichtet
... wird das Holztechnikum Kuchl gegründet
... wird im Stubachtal ein Nebenlager des KZ Dachaus errichtet
... hat Salzburg 955 Schulanfänger (andere Quelle: 900)
... verzeichnet Hellbrunn im Sommer mit 130 000 Besuchern die bisher höchste Besucherzahl
... geht der Hundebestand gegenüber dem Vorjahr von 1 430 auf 1 259 zurück
... wird Salzburg von 255 506 Fremden besucht, die für 765 723 Übernachtungen im Stadtgebiet sorgten
... verzeichnet der Pinzgauer-Zuchtverband einen Rückgang, 99,7 % der Stiere konnten 1943 bei den Auftrieben verkauft werden
... gibt es 2 311 Geburten in der Stadt Salzburg
... zieht Josef Stoitzner mit seiner Familie nach Bramberg
Jänner
In diesem Monat
... ehrt die Gemeinde Bischofshofen ehrt ihre Sekretärin, Gemeinde-Oberinspektorin Stefanie Lercher, die seit 35 Jahren im Dienst der Gemeinde steht
... wird in Untertauern ein Elektrizitätswerk in Betrieb genommen
... belegen 300 Salzburger Hitlerjungen Ski-Ausbildungslager auf der Resterhöhe bei Mittersill, im Hochkeilhaus, in Hintermoos, im Seekarhaus und in Dienten
... wird im Pinzgau von Soldaten die erste Sauna des Gaues Salzburg fertig gestellt
... fällt Remigius Trausner, einer der besten Fußballspieler des Sportgaues Salzburg, als Bordfunker
... führt die Schulführung des Gaues an der Hauptschule Plainstraße einen schulpraktischen Lehrgang für die Junglehrerinnen und Junglehrer durch, die die eingerückten Kameraden zu vertreten haben
... ist die Terra-Film ist erneut zu Aufnahmen für den Film „Musik in Salzburg“ in der Stadt
... wird im Festsaal der Lehrerbildungsanstalt eine Arbeitstagung für Volkskunde im Salzburger Heimatwerk abgehalten
... wird in Straßwalchen ein Bauernmädellager abgehalten
1. Jänner:
... werden die Postscheckkonten der Salzburger Stadtverwaltung und deren Eigenbetriebe beim Postscheckamt Wien geschlossen und laufen in Zukunft über das Postscheckamt München
... erhält die 4. Reichskleiderkarte ihre Gültigkeit
... wird der Bezug von Schuhen neu geregelt
... treten auf den Linien der Salzburger Eisenbahn- und Tramway-Gesellschaft neue Beförderungsbestimmungen und Fahrtarife in Kraft, bei Monatskarten und Zehnerblocks ergeben sich Preisherabsetzungen
... veröffentlicht die SZ einen Beitrag über „Die Anfänge des Skilaufs in der Stadt Salzburg“
5. Jänner:
... wird der Pazifist und Wehrdienstverweigerer Anton Brugger wegen Zersetzung der Wehrkraft vom Reichskriegsgericht Berlin zum Tod verurteilt
... berichtet die SZ, dass neben den NSV-Schweinemästereien auch im Städtischen Altersheim in Nonntal eine 120 bis 150 Stück umfassendeSchweinemästerei besteht
6. Jänner:
... wird im Festspielhaus als zweiter Film „Die Entlassung“, ein Bismarck-Film, in Anwesenheit von Hauptdarsteller Emil Jannings aufgeführt
... trifft der kaiserlich japanische Botschafter General Oshima mit seiner Frau und dem japanischen Gesandten Sakuma in Salzburg ein, nach einer Kundgebung wird ihm zu Ehren im Friesacher in Anif ein ländliches Mittagessen gegeben
7. Jänner:
... wird im Rittersaal der Residenz der Zweig Salzburg der Deutsch-japanischen Gesellschaft gegründet
... plant die Stenographenschaft Salzburg zusätzliche Übungsgemeinschaften um den neuen Bestimmungen bei den Handelskammer-Prüfungen zu entsprechen
... wird der Eislaufplatz auf der SA-Kampfbahn Nonntal wird eröffnet
... hält die Abteilung Sport der DAF am Roßfeld einen Lehrgang für Skiwarte ab
9. Jänner: hält der Kleintierzuchtverein Salzburg im Hotel Wolf-Dietrich eine Versammlung der Geflügelhalter ab
10. Jänner: wird in Salzburg der „Tag der Briefmarke“ begangen
11. Jänner: startet die Deutsch-italienische Gesellschaft Salzburg einen neuen Anfängerkurs
12. Jänner: macht der Oberfinanzpräsident in Innsbruck die Regelungen für die lohnsteuerliche Sonderbehandlung von „Zigeunern“ bekann
13. Jänner:
... befasst sich Saalfelden mit der Ortsplanung für die Zeit nach dem Krieg
... werden in Salzburg die Luftschutzwarngeräte einer Probe unterzogen
15. Jänner:
... startet das DRK einen Grundausbildungskurs für alle Interessierten
... legt die Salzburger Hauptabteilung für Alkohol- und Rauschgiftgefahrenbekämpfung der Reichsstelle gegen Alkohol- und Tabakgefahren ihren Tätigkeitsbericht für 1942 vor
16. Jänner: wird in der Turnhalle Itzling ein Vergleichswettkampf im Ringen zwischen den HJ-Bannen Salzburg, Altötting und Hallein ausgetragen
17. Jänner:
... wird im Salzburger Landestheater das Schauspiel „Der Leutnant Vary“ von Walter Erich Schäfer aufgeführt
... treffen der Tibetforscher Dr. Ernst Schäfer und der schwedische Asienforscher Dr. Sven Hedin mit den Teilnehmern an Schäfers Tibet-

Expedition und weiteren Wissenschaftern in Salzburg ein

... finden in Schwarzach die Gaumeisterschaften im Lang- und Sprunglauf statt
... ermitteln die (nach den Deutschen Wettkampfregeln spielenden) Salzburger Eisschützen auf dem Schallmooser Weiher die Gaumeister, in Goldegg ermitteln die Pinzgauer und Pongauer Schützen ihren Meister
18. Jänner:
... veranstaltet der Salzburger Dichterkreis im Wiener Saal des Mozarteums eine Lesung des Südtiroler Dichters Franz Tumler
... bedient Albus die Buslinie Schemmplatz–Poschingerstraße–Kapellenwirt (Itzling) wieder halbstündlich
20. Jänner:
... veranstaltet im Großen Saal des Mozarteums KdF einen Abend mit der „Gestalterin des Volksliedes“ Christl Brandstetter
... tagt unter Vorsitz des Gauamtsleiters für „Rassenpolitik“ erstmals die „Gau-Asozialenkommission“ und befasst sich mit mehreren „Fällen asozialer Art“
22. Jänner: wird der Eislaufplatz Nonntal für die Meisterschaften vergrößert und mit einer Musikbeschallungsanlage und einer Beleuchtung für die Abendstunden ausgerüstet
23. Jänner: wird im Landestheater Rossinis „Barbier von Sevilla“ aufgeführt
24. Jänner: veranstaltet der BdM Salzburg einen Eislauf-Lehrgang für die besten Eisläuferinnen der Banne
29. Jänner: verordnet der Generalbevollmächtigte für den Arbeitseinsatz die grundsätzliche Meldeverpflichtung aller Männer von 16 bis 65 und aller Frauen von 17 bis 45 Jahre für „Aufgaben der Reichsverteidigung“
31. Jänner:
... findet aus Anlass des 10. Jahrestages der nationalsozialistischen „Machtergreifung“ eine Großkundgebung der NSDAP im Festspielhaus statt
... sollen die durch Einberufungen ausgedünnten Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehren durch die Hinzuziehung von SA-Männern aufgefüllt werden
... wird die Herstellung von Dauerwellen für männliche Personen, sowie Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren verboten
... gelingt Hans Georg Uitz (Jungmannschaft Salzburg des Alpenvereins) und Konrad Schimke (Berg-HJ) gelingt die erstmalige Winterdurchsteigung des Eiskogel-Ostgipfels im Tennengebirge
Februar
In diesem Monat
... spielt die Betriebsschachgruppe des Heeresbekleidungsamtes erstmals im Café Mozart einen Wettkampf gegen die Salzburger Schachgesellschaft aus, und verliert mit 2:12
... feiert die DRK-Gruppe Mauterndorf ihr 20-jähriges Bestehen
... treffen rund 400 Kinder von der Nordseeküste in Salzburg ein
... führt die Salzburger SA führt einen Spähtrupp-Orientierungslauf über 12 km auf Skiern durch
... hält die Gaupropagandaleitung Salzburg auf der Gauschulungsburg Hohenwerfen einen Lehrgang für Propagandaleiter und Kreisredner des Reichsgaues Salzburg ab
... treffen in Saalfelden Salzburger und Saalfeldner Eisschützen aufeinander
... hält die Salzburger Liedertafel ihre 95. Hauptversammlung ab
... treffen Vertreter von DRK, Wehrmacht, Partei und Staat zu einer Aussprache über den Einsatz von Frauen im DRK zusammen
1. Februar:
... erfolgt die Ablesung und Verrechnung des Wasserverbrauches im Gebiet der Stadt Salzburg von nun an zweimonatlich
... feiert Hanns Bergen am Salzburger Landestheater sein 25-jähriges Bühnenjubiläum
2. Februar:
... wird im Großen Saal des Mozarteums der Kreisbauerntag des Kreises Salzburg abgehalten
... führt die NSV eine Erfassung aller Unterkünfte durch, die zur Unterbringung Obdachloser geeignet sind
3. Februar:
... Andreas Rohracher wird zum (Fürst)Erzbischof gewählt
... wird das Ende der Schlacht um Stalingrad gemeldet
4. Februar:
... veröffentlicht die SZ einen Beitrag von Richard Ahne über Unken
... gibt die staatliche Fachschule für Kindergärtnerinnen in Glasenbach die Aufnahmebedingungen bekannt, Bewerberinnen müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben, allgemeine Vorbildung, hauswirtschaftliche Bildung, Gesundheit und „deutschblütige Abstammung“ nachweisen, zudem ist die Zugehörigkeit zu NSDAP, BdM oder NSFrauenschaft-Frauenwerk verpflichtend
... beginnt der Gauerziehertag 1943
... beginnen die Gebietsmeisterschaften der HJ im Skilauf in Hofgastein
5. Februar: wird der 55-jährige Lagerführer Alois St. aus Oberalm vom Sondergericht Salzburg wegen „Unzucht wider die Natur“ zu acht Jahren Zuchthaus verurteilt, das Urteil wird aufgehoben und in einer weiteren Verhandlung wird er zum Tod verurteilt
6. Februar: gibt auf Einladung der Salzburger HJ der Lübecker Musikerkreis unter Leitung von Walter Kraft ein Gastspiel in Salzburg
7. Februar:
... wird im Stadttheater Göttingen „Das Urteil des Paris“, eine „musikalische Komödie“ von Cesar Bresgen uraufgeführt
... absolviert Austria Salzburg in München ein Freundschaftsspiel gegen eine Münchner Kreisauswahl, München gewinnt 6:1
... findet der Wintersporttag 1943 statt
8. Februar: beginnt in den Schulen der Gauhauptstadt der Unterricht des zweiten Halbjahres, die Schulen außerhalb des Stadtgebietes nehmen den Unterricht am 9. Februar wieder auf
9. Februar: besuchen eun Frauen der finnischen Frauenorganisation „Lotta Svärd“ Salzburg
11. Februar: schreibt der Gauobmann der Stenographenschaft einen Leistungswettbewerb im Stenographieren aus
12. Februar: wird Margarethe Zöls neue Gaufrauenschaftsleiterin in Salzburg
13. Februar: wird in Essen „Die schlaue Müllerin“ von Cesar Bresgen uraufgeführt
14. Februar:
... veranstalten die Eisschützen des Sportgaues Salzburg am Gablerweiher in Schallmoos einen Wettbewerb um den „Goldenen Becher“
... wird die Erzeugung von Damenhüten auf Waren unter 40 RM beschränkt, Hüte unter 25 RM sind im Schaufenster deutlich sichtbar zu kennzeichnen
... wird in Siezenheim das traditionelle Aperschnalzen unter Teilnahme mehrerer Mannschaften abgehalten
... werden in der Schwesternausbildung neue Durchführungsbestimmungen erlassen
... gewinnen bei einem Turnier der Nachwuchsringer in Wien die Vertreter Salzburgs vor Wien und Tirol
16. Februar: verfügt der Reichsstatthalter per Anordnung, dass alle Einzelhandelsgeschäfte an jedem Mittwochnachmittag geschlossen

halten dürfen

17. Februar: führt die Arbeitsgemeinschaft der städtischen Chöre im Großen Saal des Mozarteums das Oratorium „Das Lied von der Mutter“ in Anwesenheit des Komponisten Josef von Haas auf
18. Februar:
... hält Reichsminister Goebbels eine Rede („Wollt Ihr den totalen Krieg?“) im Berliner Sportpalast
... wird unter dem Titel „Gas ist kriegswichtig“ an die Haushalte appelliert, ihren Gasverbrauch „zugunsten von Industrie und Betrieben“ einzuschränken
19. Februar: werden die in Salzburg aufgestellten Luftschutzsirenen auf ihre Betriebsbereitschaft überprüft
20. Februar: untersagt der Leiter der Fachgruppe Damenbekleidungsindustrie den Mitgliedern der Fachgruppe die Durchführung von Modeschauen
23. Februar:
... findet die Hauptversammlung des Salzburger Museumsvereines statt
... hält der Salzburger Traberzucht- und Rennverein im Gasthof Zum schwarzen Rössl seine Jahresversammlung ab
24. Februar: erliegt der Intendant des Salzburger Landestheaters, Dr. Erwin Kerber, einem Herzanfall
25. Februar:
... treten im Feldpostverkehr weitere Einschränkungen in Kraft
... verfügt die Reichsführung des NSRL , dass ab sofort auch in den Gauklassen Kriegsspielgemeinschaften für Fußball, Handball und Hockey gebildet werden dürfen
... besucht bis 6. März Gauleiter Scheel in seiner Eigenschaft als Reichsstudentenführer Spanien
28. Februar:
... werden in Zell am See die alpinen Gauwettbewerbe Salzburgs durchgeführt
... werden im Landestheater Leoncavallos Oper „Bajazzo“ und „Gianni Schicchi“ von Puccini aufgeführt, die letzten Inszenierungen des verstorbenen Intendantens
... findet in St. Johann ein Aperschnalzen statt
März
In diesem Monat
... wird Amtsgerichtsrat Dr. Anton Leissing aus Rattenberg an das Amtsgericht Salzburg versetzt
... finden in der Gauschulungsstätte Mattsee zwei Lehrgänge für die Kreis- und Ortsabteilungsleiterinnen des Gaues Salzburg statt
... finden in Bad Hofgastein Freizeitlager für berufstätige „BdMMädel“ statt
... werden in den Salzburger und Halleiner Lazaretten durch die NSDAP 120 Rundfunk-Geräte an Verwundete verteilt
... wird in Salzburg eine Tagung der Landesbauernschaften der Alpen- und Donaugaue abgehalten
... erscheint ein neuer Salzburger Stadtplan im Maßstab 1:15 000, beruhend auf aktuellen Unterlagen des Stadtbauamtes
... wird im Hotel Lueg in St. Gilgen der erste Internats-Lehrgang für Gaststättenlehrlinge eröffnet
... besichtigt Gauleiter Scheel besichtigt eine Reihe von Baustellen und die zugehörigen Lager im Gebirge
... wird der Kreisleiter von Tamsweg, Dr. Menz, zum Gaureferenten für die Gesunderhaltung des Landvolkes berufen
1. März:
... treten für den Verkauf von Tabakwaren neue Regelungen in Kraft
... werden von der Preisbildungsstelle neue Preise für Speisekartoffeln festgesetzt
... findet die Jahreshauptversammlung des Alpenvereins statt
... wird die neue Gemeinschafts-Wäscherei in Seekirchen offiziell in Betrieb genommen
... eröffnet die der Stadtbücherei angegliederte Jugendbücherei, welche 1800 Bände umfasst, im Schloss Mirabell
... wird in Bischofshofen ein neues Sozialgewerk des Handwerks gegründet
... wird auf Anordnung des „Führers“ die Verleihung von Treudienst-Ehrenzeichen bis Kriegsende eingestellt
2. März: veranstaltet das Konzertamt Salzburg und der Richard-Wagner-Verband Deutscher Frauen ein Richard-Wagner-Konzert im Festspielhaus mit dem Mozarteumsorchester
3. März:
... wird Josef Thalhammer wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt
... wird auf Anordnung des Reichsministers für Ernährung und Landwirtschaft die Schweinezählung durchgeführt
4. März:
... gibt die Staatliche Hochschule für Musik Leipzig im Großen Saal des Mozarteums ein Chorkonzert
... müssen Haushaltungen, die Hausgehilfinnen einstellen, dafür ab sofort die Zustimmung des Arbeitsamtes einholen
... wird am Landestheater das heitere Volksstück „Kleines Bezirksgericht“ von Otto Bielen erstaufgeführt
6. März:
... wird der Verkauf von elektrischen Glühbirnen als Maßnahme zur Energieeinsparung bis über die Sommermonate gesperrt
... hält der Gartenbauverein Gnigl (Vereinsführer J. Schmid) im SA-Heim Minnesheimstraße seine Jahreshauptversammlung ab
... wird die Salzburger Gausportgruppe, auch KdF-Tanzgruppe genannt, zu Veranstaltungen in Bielefeld eingeladen
7. März: wird im Salzburger Landestheater ein Vergleichskampf der Turnerinnen von Salzburg, Traunstein und Wels abgehalten
8. März: sagt die Zoologisch-botanische Arbeitsgemeinschaft vom Haus der Natur die Monatsabende für März und April ab
9. März: wird die vom Volksgerichtshof wegen kommunistischer Betätigung zum Tode verurteilte Salzburgerin Rosa Hofmann in Berlin hingerichtet
10. März: dürfen auf Anordnung der Reichsstelle Chemie Filme, Fotoplatten und Fotopapier ab sofort nicht mehr für nicht-berufliche Zwecke abgegeben werden
12. März: findet im Festspielhaus die Uraufführung des Bavariafilms „Paracelsus“ mit Werner Krauß in der Titelrolle statt
13. März:
... findet im Festspielhaus eine Großkundgebung zum 5. Jahrestag des „Anschlusses“ statt
... finden in allen Betrieben anlässlich des 5. Jahrestages des „Anschlusses“ Großappelle statt
14. März: findet in Hallein der Mannschaftswettkampf der Salzburger Turnerinnen statt, die beiden Mannschaften aus Morzg feiern einen Doppelsieg vor den Teams aus Hallein und Salzburg
15. März:
... bestehen alle Kandidaten die Reifeprüfung am Staatsgymnasium Salzburg
... dürfen bis 15. August keine Filzhüte verkauft werden
... wird eine Erhebung über den geplanten Anbau von Gemüse und Erdbeeren durchgeführt
16. März: wird die Reifeprüfung an der Oberschule für Jungen von allen 25 Kandidaten bestanden
17. März: ordnet der Präsident der Reichsschrifttumskammer an, dass alle Buchhandlungen einen Teil ihres Buchbestandes zu Ausleihzwecken bereit zu halten haben
18. März: veranstaltet die Reichshochschule Mozarteum einen Vortragsabend der Klavierklasse von Elly Ney
19. März:
... setzt der Reichsführer-SS die Polizeistunde auf 23 Uhr fest
... besucht Gauleiter Scheel das Arbeitsamt Salzburg
... hält der Verein der Haus- und Grundbesitzer im Hotel Mirabell eine Mitgliederversammlung ab
20. März:
... wird Hermann Koller verhaftet
... beginnt eine deutsch-italienische Arbeitstagung der Reichsstudentenführung
... werden im Großen Saal des Mozarteums „Beethoven-Abende“ mit Elly Ney und Ludwig Hoelscher veranstaltet
21. März: wird an allen Standorten und bei allen Truppenteilen der „Heldengedenktag“ mit militärischen Feiern begangen
22. März:
... bricht in den Nachmittagsstunden in Hallein im Augustinerkloster ein Brand aus, der sich rasch ausbreitete und dem mehrere Häuser sowie die Stadtpfarrkirche zum Opfer fallen
... wird in der Wartelsteingasse in Mülln die erste Schulbaracke im Stadtgebiet eröffnet
... bricht im Gefängnistrakt des Gerichtsgebäudes von Hallein ein Großbrand aus
23. März:
... spricht im Wiener Saal des Mozarteums anlässlich des 150. Geburtstages des Malers F. G. Waldmüller der Kunstwissenschafter Dr. Bruno Grimschitz
... wird am Landestheater das kammermusikalische Lustspiel „Meine Schwester und ich“ aufgeführt
... wird in Berlin-Plötzensee der sozialistische Widerstandskämpfer August Gruber hingerichtet
24. März: wird im Künstlerhaus anlässlich des 80. Geburtstags des Malers Michael Ruppe eine Kollektivausstellung des Künstlers im Rahmen der Frühjahrsausstellung der Genossenschaft bildender Künstler (Aquarell- und Graphikschau) eröffnet
25. März:
... veranstaltet die Gesellschaft für Salzburger Landeskunde einen Lichtbildervortrag von Museumsdirektor Dr. Lothar Pretzell über „Der Barockbildhauer Meinrad Guggenbichler
... nimmt die Salzburger Eisenbahn- und Tramwaygesellschaft den Betrieb der Festungsbahn wieder auf
... führt Gauleiter Scheel in Zell am See Richard Spitz als neuen Kreisleiter im Pinzgau in sein Amt ein
... fällt die Augustiner-Klosterkirche St. Georg in Hallein einem Brand zum Opfer
26. März:
... ordnet der Gauleiter an, dass die zur Schließung vorgesehenen Betriebe soweit erhalten bleiben, dass sie jederzeit wieder aufsperren können
... gibt Landesbauernführer Friesacher bekannt, dass die traditionellen „Bauernfeiertage“ untersagt werden
... empfängt Gauleiter Scheel in der Residenz den ersten niederländischen Ritterkreuzträger SS-Rottenführer Gerardus Mooyman
28. März: zur Saisoneröffnung am SAK-Platz Nonntal trifft der SAK 1914 in einem Freundschaftsspiel auf eine Wehrmachtsauswahl aus Bad Reichenhall
29. März:
... werden die Uhren in Deutschland auf Sommerzeit umgestellt
... verschmelzen die Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Wohnungsfürsorge“ und die „Wohnheim“, Gemeinnützige Wohnungs- und Eigenheimsgenossenschaft zur Gemeinnützigen „Wohnheim“ Wohnungs- und Eigenheimsgenossenschaft mit Sitz in der Wolf-Dietrich-Straße 8 in der Stadt Salzburg
30. März:
... verfügt Gauleiter Scheel, dass jene Betriebe, deren Stilllegung zum 25. März ausgesprochen wurde, noch bis zum 30. April geöffnet halten dürfen
... legt der Sportkreis Salzburg eine Bilanz über den Sportbetrieb im Jahr 1942 vor
31. März: wird Rudolf Bünka als Direktor der Salzburger Sparkasse durch Reichsstatthalter Scheel bestätigt
April
In diesem Monat
... wird das Zigeunerlager Maxglan aufgelassen
... wird der Leiter der Gauburg Hohenwerfen, Sepp Schrattenecker, vom Gauleiter für einen Einsatz des Amtes Rosenberg in den besetzten Gebieten freigestellt
... findet in der Gebietsmädelführerinnen-Schule in der Emsburg ein Lehrgang für 21 Hauswirtschaftslehrlinge aus dem Gebiet Salzburg statt
... veranstaltet die Landesbauernschaft Salzburg in Saalfelden, Tamsweg, Mauterndorf, St. Michael und Oberalm „Bergkäser-Kurse“
... beginnt das Salzburger Marionettentheater in Lemberg seine für drei Monate geplante Gastspielreise durch das „Generalgouvernement"
... hält der Alpenvereinszweig Saalfelden seine 55. Jahreshauptversammlung ab
... wird der Aufbau der beiden Strompfeiler und des rechtsseitigen Widerlagers der neuen Staatsbrücke abgeschlossen
... absolvieren in der Frauenklinik des Landeskrankenhauses zwölf Hebammenschülerinnen das Staatsexamen
... gibt der Städtische Chor Hallein sein erstes Konzert
... findet an der Reichshochschule für Musik Mozarteum die Reifeprüfung statt
... treten 28 Prüflinge der Bauschule und 13 der Ingenieurschule an der Staatsgewerbeschule zu den Ingenieurprüfungen an
... wird in Stuttgart ein vom Salzburger Karl Stumvoll komponiertes Konzert für Viola und Orchester aufgeführt
... wird im Zuge der Teilung der Landesbauernschaften die Teilung des Milch- und Fettwirtschaftsverbandes und des Viehwirtschaftsverbandes durchgeführt
1. April:
... wird die Versorgung mit Brennstoffen neu geregelt
... startet ein neues Kohlenwirtschaftsjahr, die Bezugsmengen für die Verbraucher werden gegenüber dem Vorjahr gekürzt
... treten für die Abgabe von Tabakwaren neue Regelungen in Kraft
... werden im Feldpostverkehr Einschränkungen aufgehoben
... tritt der neue Intendant des Salzburger Landestheaters, Peter Stanchina, bisher Direktor des Düsseldorfer Schauspielhauses, sein Amt an
... eröffnen im Gau Salzburg 50 Dorfbüchereien
2. April: bricht in Maxglan in einer Baracke der „Gemüse-Bulgaren“ beim Maxglaner Kino ein Brand aus
3. April:
... nimmt der Elektrische Aufzug auf den Mönchsberg wieder seinen Betrieb auf
... führen die Deutsche Stenographenschaft Salzburg und die DAF ein „Leistungsschreiben“ als kostenlose Prüfung für alle Stenotypisten und Maschinschreiber durch
4. April:
... werden in der Griesschule in Salzburg die Gebietsmeisterschaften im Geräteturnen abgehalten
... starten die Salzburger HJ-Gebietsmeisterschaft im Fußball mit drei Begegnungen
... wird die Fußballgemeinschaft Salzburg aus den Vereinen SAK 1914, SV Austria Salzburg und 1. Salzburger SK 1919 gebildet, die ihr erstes Spiel gegen die Reichsbahnsportgemeinschaft bestreitet, die Salzburger gewinnen mit 5:1
... meldet die SZ, dass Josef Sollereder, einer der besten Fußballspieler des SAK 1914 in den 1930er Jahren, gefallen ist
... wird eine Altpapiersammlung durchgeführt
6. April:
... werden die antifaschistischen Widerstandskämpfer Karl Schallmoser und Heinrich Auer wegen Vorbereitung zum Hochverrat zum Tod verurteilt
... erlässt die Reichsstelle für Elektrizitätswirtschaft neue Vorschriften über die Einschränkung des Lichtstromverbrauches in Gaststätten, Büros etc.
... gibt ein Marine-Musikkorps im Haus der Salzburger Zeitung in der Bergstraße ein Werkskonzert für die Gefolgschaft der Salzburger Druckerei
... hält die neue Fußballgemeinschaft Salzburg, bestehend aus Mitgliedern der Vereine SAK, SSK und Austria, hält ihre ordentliche Gründungsversammlung ab
... setzt der Polizeidirektor von Salzburg die Polizeistunde sämtlicher Kaffeehausbetriebe der Stadt Salzburg für Samstage und Sonntage auf 24 Uhr fest
8. April: wird Anton Graf zum Tode verurteilt
9. April: legt die Salzburger Kredit- und Wechselbank ihren Geschäftsbericht für 1942 vor
10. April: legen vor der Gauwirtschaftskammer sechs Wäscher und Plätter die Meisterprüfung ab, es ist dies die erste Wäschereihandwerksmeisterprüfung in Salzburg
11. April:
... führt der Ruderverein Möve am Wallersee sein „Anrudern“ durch
... führt das Landestheater erstmals die Oper „Die vier Grobiane“ von Wolf Ferrari auf
... tritt die FG Salzburg zu einem Freundschaftsspiel in Rosenheim an und verliert 1:2
... beginnt in der Griesschule ein Lehrgang für die Übungswartinnen des Gaues in Gymnastik und Tanz
13. April:
... beginnt im Gobelinsaal der Residenz die zweite Arbeitstagung 1943 der Gauführung statt
... legen im Kinderspital des Landeskrankenhauses 17 Kandidatinnen die Abschlussprüfung in Säuglings- und Kinderpflege ab
... erlässt der Polizeidirektor in Salzburg Verordnungen für den Luftschutz
... überreicht Gauleiter Scheel dem Generalintendanten Clemens Krauß die Goldene Mozartmedaille
... besucht die Salzburger Liedertafel die Verwundeten im Lazarett II
... legt die Creditanstalt-Bankverein ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 1942 vor
15. April: hält die Genossenschaft Bildender Künstler Salzburgs im Künstlerhaus ihre IV.ordentliche Mitgliederversammlung ab
16. April:
... werden für Hausschlachtungen von Schweinen neue Regelungen eingeführt
... veranstaltet die Deutsch-japanische Gesellschaft Salzburg einen Vortrag
17. April: gibt die Deutsche Reichsbahn Einschränkungen im Osterreiseverkehr bekannt
18. April:
... trifft die FG Salzburg auf dem SAK-Platz auf den Luftwaffensportverein Bad Aibling und verliert 1:3
... sind alle stillgelegten oder nicht voll ausgelasteten Maschinen dem Landeswirtschaftsamt Salzburg zu melden
19. April: zu Hitlers Geburtstag wird die Bevölkerung zur Beflaggung aufgerufen
20. April:
... drängen bei der Haltestelle Kommunalfriedhof der Lokalbahn die Wartenden derart gegen den noch fahrenden Zug, dass eine Frau unter die Räder kommt und schwer an Kopf, Beinen und Armen verletzt wird
... erscheinen Aufrufe, das Heizen einzustellen
22. April: tritt eine Salzburger Fußball-Auswahl gegen eine Reichenhaller Wehrmachtself an und verliert 4:5
24. April: wird der Ein- und Verkauf von Ferkeln, Läufern und Schafen per Erlass des Ernährungsministeriums genehmigungspflichtig
25. April:
... beginnt in Salzburg die Radsportsaison mit einem Rundrennen um die Stadt Salzburg
... wird die Salzburger HJ-Fußballmeisterschaft fortgesetzt
... wird im Festspielhaus als Gastspiel aus Wien die Lehar-Operette „Land des Lächelns“ aufgeführt
28. April: wird in Thumersbach bei Zell am See Gendarmeriemeister Johann Reinel während eines Dienstganges erschossen
30. April:
... wird der Widerstandskämpfer Josef Scherleitner in Berlin-Plötzensee hingerichtet
... wird das neue NSV-Jugend-Erholungsheim „Abersee“ in St. Gilgen eröffnet

= Mai

= In diesem Monat
... wird Anna Knorz von Gauamtsleiter Springenschmid für 50-jährige Tätigkeit im Schuldienst ausgezeichnet
... wird Dr. Alessandro Savorgnan neuer italienischer Konsul in Salzburg
... lädt die Ortsgruppe Goldegg eine Reihe Verwundeter aus dem Lazarett Bad Gastein ein
... besucht Landesbauernführer Friesacher die Pinzgauer Landdienstlager in Rauris, Maishofen und Altenmarkt
... besucht der finnische Studentenführer Dr. Eino Saari einige Tage Salzburg
... wird der Schwimmklub Wiking, der bereits früher eine Abteilung des Salzburger Turnvereines war, diesem wieder angegliedert
... wird für Angehörige von HJ und BdM ein Tennisturnier in Salzburg veranstaltet
... wird in Salzburg ein Lehrgang für Kinderturnwarte der Gaue Salzburg, Tirol, Kärnten und Oberdonau abgehalten
1. Mai:
... werden neue Preise für Speisekartoffeln festgelegt
... wird der 1. Mai ohne Veranstaltungen, Kundgebungen und Beflaggung begangen, steht aber im Zeichen vollkommener Arbeitsruhe
2. Mai:
... trifft im Rahmen des Tschammer-Pokals die Fußballgemeinschaft Salzburg auf dem Sportplatz Nonntal auf Vorwärts Steyr und verliert 0:1
... hält der NSRL am Mönchsberg den Frühjahrs-Waldlauf ab
... beginnen die Veranstaltungen der Salzburger Radfahrer mit einem Aschenbahnrennen auf der Laufbahn des Sportplatzes im Volksgarten
4. Mai:
... gastieren die Münchner Philharmoniker unter Oswald Kabasta in Salzburg
... ordnet der Reichsnährstand an, dass Erzeuger von Obst und Gemüse dieses nicht direkt an Verbraucher abgeben dürfen
5. Mai: führt das Landestheater im Festspielhaus Richard Wagner „Der fliegende Holländer“ auf
6. Mai:
 :... veranstaltet der Salzburger Dichterkreis im Wiener Saal des Mozarteums eine Lesung mit Josef Martin Bauer
... wird in Saalfelden eine Schneiderei für Bombengeschädigte eingerichtet
... haben sich alle HJ-Angehörigen, die in den NSRL-Vereinen Fußball spielen, auf dem SAK-Platz zu versammeln und ihre sämtlichen (Sport-)Ausweispapiere vorzulegen
7. Mai:
... werden die Aufnahmebestimmungen für die Ausbildung von Kindergärtnerinnen gelockert
... besucht zum Studium der Volkspflege in Salzburg eine Abordnung von acht, in Volkspflege und Volksfürsorge tätige, rumänischen Frauen Salzburg
8. Mai: werden die Röntgen-Reihenuntersuchungen im Pinzgau abgeschlossen
9. Mai:
... lässt die Stadtverwaltung eine neue Brunnenfigur auf dem Grünmarkt aufstellen
... hält die Sportgauführung Salzburg am SAK-Platz einen Lehrgang zur Heranbildung neuer Kampfrichter und Reichssport-Abzeichenprüfer ab
... finden am SAK-Platz Fuß- und Handballspiele statt
11. Mai: wird für jene Gastgewerbelehrlinge am Land, denen der Besuch der Berufsschule nicht möglich ist, im Hotel Lueg am Wolfgangsee ein zweimonatiger Sonderlehrgang abgehalten
12. Mai:
... berichtet die SZ über die Gestaltung der Dauer-Kleingartensiedlung im Thumegger Bezirk
... wird in Thumersbach die erste Kinderlandverschickungs-Lager-Schule eröffnet
13. Mai:
... wird auf dem Sportplatz des Salzburger Turnvereines im Volksgarten die erste Prüfung zum Versehrtensportabzeichen in der Stadt Salzburg abgenommen
... wird wegen Umbaus der Bahnüberführung in Gnigl die Eichstraße für einige Wochen gesperrt
14. Mai:
... besucht Gauleiter Scheel das Lager des weiblichen Arbeitsdienstes in Lengfelden
... wird das Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Bauern Isidor Radauer in Aigen bei einem Großfeuer zerstört
15. Mai:
... werden im öffentlichen Verkehr der Stadt Salzburg Vereinheitlichungen der Fahrscheine und der Tarife vorgenommen
... weil sie ihren Arbeitsplatz unerlaubt verlassen habe, wird Katharina Prem vom Landgericht Salzburg zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt
16. Mai:
... besucht am Muttertag Oberbürgermeister Giger die 130 Mütter im Städtischen Altersheim
... findet am SAK-Platz eine Sportveranstaltung mit Fußball (Bann Salzburg gegen Bann Bruck/Mur 7:0 und FG Salzburg – Bad Ischl 6:1) und Handball(Gauvergleichskampf Salzburg-Kärnten) statt
... wird die 22-jährige landwirtschaftliche Arbeiterin Notpurga/Walpurga Hirschbichler schwerstverletzt in ihrem Bett aufgefunden und verstirbt im Krankenhaus
18. Mai: werden die Salzburger Kulturtage der HJ mit einer Aufführung der Tragödie „Die Bauernführer“ von Walter Flex auf dem Imber g eröffnet
19. Mai: erstmals in diesem Jahr werden Prüfungen für das Reichssportabzeichen abgenommen
20. Mai:
... musizieren die Schüler der Klavierschule Maria Leitner im Mirabellkasino zugunsten des DRK
... werden die städtischen Schwimmbäder in Leopoldskron und im Volksgarten wiedereröffnet
22. Mai: hält die Bank für Oberdonau und Salzburg in Linz ihre 74. ordentliche Hauptversammlung ab
23. Mai:
... wird im Lichtspielhaus Maxglan eine geschlossene Filmvorführung samt „Belehrung“ für „Ostarbeiter und Ostarbeiterinnen“ abgehalten
... nehmen die Salzburger Radsportler Georg Jung, Karl Matzler und Toni Gersteindl an einem Omnium- und Mannschaftsrennen auf der Amorbahn in München teil
... treffen die HJ-Ringer-Gebietsauswahlen von Salzburg und Wien im Klagenfurter KdF-Saal aufeinander
... spielt die FG Salzburg in Bad Aibling (3:6), gleichzeitig trifft auf dem SAK Platz die Bannauswahl von Salzburg auf jene von Steyr (4:3)
... veröffentlicht die SZ einen geschichtlichen Beitrag über das Gasthaus Kendl in Gnigl unter dem Titel „Fünf Jahrhunderte Gasthaus“
... beginnt im Reichsgebiet eine Spinnstoff- und Schuhsammlung
... wird auf der Weißbachalm bei Gerlos der Senner Max Egger ermordet
24. Mai: werden die Sirenenanlagen der Stadt Salzburg mit einem Probealarm getestet
25. Mai: werden in der Gauhauptstadt Salzburg je Kopf 100 g Salz-Sardellen ausgegeben
26. Mai: wird auf dem SAK-Platz ein Übungsnachmittag zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Versehrten-Sportabzeichen abgehalten
28. Mai: der mit Material der SS-Tibet-Expedition entstandene Ufa-Film „Geheimnis Tibet“ wird im Festspielhaus erstmals in Salzburg aufgeführt
29. Mai:
... veranstaltet die Reichshochschule Mozarteum einen Vortragsabend der Celloklasse von Ludwig Hoelscher
... wird im ehemaligen Gasthaus Hinterbrühl am Kajetanerplatz im Nonntal eine neue Kindertagesstätte eingerichtet und eröffnet
... werden zwischen den Bannen Altötting, Hallein und Salzburg Bannwettkämpfe im Ringen ausgetragen
30. Mai:
... veranstaltet die Deutsche Kneippvereinigung veranstaltet eine Kräuterwanderung nach St. Jakob am Thurn
... spielt das Landestheater im Festspielhaus Eugen d’Alberts Oper „Tiefland"
31. Mai: wird für die Gefolgschaft der Landesregierung im ehemaligen Refektorium des Stiftes St. Peter ein Speiseraum eingerichtet
Juni
In diesem Monat
... wird in der Stadt Salzburg am 2., 8., 11., 16. und 22. Juni bei den Fischhandlungen Nordsee, Krieg und Hübl Fisch an die Bevölkerung ausgegeben
... werden 3500 Kinder aus den Gebieten Nordsee, Düsseldorf und Hessen-Nassau für zumindest sechs Monate in Salzburg aufgenommen
... werden Christi-Himmelfahrt und Fronleichnam auf den darauf folgenden Sonntag „verlegt“
... schickt der Reichssender Wien einen Aufnahmewagen nach Salzburg, um in Seekirchen und Berndorf Aufnahmen in der Landwirtschaft zu machen
... besichtigt Gauleiter Scheel unter Führung des Museumsdirektors Dr. Pretzell das Städtische Museum
... wird der erste Lehrgang der Zweigstelle Salzburg der Verwaltungsakademie Wien mit den Abschlussprüfungen abgeschlossen
... halten die mit dem Fremdenverkehr befassten Abteilungen der Gauwirtschaftskammer Salzburg eine Arbeitsbesprechung ab
... treffen sich 22 ehemalige Schüler des Gymnasiums zum 25-jährigen Maturajubiläum im Österreichischen Hof
... hält der Verband zur Zucht des Pinzgauer Rindes für Salzburg und Tirol in Zell am See eine Mitgliederversammlung ab
... hält der Landespferdezuchtverband Alpenland in Saalfelden eine Mitgliederversammlung ab
... benutzen 1.130.000 Personen die öffentlichen Verkehrsmittel
1. Juni :
... berichtet die Salzburger Zeitung über die Arbeit des Salzburger Tierschutzvereines
... werden zur Kontrolle der Hausschlachtungen neue Regelungen für Nichtlandwirtschaftliche Tierhaltungen eingeführt
2. Juni :
... macht der Polizeidirektor in Salzburg kund, dass in Durchführung des Luftschutzgesetzes die Latten- und Bretterverschläge auf den Dachböden vollständig zu entfernen sind
... finden auf dem SAK-Platz Fußball- (FG Salzburg gegen Wehrmachtsauswahl Bad Reichenhall, 4:3) und Handballspiele (SS-Sportgemeinschaft gegen Reichsbahn, 7:7) statt
... gastiert der Zirkus Krone im Volksgarten
3. Juni: per Erlass des Reichsministers für Ernährung wird neben der üblichen Schweinezwischenzählung eine Zählung der Schafe und Rinder vorgenommen
4. Juni: besucht Oberbürgermeister Giger das zukünftige Seuchenschlachthaus und das Tiefkühlhaus
5. Juni:
... veranstalten NSRL, KdF und NS-Frauenschaft in allen Orten des Gaues einen Kinderturn- und Spieltag
... wird im Mirabellkasino ein Strauß-Abend veranstaltet
6. Juni :
... werden in Salzburg Bannmeisterschaften im Radfahren auf einer 30 km langen Strecke Salzburg–Hallein–Salzburg ausgetragen
... hält die Gemeinschaft Deutscher Sammler im Sternbräu einen Großtauschtag der Briefmarkensammler ab
... treffen am SAK-Platz treffen die Reichsbahnsportgemeinschaft und die SS-Sportgemeinschaft (0:3) aufeinander, anschließend spielt die FG Salzburg gegen die RSG Linz (2:3)
7. Juni: wird im ehemaligen Ursulinenkloster eine neue, allen städtischen Angestellten und Arbeitern zugängliche, Gemeinschaftsküche für die Gefolgschaft der Gauhauptstadt eröffnet
8. Juni:
... Cesar Bresgens Festkantate „Drischleg“ kommt in München zur Aufführung und wird vom Rundfunk aufgezeichnet
... wird die Abgabe von Süßwaren neu geregelt
10. Juni: hat die NSV auf allen größeren Bahnhöfen, auch am Salzburger Hauptbahnhof, eine Hilfsstelle „Mutter und Kind“ eingerichtet
11. Juni: macht der Oberbürgermeister die Nachtragshaushaltssatzung von 1942 bekannt
12. Juni:
... veranstaltet die Gesellschaft für Salzburger Landeskunde eine Führung durch die Ausstellung „Meisterwerke Salzburger Kunst“
... wird das in Bobrinez in der Ukraine errichtete „deutsche Haus“ „Salzburger Hof“ fertig gestellt
13. Juni :
... veranstaltet das Landestheater einen „Ludwig-Thoma-Abend“ mit drei Einaktern
... wird auf dem SAK-Platz wird ein Turnier mit den beiden Salzburger Mannschaften FG und Reichsbahn, sowie dem Luftwaffen-Sportverein Fürstenfeldbruck und der Spielvereinigung Sendling (München) abgehalten, Fürstenfeldbruck gewinnt das Turnier, die HJ-Gebietsführung veranstaltet ein Jugendfußballturnier, das Schwaben-Augsburg gewinnt
... werden im Kinderlandverschickungslager Thumersbach bei Zell am See Eltern der untergebrachten Schützlinge zu einem Besuch empfangen
15. Juni: veranstaltet die Deutsch-japanische Gesellschaft zusammen mit dem Gaupropagandaamt im Festspielhaus eine festliche Erstaufführung des Ufa-Kultur- Großfilmes „Nippon. Das Land der aufgehenden Sonne“
... macht das Landesernährungsamt jene Geschäfte in Salzburg und Hallein bekannt, welche gegen Vorlage und Lochung des Haushaltsausweises Trockengemüse abgeben dürfen
16. Juni: verlautbart das Wehrbezirkskommando die Aufnahmebedingungen für Kriegsfreiwillige
18. Juni: da der Kommunalfriedhof nahezu voll belegt ist, werden Pläne für seine Erweiterung ausgearbeitet und die nötigen Grunderwerbungen eingeleitet
19. Juni: wird die im Rahmen der HJ-Kulturtage eröffnete Ausstellung „Meisterwerke Salzburger Kunst“ im Kreuzgang von St. Peter bis 11. Juli verlängert
... veranstaltet nach Abschluss des Sechsschachmeisterturniers der estnische Meister Paul Keres im Heeresbekleidungsamt Maxglan ein Simultanspiel für die Wehrmacht auf 29 Brettern
20. Juni :
... tritt Schachweltmeister Aljechin im Hotel Pitter zu einem Simultanschachwettkampf gegen 30 Gegner an
... gestalten die Mitarbeiter des „Salzburger Heimatwerkes“, die gerade einen Lehrgang auf der Gauschulungsburg Hohenwerfen absolvieren, ein Burgfest
... trägt die Sportgauführung Salzburg auf dem SAK-Platz die Gaumeisterschaften der Leichtathletik aus
... wird in Salzburg auf dem SAK-Platz Fußball und Handball gespielt, dabei trifft die SS-Sportgemeinschaft in beiden Disziplinen auf Bad Aibling, die FG Salzburg spielt gegen 1860 Rosenheim und gewinnt 4:2
23. Juni :
... sollen in Gemeinden unter 1000 Einwohnern künftig verstärkt Frauen als Feuerwehrhelferinnen eingesetzt werden
... treten für die Vorschriften zum Schutze der Jugend vom 9. März 1940 neue Verordnungen der Polizeidirektion in Kraft
24. Juni: wird vom städtischen Verkehrsamt der Fremdenverkehr-Kiosk in der Bahnhofshalle wieder eröffnet
25. Juni :
... hält die Bausparkasse Wüstenrot in Salzburg ihre 100. Verteilungssitzung ab
... findet im Salzburger Landestheater eine NSV-Vorstellung für Soldatenmütter und -frauen, Verwundete aus Salzburger Lazaretten und Fronturlaubern statt, drei Einakter von Ludwig Thoma werden aufgeführt
26. Juni :
... wird für die kommende Spielzeit Fritz Wolf-Ferrari als Opernspielleiter des Salzburger Landestheaters verpflichtet
... werden in allen Bannen Mannschafts-Meisterschaften abgehalten, in Salzburg auf dem SAK-Platz
27. Juni :
... treten auf dem Austria-Sportplatz die französischen Kriegsgefangenen an, um aus der Kriegsgefangenschaft beurlaubt zu werden und zukünftig als Zivilarbeiter zu arbeiten
... tritt die SS-Sportgemeinschaft im Handball gegen die SS-Mannschaft von Dachau an und verliert 2:21, die SS-Fußballspieler treffen auf 1860 München und verlieren 0:9
... wird am Landestheater für den letzten „Ludwig-Thoma-Abend“ Wastl Witt vom bayrischen Staatstheater München als Gast verpflichtet
... dreht am Wolfgangsee die Wien-Film mit Johannes Heesters an Szenen für den Film „Glück bei Frauen“
28. Juni: erlässt der Reichswirtschaftsminister einen Runderlass, der für Verordnungsblätter ein kleineres Format und für behördliche Schriftstücke eine Randbreite von max. 2 cm vorschreibt
29. Juni :
... entdeckt bei einem botanischen Streifzug am Paß Lueg Oberlehrer Fischer eine bisher in Salzburg nicht nachgewiesene Pflanze, die großblütige Taubnessel
... veranstaltet das Konzertamt Salzburg als Abschluss der Konzertsaison im Großen Saal des Mozarteums eine festliche Aufführung von Beethovens „Neunter Symphonie“ mit dem Mozarteumorchester, der Liedertafel, dem Hochschulchor und dem Frauenchor „Hummel“
... endet mit der Aufführung von „Die Nacht in Siebenbürgen“ für Trude Hanke und Walter Migge das Engagement am Landestheater
... werden für Speiseeis reichseinheitliche Preise von 10 Rpf. je 50 g (Straßenverkauf) festgeschrieben, Mengen über 150 g sollen nicht abgegeben werden
30. Juni: die bereits vor zwei Jahren begonnene Restaurierung der Gemälde in den Arkaden des Sebastiansfriedhof werden wieder aufgenommen
Juli
In diesem Monat
... absolviert die Mozartspielschar der Salzburger HJ eine Reihe von Auftritten in Bad Gastein, Radstadt und Werfen
... erhalten die Teilnehmer der Sprachkurse der Deutsch-italienischen Gesellschaft ihre Zeugnisse im Rahmen eines Abschlussabends im Hotel Mirabell
... erhalten im Sitzungssaal der Gaufrauenschaft zehn Hauswirtschaftslehrlinge ihre Prüfungszeugnisse
... arbeiten 37 Jungen der Lehrerbildungsanstalt in der Gebietsführerschule Grödig an der Anlegung eines Sportplatzes
... wird in Salzburg ein Reichslehrgang für Musikerzieher an Lehrerbildungsanstalten abgehalten
... besucht eine Bauernabordnung aus Weißruthenien für einige Tage Salzburg
... trifft der erste Urlauberzug mit Rüstungsarbeitern in Zell am See ein
... gewinnen die Salzburger Tennisspieler einen Mannschaftswettkampf in Linz gegen eine Oberdonau-Auswahl mit 3:2
1. Juli :
... ordnet der Reichsarbeitsminister eine Erhöhung der Leistungen für Wöchnerinnen und werdende Mütter an
... beginnt die Ausgabe der neuen Fettverbilligungsscheine für die „minderbemittelte“ Bevölkerung durch das Städtische Wohlfahrtsamt
... werden für die Petroleum-Bewirtschaftung neue Berechtigungsscheine ausgegeben
... treten neue Raucherkarten in Gültigkeit
... führen die Städtischen Verkehrsbetriebe einen einheitlichen Tarif für Obusse und Autobusse ein
... übernimmt Walter Leitner die Leitung der Hauptabteilung III (Weltanschauliche Schulung, Kultur, Presse und Propaganda) und die Schulführung der Gebietsführerschule Grödig
... wird im Hotel Mirabell eine „Stunde alter Musik“ veranstaltet
... trifft auf dem SAK-Platz die FG Salzburg auf eine Wehrmachtsauswahl aus Freilassing
... werden in der Reichssegelfliegerschule Zell am See die Segelfliegerwettbewerbe der Gebiete Salzburg, Oberdonau, Kärnten und Steiermark abgehalten
2. Juli: spielt im Großen Saal des Mozarteums Gilbert Schuchter mit dem Mozarteumorchester
3. Juli :
... wird die 67 Kleingärten umfassende Kleingarten-Anlage Thumegg offiziell eröffnet
... stürzt bei der Erprobung eines neuen „Schwebe-Aufzugs“ von Kaprun auf den Maiskogel ein Seilbahnwägelchen mit Material und Besatzung aus 150 Metern Höhe ab, 6 Personen sterben
4. Juli :
... treffen der rumänische Minister für nationale Kultur und Kultus Prof. Jon Petrovici und Reichsminister Dr. Rust in Salzburg ein
... sind nach Erlass des Reichsministers der Luftfahrt, Luftschutzwarte angehalten, die Behebung vorgefundener Luftschutzmängel einzufordern
... veranstaltet die Zoologisch-botanische Arbeitsgemeinschaft vom Haus der Natur eine Exkursion ins Bluntautal
... unternimmt die Deutsche Kneipp-Vereinigung eine Kräuterwanderung auf den Haunsberg
... halten die Salzburger Radsportler ein Aschenbahnrennen im Volksgarten ab
... tritt die FG Salzburg gegen Adlerhorst Wels an und gewinnt 3:2
5. Juli :
... beginnen in der Gauwirtschaftskammer die Prüfungen der Ausgelernten im Handel, sowie im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe
... zeigt die Austria-Jugendabteilung im Kinosaal der DAF den Sportfilm „Fußballtechnik“ und den „Fußball-Länderkampf: England-Deutschland"
... besucht eine Abordnung der an der Ostfront kämpfenden spanischen Freiwilligen-Division Salzburg
... macht der Polizeidirektor eine Erweiterung der Vorschriften zur Entrümpelung der Dachböden bekannt, wonach im Stadtgebiet von Salzburg alle bisher geltenden Ausnahmen für Kleinsiedlungen und Volkswohnungen außer Kraft gesetzt werden
6. Juli: haben Reichszahnärzteführer und Reichsdentistenführer eine Anordnung erlassen, wonach die Herstellung von Zahnersatz nur noch bei mangelnder Kaufähigkeit vertretbar sei, nicht aus optischen Gründen
7. Juli: nimmt das Kreuzbrückl-Schwimmbad in eingeschränktem Umfang wieder den Betrieb auf
8. Juli :
... tritt die Lehrer- und Lehrerinnenschaft der Stadt Salzburg zum Pflichtappell im Gausitzungssaal zusammen
... werden die im Gnigler St. Anna Spital untergebrachten Pfleglinge in das neue Kreisaltersheim in Michaelbeuern überstellt
9. Juli :
... verlautbart das Landesforstamt Salzburg eine Verordnung, welche die Waldbesitzer verpflichtete, das Sammeln von Beeren, Pilzen und Wildgemüse auch außerhalb der Wege unter gewissen Bedingungen zu gestatten
... hält die Salzkammergut-Lokalbahn-AG ihre 47. ordentliche Hauptversammlung im Direktionsgebäude am Südtirolerplatz 2 ab
10. Juli:
... läuft gekoppelt mit der deutschen Wochenschau in den Salzburger Lichtspielhäusern ein Film des „Jungen Europa“, mit Aufnahmen von HJ und der faschistischen Jugendorganisation
... ist zur Schotterförderung nunmehr beim Makartsteg an der Salzach eine „Schrapper-Anlage“ in Betrieb
... treten im Mirabellkasino Blanka Glossy vom Burgtheater, sowie Artisten und Komiker auf
... werden auf Anweisung von Gauleiter Scheel Beamte des höheren Dienstes auf der Gauschulungsburg Hohenwerfen zu einer politisch-weltanschaulichen Arbeitstagung zusammengezogen
11. Juli :
... gibt das Wiener Burgtheater im Landestheater ein von KdF veranstaltetes Gastspiel mit der Komödie „Aufregend so eine Frau“
... nimmt die FG Salzburg an den Aufstiegsspielen zur Gauklasse teil, das erste Spiel bei Vorwärts 06 in Wien geht mit 2:7 verloren
... hält in der Segelflugübungsstätte Koppl die HJ einen Modellflugwettbewerb ab
12. Juli :
... wird Rosemarie Daxer nach Wien deportiert
... berichtet die Salzburger Jägerschaft über einen steigenden Wildbestand
13. Juli: zeigt die Landesgalerie Salzburg die Ausstellung „Die heimatliche Landschaft im 19. Jahrhundert“
14. Juli :
... wird das im März verhängte Verbot privater Fotografie wieder aufgehoben
... wird zum Mutterschutzgesetz eine neue Verordnung erlassen, die werdenden Müttern den Arbeitsplatzwechsel bei unzumutbar langer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglicht
... beginnen die Aufnahmeprüfungen für die Höheren Schulen Salzburgs
15. Juli: wird die Jahresausstellung der Genossenschaft bildender Künstler Salzburgs im Künstlerhaus eröffnet
16. Juli: wird die Kreishandwerkerschaft Markt Pongau (St. Johann) nach Bischofshofen verlegt
17. Juli: wird auf dem Residenz- und Mirabellplatz ein Singwettstreit der Jungmädelgruppen ausgetragen
18. Juli:
... werden in einem Neubau in der Weihergasse in Maxglan die neuen Dienststellen der NSDAP, der NS-Frauenschaft und der NSV Maxglan-Süd eröffnet
... hält die Fechtabteilung der SS-Sportgemeinschaft Salzburg im Großen Saal der Gestapo (Hofstallgasse 5) eine Schaufechtveranstaltung ab
... werden die Kriegsvereinsmeisterschaften für Frauen in der Leichtathletik ausgetragen
... trifft im zweiten Aufstiegsspiel zum Aufstieg in die Bereichsklasse die FG Salzburg auf dem SAK-Platz auf die Amateure Steyr und verliert 1:3
19. Juli :
... beginnt in Salzburg dreiwöchiger wissenschaftlicher Lehrgang für Hauptschullehrer
... fahren die ersten 20 Junglehrer und Junglehrerinnen, die den Grenzlandeinsatz der Salzburger Erzieherschaft absolvieren, in ihr Einsatzgebiet im Gau Danzig-Westpreußen
21. Juli: wird Anton Graf im Landesgericht Wien hingerichtet
22. Juli: wird die Beantragung von Haushaltsgeräten, Öfen, Herden und Kochern aus kriegswirtschaftlichen Gründen neu geregelt, die Planungsbehörden nehmen keine Anträge mehr entgegen
23. Juli :
... hält der Salzburger Turnverein im Sternbräu seine Mitgliederversammlung ab
... wird Anna Grünberger vom Sondergericht Salzburg als „unverbesserliche Trinkerin und Betrügerin“ zum Tod verurteilt
... erlässt Gauleiter Scheel eine Verordnung über die „Kennzeichnung der Ostarbeiter und Ostarbeiterinnen“, sie müssen ein stehendes Rechteck mit blau-weißem Rand auf blauem Grund und der Aufschrift „Ost“ tragen
24. Juli: wird das Reichsarbeitsdienst-Meldeamt Salzburg in die Rainerstraße 4 verlegt
25. Juli: wird das traditionelle Hogmoar-Ranggeln am Hundstein ausgetragen
27. Juli :
... meldet die Kriminalpolizei Salzburg die Festnahme einer 36-jährigen Frau wegen Betrugs mit Lebensmittelmarken
... beginnt die Anlieferung der Bestandteile des eisernen Traggerüstes der neuen Staatsbrücke
28. Juli: wird in der Gauhauptstadt Salzburg „nach Maßgabe der vorhandenen Warenmenge“ in den Fischhandlungen Nordsee, Krieg und Hübl Fisch abgegeben
28. Juli :
... besichtigt Gauleiter Scheel die Salzburger Luftschutzeinrichtungen
... eröffnet im Ausstellungssaal des Städtischen Museums Oberbürgermeister Giger eine Sonderschau der Neuerwerbungen des Stadtmuseums
28. Juli: berichtet der Stadtbaurat über die Entwässerung der Bessarabiersiedlung, der Panzlwiesen-, Bach- und Schillinghofstraße
... wird der Gemüseanbau in Salzburg seit Kriegsbeginn um 115 % gesteigert
... hält die Salzburger AG für Elektrizitätswirtschaft ihre 21. ordentliche Hauptversammlung ab
... wird die 21-jährige Südtiroler Rückwanderin Ida Colosetti angeschossen, der Täter, der polnische Hilfsarbeiter Johann Kowal, flüchtet und begeht am Itzlinger Sportplatz Selbstmord
30. Juli: wird Josef Thalhammer als Widerstandskämpfer in Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim hingerichtet
31. Juli: wird in Salzburg im Volksgarten ein „Altersturnertreffen“ mit Gästen aus Oberdonau, Bayern, Wien etc. abgehalten
August
In diesem Monat
... werden im Rahmen der Soldatenbetreuung von NS-Frauenschaft und Deutschem Frauenwerk Verwundete der beiden Halleiner Lazarette nach Oberalm eingeladen
... werden die Anschlussarbeiten für die Verbindung des an die Josef-Waach-Straße anschließenden Grabens an den Reichsbahnkanal durchgeführt
... mietet zur Erweiterung der Lieferinger NSV-Schweinemastanstalt um 40 Schweine die Gauhauptstadt in Liefering einen Rinderstall
... weilt eine spanische Studentenabordnung unter Führung des spanischen Studentenführers Valcarcel und die Führerin der spanischen Frauen und Mädel Pilar Primo de Rivera mehrere Tage in Salzburg
... absolvieren Handarbeits- Volksschul- und Hauptschullehrerinnen aus dem Gau Salzburg einen Fortbildungskurs mit theoretischem Unterricht in hauswirtschaftlichem Rechnen, Deutsch und Schriftverkehr, Reichskunde und Gesundheitslehre, Volkstumspflege, Heimgestaltung, „Rassen- und Bevölkerungspolitik“
... eröffnet in Henndorf die NSV eine neue Kindertagesstätte für 40 Kinder
... werden auf dem Imberg die Schützen-Kreismeisterschaften abgehalten
... gelingt Franz Palaoro und Hans Reischl eine Erstbesteigung der Selbhorn-Südostwand im Steinernen Meer
... treffen „reichs- und volksdeutsche“ Kinder aus den Niederlanden zu einem vierwöchigen Erholungsaufenthalt in Salzburg ein
1. August:
... tritt eine Anordnung des Oberbürgermeisters über die „Anmeldung und Erfassung unterbelegter Wohnungen“ in Kraft
... führt die Polizeikasse der Polizeidirektion Salzburg ihr Konto ab sofort am Postscheckamt München
... trifft im Aufstiegsturnier die FG Salzburg am SAK-Platz auf Vorwärts 06 Wien, Salzburg verliert mit 1:2
... beginnen in den Räumen der Residenz die Sommerkurse des „Deutschen Musikinstituts für Ausländer Potsdam und Salzburg“
... besucht auf Einladung des HJ-Bannes Amberg (Oberpfalz) die Salzburger Fußballbannauswahl Amberg und gewinnt das dortige Spiel mit 4:0
2. August: für die „allgemeine Versorgung mit Spinnstoffwaren“ wird der Bezug fast aller Spinnstoffwaren „vorübergehend“ fast vollständig gesperrt
3. August:
... berichtet die Landes-Hypothekenanstalt Salzburg über den Jahresabschluss 1942
... finden in Zinkenbach, Seekirchen, Kuchl und Abtenau Absatzveranstaltungen zur Versteigerung von Fohlen statt
4. August:
... beauftragt der Gauleiter die Polizeibehörden „zu seinem Bedauern“ damit, gegen alle Verdunkelungssünder mit schweren Strafen vorzugehen
... werden die „Salzburger Theater- und Musikwochen“, die fast ausschließlich Soldaten und Rüstungsarbeitern vorbehalten sind, eröffnet
5. August:
... legt eine Abordnung der Wiener Philharmoniker in Mozarts Geburtszimmer Kranz nieder
... besucht Generalleutnant Wolff, Träger des Eichenlaubs zum Ritterkreuz, das Wehrertüchtigungslager der HJ in St. Gilgen
... findet im Bad Leopoldskron Grund- und Leistungsschein-Prüfungen der Deutschen Lebensrettungsgemeinschaft statt
6. August:
... schließt das Städtische Leihhaus in der Linzer Gasse 72 seinen Betrieb auf Kriegsdauer
... können im Zeppezauerhaus wegen Wassermangels keine Getränke abgegeben werden
... beschert der heiße August den Stadtbädern Rekordbesuch, es wird von 6 000 Badenden gesprochen
7. August:
... veranstaltet die SS-Sportgemeinschaft Salzburg auf dem Turnvereinsplatz im Volksgarten ein großes Freiluft-Boxen zugunsten des DRK
... werden auf dem SAK-Platz in Salzburg die Bereichsmeisterschaften Donau- Alpenland in der Leichtathletik ausgetragen
8. August:
... wird im Leopoldskroner Bad erstmals in Salzburg der „Volksschwimmtag“ durchgeführt, gleichzeitig wird die Gaumeisterschaft im Schwimmen ausgetragen
... verliert die FG Salzburg auch ihr letztes Spiel im Aufstiegsturnier zur Bereichsklasse, Amateure Steyr gewinnen 7:0
... besuchen die Bauern und Bäuerinnen aus den Salzburger Gemüseanbaugebieten von Wals und Siezenheim das Feldgemüse-Anbaugebiet von Eferding
... wird in Hallein eine Kreisstabbesprechung über Luftschutzmaßnahmen abgehalten
10. August: veröffentlich die SZ Kochrezepte des Deutschen Frauenwerks zum Kochen mit Gerstengrütze und Molkenhefeflocken
11. August:
... spricht Gauleiter Scheel zur Gefolgschaft des Obersalzberges
... bei Arbeiten an einem Leitungsmast am Verschubbahnhof Gnigl gerät der Schlosser Josef Jirka (21) in den Stromkreis und erliegt seinen schweren Verletzungen
12. August: gibt die Exl-Bühne im Landestheater ein Gastspiel mit den Anzengrubers „Der Gwissenswurm“
14. August: im Leistungswettbewerb 1942/43 für Gemüse- und Obstbau werden Ferdinand und Ludwig Schleindl aus Oberndorf zu Reichssiegern ernannt, Landessieger wird die Kleinlandwirtschaft Elise Moser aus Wals
15. August: veröffentlicht die Reichshochschule für Musik Mozarteum ihren Jahresbericht 1942/43
16. August: wird bekannt gemacht, dass die FG Salzburg in der kommenden Saison an den Meisterschaftsspielen von Oberdonau teilnimmt
18. August: zieht die SZ eine Bilanz des gasbetriebenen Autobusverkehrs in der Stadt
19. August:
... gibt die Exl-Bühne im Landestheater ein Gastspiel mit den Anzengrubers „Der Meineidbauer“
... ordnet das Landeswirtschaftsamt die Beschlagnahmung von unbenutzten Maschinen in Betrieben der Milch- und Fettwirtschaft an
20. August:
... exekutiert die GESTAPO vier entflohene Zwangsarbeiter der Glockengießerei Oberascher
... hält die Salzburger Eisenbahn- und Tramwaygesellschaft ihre 52. Hauptversammlung ab
22. August:
... nach 15 Jahren Pause wird das Oberndorfer Schifferstechen wieder veranstaltet
... auf dem SAK-Platz trifft die FG Salzburg in der Oberdonau-Meisterschaft auf den Welser Sportklub und gewinnt 4:1
24. August: besucht eine Abordnung bulgarischer Jugendführer, die Einblick in Salzburger Kinder-Landverschickungslager und in die

Arbeit der Salzburger HJ nehmen, Salzburg

25. August: besucht eine Abordnung kroatischer Soldaten und Studenten Salzburg
28. August:
... wird der Sozialistische Widerstandskämpfer Engelbert Weiß zum Tod verurteilt
... beginnt ein Gastspiel des Zirkus Reberniggs aus Wien in Salzburg
29. August:
... findet in Krimml das traditionelle Ranggeln zwischen Salzburg und Tirol statt
... verliert die FG Salzburg bei Adlerhorst Wels in der Oberdonau-Meisterschaft mit 0:4
September
In diesem Monat
... besuchen der Männergesangsverein Maxglan und die NS-Frauenschaft das Reservelazarett I
... werden für Fronturlauber laufend Unterhaltungsabende veranstaltet
... beginnen die Kurse des Deutschen Volksbildungswerkes der DAF
... verleiht im Ratsherrensitzungssaal Stadtkämmerer Girlinger 17 Reichssportabzeichen
... veranstaltet der NSV-Kindergarten Itzling ein Sommerfest
... wird die Villa Czernin in der Aigner Straße auf Anordnung von Gauleiter Scheel geräumt und zum Schülerheim umfunktioniert
... wird der von der Sektion Salzburg des Touristenklubs errichtete Obelisk auf dem Nockstein, ein beliebtes Ausflugsziel der Salzburger, durch Blitzschlag zerstört
... treten die Schützen der „Alpenland“-Gaue in Linz zu Gaumeisterschaften an
... starten zwei fünfwöchige Frauenfahrschulkurse der NSKK Motorgruppe Alpenland
... beenden 19 Urlauber, die im Rahmen der „Hitler-Freiplatz-Spende“ in Seekirchen untergebracht wurden, ihren Aufenthalt
1. September:
... nimmt das neu gebildete Gauarbeitsamt Salzburg seine Arbeit auf
... ist das Verbot des Glühlampen-Verkaufs ausgelaufen, Glühlampen dürfen an Privathaushalte nunmehr gegen Abgabe ausgebrannter Leuchtkörper abgegeben werden
... berichtet die SZ über einen Noriker-Aufzuchthof in Stoissen bei Saalfelden
2. September: beginnt das statistische Reichsamt eine Erhebung über den Anbau von Gemüse und Erdbeeren
3. September: wird neben der üblichen Schweinezählung der Bestand an Gänsen und Enten erhoben
4. September:
... verurteilt das Landgericht Salzburg den Arzt Dr. Friedrich Rihl wegen Abhörens ausländischer Sender „und teilweiser Verbreitung der abgehörten Nachrichten“ zu drei Jahren Zuchthaus
... lässt das Reichsfachamt Fußball auf Grund der Verhältnisse die Austragung von Fußballturnieren mit Sechsermannschaften zu, um den Spielbetrieb aufrechterhalten zu können
... eröffnet das Landestheater mit Puccinis Oper „Madame Butterfly“ die neue Spielzeit
... wird auf Anordnung des Reichsjugendführers der „Tag der Wehrertüchtigung“ durch die HJ begangen
... eröffnet die Forschungs- und Lehrgemeinschaft „Das Ahnenerbe“ im Carabinierisaal der Residenz eine Ausstellung von Arbeiten ihrer Forschungsstätte für germanisches Bauwesen, die „alte bäuerliche Baukultur“ zeigt
5. September:
... veranstalten KdF und die Gemeinschaft deutscher Sammler im Sternbräu einen Großtauschtag der Briefmarkensammler
... bricht im Maschinentrakt der Feigenkaffeefabrik Andre Hofer in Freilassing ein Brand aus
... beginnt ein Lehrgang für den Fußball-Nachwuchs
6. September: wird an allen Salzburger Schulen mit Ausnahme der Griesgassen- und Schulen im Städtischen Schulgebäude St. Andrä, die am 10. beginnen, der Unterricht wieder aufgenommen
7. September:
... wird Josef Bründlinger in die Reichsleistungsklasse 1943/44 im Schilauf aufgenommen
... kommt in den Fischhandlungen Nordsee, Krieg und Hübl „nach Maßgabe der vorhandenen Warenmenge“ Fisch zur Ausgabe
8. September: wird bei der Aushebung eines Luftschutz-Splittergrabens in Maxglan ein Teil eines über 6000 Jahre alten Elchgeweihes gefunden
9. September: wird Siegfried Neßler, Kapellmeister des Salzburger Landestheaters, an das Städtische Opernhaus Graz berufen
10. September:
... zeigt das Landestheater erstmals in dieser Spielzeit „Hamlet“
... verurteilt das Sondergericht Salzburg Emilie Anna Prescher als „gefährliche Gewohnheitsverbrecherin und Volksschädling“ zum

Tode, sie soll mehrere Diebstähle begangen haben

... ordnet Reichsstatthalter Scheel an, dass bei nächtlichem Fliegeralarm (Alarm nach 22 Uhr) am nächsten Tag der Schulunterricht um 9 Uhr beginnt
... verurteilt das Sondergericht Salzburg Johanna Schuster aus Wien wegen Betrugs und Diebstahls zu sieben Jahren Zuchthaus
11. September:
... spenden die Schwesternschülerinnen Blut
... führt die NSKOV des Gaues Salzburg in Saalfelden ein Gauwettschießen durch
... treten auf der Anlage des Salzburger Tennisklubs die Banne Salzburg und Wels gegeneinander an, Salzburg gewinnt 8:1
12. September:
... beginnt ein Lehrgang für den Fußball-Nachwuchs
... hat es der Preiskommissar für zulässig erklärt, dass Händler Mangelwaren nur an Stammkunden abgeben
... bestreitet die FG Salzburg am SAK-Platz ein Meisterschaftsspiel gegen Vorwärts Steyr, Vorwärts gewinnt 3:1, die SS-Sportgemeinschaft Salzburg tritt in Bad Aibling an und gewinnt 5:1
... veranstaltet die Abteilung Radsport des NSRL das Radrennen „Rund durch Schallmoos“ über 60 Kilometer
... treffen in Rauris die Ranggler aus dem Pongau und dem Pinzgau aufeinander
... werden in Salzburg und Bischofshofen die Mannschaftswettkämpfe der Betriebe abgehalten
15. September: übersiedelt die Friedhofsverwaltungsstelle für die Friedhöfe Aigen, Gnigl und Maxglan vom Rathaus in die Kanzlei der städtischen Friedhofsverwaltung am Kommunalfriedhof
17. September:
... werden in der Stadt Salzburg die Luftschutzsirenen einem Funktionstest unterzogen
... wird im Festspielhaus erstmals der Paul Hörbiger Film „Lache, Bajazzo“ gezeigt
18. September:
... sprengt die Technische Nothilfe sprengt in Gnigl-Langwied den seit 1873 stehenden, 52 Meter hohen baufälligen Kamin der seit dem ersten Weltkrieg stillgelegten ehemaligen Ziegelei Oberascher
... beginnt als erste allgemeine Schießveranstaltung im ganzen Gau das Salzburger Gauschießen
19. September:
... beginnen die Salzburger HJ- und DJ-Mannschaften mit der Herbstrunde ihrer Meisterschaft, insgesamt treten 15 Mannschaften an
... empfängt die FG Salzburg auf dem SAK-Platz die SpV Sendling zu einem Freundschaftsspiel und verliert 2:6
... empfängt das Gebiet Salzburg Vertreterinnen der Gebiete Kärnten, Oberdonau und Tirol-Vorarlberg zu einem Gebietsvergleichskampf in der Leichtathletik
... wird auf der Schmittenhöhe ein Bergturnfest mit Betriebs-Mannschaftskämpfen abgehalten
... im Tennisvergleichskampf der Auswahlmannschaften von Oberdonau und Salzburg, der in Salzburg stattfindet, siegen die Salzburger 10:7
20. September:
... wird in der Landesgalerie in der Schwarzstraße eine Ausstellung von Werken des Salzburger Malers und Graphikers Anton Steinhart eröffnet
... dürfen Einzelhändler auf den Abschnitt N 36 der rosa und blauen Nährmittelkarte 125 Gramm Trockenfrüchte abgeben
22. September: richten Gaustudentenführer Wolff und der Direktor der Musikhochschule Mozarteum Preußner einen Aufruf an die Salzburger, Privatzimmer für die Musikstudenten des Mozarteums zur Verfügung zu stellen
23. September:
... führt das Salzburger Landestheater „Die Entführung aus dem Serail“ auf
... verurteilt das Sondergericht Salzburg die 29-jährige Juliane Krainer, geb. Sallmutter wegen Betrugs als „Volksschädling“ und „Gewohnheitsverbrecherin“ zum Tod
26. September:
... wird der Molkereiwettbewerb der „Milcherzeugungsschlacht“ abgeschlossen, Sieger sind die Gebrüder Woerle, Henndorf, Rudolf Thalhammer, Neumarkt- Köstendorf (Käsereien), die Milchverwertungsgenossenschaft Hallein und die Milchverwertungsgenossenschaft Saalfelden
... wird im Lager Plain ein „Bunter Nachmittag für Ostarbeiterinnen“ veranstaltet
... ist das Städtische Brausebad nur noch Freitag und Samstag geöffnet
... wird die Saison für den Besuch der Eisriesenwelt abgeschlossen
29. September: wird auf Antrag der Arbeitsgemeinschaft Spinnstoffwaren das Verbot des Verkaufs von Damenhüten für Stroh- und Trauerhüte ausgesetzt
Oktober
Ab diesem Monat
... fliegen die amerikanischen Luftstreitkräfte (15. USAAF) von ihren Stützpunkten in Süditalien fast Tag für Tag mit Hunderten von Bombenflugzeugen Einsätze gegen Ziele im Großdeutschen Reich
In diesem Monat
... wird in Grödig die Erntedankfeier mit einer Ehrung des ältesten Grödigers, Altbauer Matthias Brandauer (95) eingeleitet
... startet das Leistungsertüchtigungswerk der DAF Lehrgemeinschaften u.a. für Stenographie, Buchführung und Plakatschrift
... absolviert die Ärzteschaft des Gaues Salzburg einen Schulungslehrgang auf der Gauschulungsburg Hohenwerfen
... halten die politischen Leiter der Salzburger Erzieherschaft eine Tagung ab
... führt die Terra-Film Dreharbeiten in Strobl am Wolfgangsee für den Film „Melusine“ mit Angelika Hauff, die früher am Landestheater wirkte, durch
... hält auf Schloss Tandalier die Motorgruppe Alpenland einen Führerlehrgang ab, an dem 58 NSKK-Führer aus Salzburg, Kärnten und der Steiermark teilnehmen
... gibt es in der Stadt Salzburg 16 Volksschulen mit 102 Klassen, sechs Hauptschulen mit 56 Klassen, zwei Sonderschulen mit sieben Klassen und 4420 Volks-, 2147 Haupt- und 182 Sonderschüler, Lehrer gibt es 198, davon 129 Frauen
1. Oktober:
... werden neue Reise- und Gaststättenmarken eingeführt
... treten neue Petroleums-Berechtigungsscheine in Kraft
... treten sieben eigenständige Sportgaue an die Stelle des „Sportbereichs Donau-Alpenland“
... wird die Auskunftsstelle des Landes-Fremdenverkehrsverbandes Salzburg vom alten Pavillon am Bahnhofsvorplatz in die Halle der Reichsbahn verlegt
... nimmt der Salzburger Turnverein nimmt mit sämtlichen Abteilungen den Turnbetrieb in der Jahn-Turnhalle wieder auf
... werden „verdiente Bauern“, denen Gauleiter Dr. Scheel Auszeichnungen überreicht, nach einem Besuch des Landestheaters als „Gäste der Gauhauptstadt“ zu einem gemütlichen Beisammensein im Gasthof Sternbräu von Oberbürgermeister Giger eingeladen
2. Oktober: wird anlässlich der Erntedankfeiern im Großen Saal des Mozarteums eine große „Bauernkundgebung“ veranstaltet
3. Oktober:
... wird im Landestheater als Festvorstellung anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens des Fenner- und Hellmer’schen Theaterbaues Shakespeares „Hamlet“ aufgeführt
... tritt die FG Salzburg zu einem Freundschaftsspiel in Bad Ischl an und gewinnt mit 10:2
... wird im Sammellager Plain-Rauchenbichl eine Freizeitveranstaltung für Ostarbeiter abgehalten
4. Oktober: endet die Sommerzeit
6. Oktober: zieht in das im Zuge der Stilllegungsmaßnahmen geschlossene Weinstüberl gegenüber dem Kaffee Pitter in der Rainerstraße eine Orthopädische Schuhwerkstatt von Anton Gilzinger ein
7. Oktober:
... wird verlautbart, dass die Brotration aller Versorgungsberechtigten für die 55. Zuteilungsperiode (ab 18. Oktober) um 400 Gramm Weizenbackware erhöht wird
... werden alle „Pflichtjahrmädel“ in fünftägigen Lagern für den Kriegseinsatz geschult
8. Oktober: wird im Großen Saal des Mozarteums ein Klavierabend mit Franz Gmachl veranstaltet
9. Oktober: weist Oberbürgermeister Giger per Kundmachung darauf hin, dass freiwerdende Wohnungen binnen drei Tagen zu melden sind und dass jede Wohnungsvergabe über das Stadtamt für Wohnungswesen zu erfolgen hat
10. Oktober:
... Andreas Rohracher wird zum (Fürst)Erzbischof geweiht
... werden im Reitstall des SA-Reitersturmes 1/98 in der Fürstenallee die Reit- und Fahrabzeichen-Prüfungen durchgeführt
... werden die „Heldenhaine“ in Saalfelden und Uttendorf eröffnet
... trifft die FG Salzburg auf dem SAK-Platz auf Admira Linz und verliert 3:5, auch die HJ-Meisterschaft wird fortgesetzt, die RSG Salzburg trifft in Traunstein auf die dortige RSG (0:0)
... wird die Personenstandsaufnahme durchgeführt
... beträgt die Einwohnerzahl der Stadt 90 796, die reine Einwohnerzahl laut Ergebnis der Volkszählung am heutigen Tag war 86 216, dazu kamen 4 580 Ausländer u. zw. 358 mit ständigem Wohnsitz, die anderen mit unbestimmter Dauer, Ostarbeiterinnen und in Arbeitslagern untergebrachte ausländische Arbeiter
... ist der Rinderbestand im Gau Salzburg seit Kriegsbeginn um 8 600 Stück gestiegen, auch die Milchproduktion konnte erheblich gesteigert werden
11. Oktober: findet im Rittersaal der Residenz eine Tagung der Salzburger Propagandisten statt, an der neben den Kreisleitern alle Redner des Gaues und alle in der Propaganda führend tätigen Personen teilnehmen
12. Oktober:
... legt die Bausparkasse Wüstenrot ihren Abschlussbericht für das Jahr 1942 vor
... besucht SS-Sturmbannführer Skorzeny, der „Befreier Mussolinis“, Salzburg
13. Oktober: wird der HJ-Veranstaltungsring mit einer Aufführung von „Die Entführung aus dem Serail“ eröffnet
14. Oktober: bringt das Salzburger Landestheater „Maria Stuart“ zur Aufführung
15. Oktober: feiert der Salzburger Turnverein das 50-jährige Bestehen der Jahn-Turnhalle
17. Oktober:
... veranstaltet die Abteilung Radsport der Sportgauführung auf dem Turnvereinsplatz ein Aschenbahnrennen
... tritt die FG Salzburg in Linz gegen die dortige Reichsbahnelf an und verliert 1:4
... die Salzburger RSG und SS-Mannschaften treten bei einem Turnier in Freilassing an, bei dem auch Damenhandball gespielt wird
... wird in der Jahn-Turnhalle ein Lehrgang für Geräteturnen und Hallenspiele abgehalten
... veranstaltet KdF im Landestheater einen Tanzabend mit Ilse Meudtner, Solotänzerin der Berliner Staatsoper
... spielt das Opernensemble des Landestheaters spielt im Festspielhaus Richard Wagners „Walküre"
18. Oktober: feiert der Salzburger Turnverein das 40-jährige Bestehen des Jahn-Denkmals im Kurgarten
21. Oktober:
... dehnt die parteiamtliche Umtauschstelle im Kaufhaus Gewa ihre Umtauschaktion auf Spielsachen aus
... treten im Ratsherrensitzungssaale des Rathauses die Geschäftsdirektoren des Deutschen Gemeindetages zu zweitägigen Beratungen zusammen
22. Oktober: berichtet die SZ über die durch die Regulierung der Taurach im Lungau neu gewonnene landwirtschaftliche Fläche
23. Oktober:
... führt das Landestheater im Festspielhaus „Der Zigeunerbaron“ auf
... wird am Turnvereinsplatz im Volksgarten letztmals im Jahr 1943 die Leichtathletikprüfung für das Reichssportabzeichen abgenommen
24. Oktober:
... berichtet die SZ über die Einrichtung von Luftschutzanlagen in den Stadtbergen
... spielt die FG Salzburg in der Oberdonau-Meisterschaft am SAK-Platz auf Sp. Kl. Enns und gewinnt 3:2
... wird in Radstadt vor dem alten Kriegerdenkmal eine neue „Heldengedenkstätte“ „geweiht"
25. Oktober:
... bietet die SS-Sportgemeinschaft jeden Montag im Saal der Gestapo Fechttrainingsstunden und jeden Montag und Donnerstag Boxtrainingsstunden in der Nonntaler Schule an
... findet im gesamten Reichsgau eine Rattenbekämpfungsaktion statt
27. Oktober:
... werden die diesjährigen Weihnachts-Sonderzuteilungen, – 500g Mehl, 250g Zucker, 125g Fett, Zuckerwaren, Bohnenkaffee und Spirituosen- bekannt gegeben
... spielt das Opernensemble des Landestheaters im Festspielhaus „Tiefland“
29. Oktober:
... in der Salzburger Handelskammer, Faberstraße, wird die 13. ordentliche Hauptversammlung der Schmittenhöhebahn AG Zell am See abgehalten
... stellen die nicht ganzjährig bewirtschafteten Schutzhütten ihren Sommerbetrieb ein
30. Oktober: auf dem Gelände des Volksgartens wird die Sauna eröffnet
31. Oktober:
... tragen die HJ-Fußballspieler ihre letzte Meisterschaftsrunde auf dem SAK-Platz aus, in der Oberdonaumeisterschaft erreicht die FG Salzburg bei Hertha Wels ein 1:1, die SS-Sportgemeinschaft Salzburg nimmt an einem Fußballturnier in Stuttgart teil und gewinnt im Endspiel gegen den veranstaltenden VfB Stuttgart 5:1
... stellt der elektrische Aufzug auf den Mönchsberg für das Winterhalbjahr den Betrieb ein
November
In diesem Monat
... veranstalten die Ortsgruppen der NSDAP Unterhaltungsnachmittage und -abende für Fronturlauber und Kriegsbeschädigte
... besucht eine Studienkommission aus der Slowakei Salzburg, um die Organisation der gewerblichen Wirtschaft kennen zu lernen
... halten die „verantwortlichen Schulmänner“ des Gaues Salzburg eine Arbeitstagung ab
... wird im Künstlerhaus die von der Genossenschaft der bildenden Künstler Salzburgs veranstaltete Weihnachtsschau eröffnet
... werden in Anif, Zell am See, Tamsweg und Bischofshofen Tagungen für die Ortsbäuerinnen abgehalten
... unternimmt das Salzburger Künstlerehepaar Christa Richter und Georg Steiner eine Konzertreise nach Bremen, Hamburg und Kiel
... wird bei einem Elternabend der Maxglaner Volksschulen anhand eines Lehrfilms die Bedeutung dieses Unterrichtsmittels erläutert
... verbringen rheumakranke Bäuerinnen aus der Steiermark eine Kur in Bad Gastein
1. November:
... werden Schloss Hellbrunn und die Wasserspiele über den Winter geschlossen
... tritt auf eigenen Wunsch nach 41 Jahren Dienstzeit im Österreichischen Hof Oberkellner Heinrich Göbl in den Ruhestand
2. November:
... Josef Wallis wird von der Gestapo verhaftet
... besucht Gauleiter Scheel den größten Versorgungsbetrieb der Gauhauptstadt, die Lebensmittelwerke „Union“
... gibt der NSRL Salzburg die Turnhallenzeiten für das Kinderturnen in der Jahnturnhalle und den Schulturnhallen bekannt
3. November:
... wird die Wallenstein-Aufführung auf dem Kapitelplatz noch einmal wiederholt
... spielt das Salzburger Landestheater in einer Wiederaufnahme den „Barbier von Sevilla”
... ändert das Sondergericht Salzburg das Strafmaß für das Ehepaar Cäcilia und Max Ischa aus Salzburg-Itzling (12 bzw. 15 Jahre Zuchthaus) und verurteilt die beiden zum Tode
4. November: wird im Großen Saal des Mozarteums Hugo Wolfs „Italienisches Liederbuch“ mit Alfred Pöll und Irmi Overhoff-Turkovic aufgeführt
5. November: gibt die Heimatbühne Ott als Gastspiel am Landestheater „Magdalena“ von Ludwig Thoma
7. November:
... die in allen Ortsgruppen abgehaltenen Gedenkfeiern zum 9. November finden in Salzburg bereits heute statt
... tritt im Rahmen der Oberdonaumeisterschaft der LASK in Salzburg am SAK-Platz gegen die FG Salzburg an, Salzburg gewinnt 5:0, auch die RSG Salzburg gewinnt ihr Spiel in Bad Aibling (5:1)
... gewinnen die Salzburger BdM-Handballerinnen ein Spiel bei Amateure Steyr mit 6:3
... wird in Linz wird ein Schwimmvergleichswettkampf der HJ-Banne Linz und Salzburg abgehalten, den die Gastgeber für sich entscheiden
... treffen auf der SA-Kampfbahn die Handballmannschaften des RAD (Reichsarbeitsdienst) und der SS Salzburg-Hallein aufeinander
8. November:
... wird in der Gauhauptstadt Salzburg (zunächst befristet bis 1. April 1944) die Kehrichtabfuhr eingeschränkt
... wird unweit Hellbrunns eine „bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche eines Erhängten aufgefunden“
9. November: werden im Auftrag des Gauleiters Kränze für die „Juligefallenen“ des Jahres 1934 niedergelegt und in Bad Gastein, Dorfgastein, Lend, Taxenbach, Neukirchen, Fusch und Uttendorf Heldenhaine eröffnet
10. November: wird die 17-jährige Verkäuferin Magdalena Köppl in ihrer Wohnung in Parsch vom 16-jährigen Volksdeutschen Adam Seiler erstochen und ausgeraubt
11. November:
... hat das Luftgaukommando angeordnet, dass von einer Verdunkelung von Einzelhandelsgeschäften im Erdgeschoß bei normaler Innenbeleuchtung bis 19 Uhr abgesehen werden kann
... führt das Salzburger Landestheater Nestroys „Das Mädel aus der Vorstadt“ auf
12. November:
... wird im Festspielhaus wird der Film „Germanin“, die „Geschichte einer kolonialen Tat“ mit Peter Petersen, Luis Trenker und Lotte Koch gezeigt
... wird bei der Versorgung mit Speisekartoffeln der Wochensatz für Verbraucher von den vorgesehenen 3,5 kg auf 2,5 kg herabgesetzt
14. November:
... wird in Eugendorf ein neuer Schießplatz eröffnet, als erster Wettbewerb wird ein Kreisschießen, an dem alle Schützen des Kreises teilnehmen können, ausgetragen
... wird auf dem SAK-Sportplatz Nonntal wird das Endspiel der Handball-Bataillonsmeisterschaft der Salzburger Pioniere ausgetragen, die 2. Kompanie gewinnt, das Vorspiel bestreiten die Damenmannschaften von SAK und RSG Mühldorf (3:2)
... trifft in der Oberdonaumeisterschaft die FG Salzburg in Linz auf die Sp. V. Urfahr und erreicht ein 0:0
15. November:
... die Zusammensetzung der Fettrationen auf den Lebensmittelkarten werden geändert, Butterschmalz ersetzt Speck und Schweineschmalz
... beginnt wieder die vom NSV durchgeführte Schulausspeisung für alle Kinder, die einen weiten Schulweg haben, 10.200 Kinder erhalten ein warmes Mittagessen
16. November: laut Regelung der Gruppenarbeitsgemeinschaft Schreib-, Papierwaren, Bürobedarf dürfen Füllhalter und Tintenstifte künftig nur noch an Personen abgegeben werden, die diese zu beruflichen Zwecken benötigen
17. November:
... bringt das Salzburger Landestheater die Operette „Der Vetter aus Dingsda“ von Eduard Künneke zur Aufführung
... schränkt die Deutsche Reichspost die Paketannahme ein
18. November:
... wird Georg Prodinger vom Kriegsgericht der Division Nr. 418 aufgrund von Fahnenflucht zum Todes, sowie zum Verlust der Wehrwürdigkeit verurteilt
... wird die Ausgabe von Reichsbahnnetzkarten, Anschlussnetzkarten, Anschlussbezirkskarten und Bezirksteilmonatskarten auf berufliche Notwendigkeit beschränkt
20. November: wird in Bischofshofen in der Siedlung „Neue Heimat“ eine neue NSV-Kindertagesstätte eröffnet
21. November:
... trifft die FG Salzburg in der Oberdonaumeisterschaft in Linz auf Germania Linz und gewinnt 2:0
... veranstaltet die SS-Sportgemeinschaft am SAK-Platz ein Handballspiel gegen die Meistermannschaft der Salzburger Pioniere
24. November:
... die Preisverordnung über die Höchstpreise für Weihnachtsbäume aus dem Jahr 1939 bleibt weiterhin in Kraft
... verurteilt das Sondergericht Salzburg den Bauern Max Bieringer aus Vigaun und seine Frau Margarethe zu einem Jahr bzw. sechs Monaten Zuchthaus, weil sie ein Schwein ohne Bewilligung geschlachtet haben
25. November:
... hält die Gesellschaft für Salzburger Landeskunde ihre Jahreshauptversammlung im Sternbräu ab
... startet der Mütterdienst im Deutschen Frauenwerk einen neuen Säuglingspflegekurs
... warnt die Kriminalpolizei Salzburg vor Handtaschendieben in den Obussen
26. November:
... wird im Großen Saal des Mozarteums ein Chopin-Liszt-Abend mit Frederic Ogouse veranstaltet
... wird unter Mithilfe einer Genesenden-Kompanie der Eislaufplatz Nonntal ausgebaut
28. November:
... spielt die FG Salzburg auf dem SAK-Platz gegen eine Mannschaft aus Füssen und verliert 2:3
... richtet die SS-Sportgemeinschaft Salzburg im Stadtsaal ein Boxturnier aus
... schreibt das Landesernährungsamt eine Neuerstellung der Kundenlisten für Obst und Gemüse im Reichsgau Salzburg vor
29. November:
... meldet das „Haus der Natur“ für die ersten zehn Monate des Jahres 1943 rund 30&nbsp:000 Besucher
... findt im Gausitzungssaal des Chiemseehofes ein Elternabend für die Erziehungsberechtigten der Schüler der Oberschule für Jungen statt
Dezember
In diesem Monat
... erteilt der Oberbürgermeister der Hebamme Maria Eckhardt in Salzburg, Fürbergstraße 30, die Niederlassungserlaubnis
... werden auch Hinweise zum Luftschutz publiziert
... wird in Zell am See nach Einstellung von 200 Werken zeitgenössischer Schriftsteller die bisherige Volksbücherei des Schulvereins Südmark als Stadtbücherei eröffnet
... nimmt nach 18-monatiger Bauzeit die provisorische Molkerei Bischofshofen ihren Betrieb auf
... beendet das Salzburger Marionettentheater seine dritte Tournee durch Südosteuropa
... absolvieren 100 Schüler einer nationalpolitischen Erziehungsanstalt einen 14-tägigen Schikurs auf dem Oberst-Winkler-Haus am Königssee
... wird in St. Johann der Landesverband Salzburger Schafzüchter gegründet
... nehmen in den Weihnachtsferientagen nehmen in Göming bei Oberndorf Wiener Medizinstudenten eine Reihenuntersuchung der Bevölkerung vor
1. Dezember: erlässt der Polizeidirektor von Salzburg Anordnungen zum Verhalten bei Luftschutzalarm in der Stadt Salzburg
2. Dezember: findet im Vortragssaal des Gewerbeförderungsinstitutes ein Elternabend für die Eltern der Volks- und Hauptschule im Städtischen Schulgebäude St. Andrä statt
3. Dezember:
... bestreiten Kammersänger Hans Hotter und Staatskappellmeister Meinhard von Zallinger das Solistenkonzert im Großen Saal des Mozarteums
... spielt das Salzburger Landestheater im Festspielhaus das Märchenspiel „Peterchens Mondfahrt“ von Gerd von Bassewitz
... ordnet das Reichsernährungsministerium eine allgemeine Viehzählung an
... wird in Bischofshofen ein Wehrmachtsbetreuungsheim der NSV eröffnet
4. Dezember: wird in Anwesenheit von 41 Vertretern aus 24 Zweigen des Deutschen Alpenvereines aus Bayern, Oberdonau und Salzburg in der Gauhauptstadt Salzburg der salzburgisch-chiemgauische Sektionentag abgehalten
5. Dezember:
... wird in Salzburg die Oper „Das Werbekleid“ von Franz Salmhofer uraufgeführt
... veranstaltet die Gemeinschaft deutscher Sammler im Sternbräu einen „Großtauschtag“ der Briefmarkensammler
... treffen in einem Freundschaftsspiel die Salzburger Reichsbahnsportgemeinschaft und eine Wehrmachtsauswahl aufeinander und trennen sich 3:3
7. Dezember:
... veranstaltet die Landesbauernschaft Salzburg ein Preisausschreiben für die Schüler von Volks- und Hauptschulen
... berichtet die Salzburger Zeitung über die Landarbeitslehrlingslager in Salzburg (Grödig, Mattsee, Hintermoos, Weißpriach)
8. Dezember:
... wird im Landestheater eine Kindervorstellung des Weihnachtsmärchens „Peterchens Mondfahrt“ aufgeführt
... macht die Schulbehörde auf die Schulhelfer-Lehrgänge aufmerksam, die eine verkürzte Ausbildung für Lehrkräfte ermöglichen
... werden aus einem Waggon große Mengen an Zigaretten der Marke „Africaine“ gestohlen
... gastiert die Heimatbühne Ott in Strobl mit dem Lustspiel „Das Verlegenheitskind“
10. Dezember:
... wird im Rittersaal der Residenz aus Anlass des 450. Geburtstages des Forschers und Arztes eine Paracelsusfeier abgehalten
... rufen die Reichsminister Goebbels und Dorpmüller die Bevölkerung dazu auf, auf Reisen in der Weihnachtszeit zu verzichten
... findet im Großen Saal des Mozarteums ein Lieder- und Arienabend mit Elena Nikolaidi von der Wiener Staatsoper statt
... wird im Festspielhaus der Terra-Film „Gabriele Dambrone“ mit Gusti Huber gezeigt, anwesend sind Siegfried Breuer, einer der Hauptdarsteller, sowie Regisseur Hans Steinhoff anwesend
... treten mit Anordnung des Reichskommissars für die Preisregelung neue Preisregelungen für Ferkel und Läufer in Kraft
11. Dezember: hat die Heimatbühne Ott ihren ersten Auftritt in Hallein
12. Dezember:
... veranstaltet die Jugendgruppe Salzburg-Stadt der NS-Frauenschaft im Verwundetenheim Mirabellplatz einen bunten Abend für verwundete Familienväter aus Salzburger Lazaretten
... setzt der Gaufachwart Fußball eine Salzburger Fußballmeisterschaft für die Monate Dezember bis März an
... treffen die Turnerinnen von Traunstein, Salzburg und 1860 München in Traunstein zu einem Vergleichskampf zusammen
13. Dezember: trägt die Sportgemeinschaft Salzburg im Saal der Gestapo die Vereinsmeisterschaft im Fechten aus
14. Dezember: macht das Gauarbeitsamt und die DAF in einer Kundmachung bekannt, dass nach Fliegeralarmen die Arbeit in gewohnter Weise weitergehen müsse
15. Dezember: veranstaltet die Reichshochschule Mozarteum im Großen Saal des Mozarteums ein „Weihnachtssingen“ unter Leitung von Konrad Lechner
16. Dezember:
... beginnt auf dem Mirabellplatz der Christbaumverkauf
... hält der Salzburger Turnverein „Jul-Turnstunden“ ab, die teilnehmenden Kinder erhalten Geschenke
17. Dezember:
... greifen zwei amerikanische P-38 "Lightning die geheime Gaisberg Radar Forschungsstation erstmals und zum einzigen Mal an
... besichtigt Gauleiter Scheel sämtliche Baustellen der Luftschutzstollenbauten
... veröffentlicht die SZ einen Beitrag von Bruno Kerschner über die Salzburger Kugelmühlen zur Herstellung von Marmorkugeln
... sendet das Oberkommando der Wehrmacht jedem Soldaten als Weihnachtsgabe Feldpost mit Weihnachtsgebäck, Tabak, Spirituosen
18. Dezember:
... wird Helene Fröhlich nach Auschwitz deportiert
... macht der Deutsche Alpenverein darauf aufmerksam, dass es nicht erlaubt ist, sich Weihnachtsbäume aus dem nächstgelegenen Wald zu holen, da es sich dabei um Diebstahl handelt
... veranstaltet der Salzburger Dichterkreis einen Dichterabend im Wiener Saal mit einer Lesung von Erna Blaas und Karl Heinrich Waggerl
... lädt Gauleiter Scheel über 200 Kinder Gefallener und deren Mütter in den Rittersaal der Residenz zu einer Weihnachtsfeier
19. Dezember:
... findet in Salzburg (Jahnturnhalle) ein Turner-Vergleich zwischen Salzburg und Traunstein statt
... besiegt in der Salzburger Fußball-Stadtmeisterschaft die SS-Sportgemeinschaft die Reichsbahnsportgemeinschaft mit 8:0
... wird am Landestheater die Komödie „Florentiner Brokat“ von G. Foranzo erstaufgeführt
20. Dezember: erhalten die Raucher ihre Weihnachtszuteilung: Männer 30 Zigaretten oder 8 Zigarren oder 50 Gramm Rauchtabak, Frauen die Hälfte davon
22. Dezember: im Ufa-Film „Zirkus Renz“, der derzeit in den Mozart-Lichtspielen zu sehen ist, spielt Alice Suchanek die Rolle der Angelika Hauff, Suchanek war vor ihrem Film-Engagement am Salzburger Landestheater tätig
23. Dezember:
... singt die Singschar der Jugendgruppen der NS-Frauenschaft unter den Weihnachtsbäumen am Residenzplatz, an der Bismarckstraße, am Mirabellplatz und in der Bahnhofsvorhalle
... beginnen die Weihnachtsferien an den Salzburger Schulen
... werden laut Verordnung des Reichsministers für Justiz über die Einschränkung von Mitgliederversammlungen im Jahr 1944 keine Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften abgehalten
24. Dezember:
... wird im Lifka Kino im Beiprogramm erstmals der nach einem Drehbuch von K. H. Waggerl hergestellte Film „Goldene Hochzeit im Salzburger Lande“ gezeigt, der das Jubelpaar Johann und Viktoria Kreuzer aus Großarl auch zu einem Besuch in der Gauhauptstadt führt
... veranstaltet die italienische Delegation für die italienischen Arbeiter der Stadt Salzburg eine Weihnachtsfeier im Gasthof Dietmann
... werden im Gau Salzburg einige Schileihstellen betrieben, die Leihstelle in der Stadt Salzburg befindet sich in der Dreifaltigkeitsgasse 15
... werden Besitzer von Kaninchen aufgefordert, den „kriegswichtigen Rohstoff“ Kaninchenfell abzuliefern
26. Dezember: findet im Lager Aiglhof Filmvorführungen für „Ostarbeiterinnen“ und „Ostarbeiter“ statt
27. Dezember:
... bilanziert Kreisleiter Menz das Jahr 1943 und den „Kriegsbeitrag des Lungaus
... wird am Schießstand Imberg ein Weihnachts-Schießwettbewerb ausgetragen
28. Dezember: legt der Kreis Pongau einen Jahresbericht vor
29. Dezember: legt der Kreis Hallein seinen Jahresbericht vor
30. Dezember: werden die Luftschutzsirenen der Gauhauptstadt auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft
31. Dezember:
... legt Kreisleiter Burggaßner in der SZ den Tätigkeitsbericht des Kreises Salzburg für das Jahr 1943 vor
... wird im Großen Saal des Mozarteums ein „Meisterabend“ Wiener Musik und Humor mit Ferry Kovary, Maria Ternova und Karl von Risztics gegeben
... beginnt der lyrische Tenor der königlichen Oper in Bukarest, Dr. Tomel Spataru ein Gastspiel am Salzburger Landestheater mit der Rolle des Sou-Chong in „Land des Lächelns“
... wird für die Sylvesternacht als allgemeine Sperrstunde 1 Uhr früh des Neujahrtages festgesetzt

Geboren

In diesem Jahr
... Ernst Scheichl, Bürgermeister von Hallein
... Sigrid Birgmann in Friedburg, Malerin und Mundartdichterin
... Joachim Lintner, Antiquitätenhändler
Jänner
1. Jänner: Virgil Prasser, Prior der Benediktinerabtei Michaelbeuern
10. Jänner: Volker Kutschera, Leiter i. R. des Salzburger Spielzeugmuseums
14. Jänner: Kurt Giebisch, Besitzer vom Hotel Kasererbräu und Mozartkino in der Kaigasse in der Altstadt von Salzburg
19. Jänner: Karl Mayr, Hofrat Ing. Dr., Leiter i. R. der Abteilung 4 Land und Forstwirtschaft Land Salzburg, Gemeinderat a. D.
21. Jänner: Hanns Haas in Horn (.), Em. Univ.-Prof., Historiker
20. Jänner: Josef Gerhard Schönbauer, Gastwirt und Metzgermeister in Lengfelden
29. Jänner: Peter Rhedey, Transportunternehmer
31. Jänner: Anton Stenitzer, Hofrat Dr., Sicherheitsdirektor a. D. von Salzburg
Februar
10. Februar: Karl Kodat, Fußballspieler bei Austria Salzburg
26. Februar: Gottfried Salzmann, Künstler
März
20. März: Volker Lauth, freischaffender Künstler und ehemaliger Hauptschuldirektor in Uttendorf
29. März: Ramon Torra, Geschäftsführer der Salzburger Nachrichten
April
16. April: Ingo Winkler, ehemaliger Redakteur der Salzburger Nachrichten
17. April: Sonia Herzenberger in Auschwitz, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Mai
1. Mai: Erwin Brunauer, Altbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Adnet
7. Mai: Josef Wörter, Priester
10. Mai: Wolfgang Porsche, Unternehmer
19. Mai: Bernd Ablasser in Viehhofen, Hofrat, Dr., langjähriger Leiter des Gewerbeamtes der Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau
Juni
15. Juni: Wolfgang Gmachl, Wirtschaftskammerpräsident
23. Juni:
... Robert Aspöck, Nationalratsabgeordneter aus Salzburg
... Margot Hofer, Dipl.-Vw., Landesrätin
Juli
3. Juli: Gerhard Höggerl in Bad Gastein, Kfz-Mechanikermeister, FPÖ-Landtagsabgeordneter
6. Juli: Herbert Dachs, Politikwissenschafter
16. Juli: Heinz Nußbaumer, Journalist, Medienberater und Publizist
August
12. August: Gerald Sommerhuber, Hofrat i. R. Mag., ehemaliger Leiter des Landesinvalidenamtes für Salzburg, dann Bundessozialamtes Salzburg
16. August: Franz Ortner in Tristach bei Lienz, Salzburger Kirchenhistoriker
September
12. September: Günther Guggumos, Priester
16. September: Bruno Wuppinger, Bürgermeister von Elixhausen
26. September: Ilse Spadlinek, Journalistin
Oktober
6. Oktober: Friedhelm Frischenschlager, Jurist und Politiker
7. Oktober: Hans Krüger in Epe, Westfalen, Bundesrepublik Deutschland; Dr., Bürgermeister der Gemeinde Anif und Leiter vom Wirtschaftsförderungsinstitut in Salzburg
14. Oktober:
... Ernst Ludwig Leitner, Professor und Leiter der Abteilung für Dirigieren, Komposition und Musiktheorie an der Universität Mozarteum Salzburg
... Josef Eder, Unternehmer und Landesjägermeister
17. Oktober: Erwin Senoner, Zahnarzt, Präsident der Landeszahnärztekammer für Salzburg, Gründer der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe
20. Oktober: Helmut Zöllner in Salzburg, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
31. Oktober: Bernhard Mitterauer in Salzburg; Facharzt für Psychiatrie und Neurologie und Psychotherapeut, Vorstand des Institutes für forensische Neuropsychiatrie der Universität Salzburg
November
4. November: Angelika Neuwirth, Geistes- und Kulturwissenschaftlerin
23. November: Karl Nindl, Bürgermeister von Bramberg am Wildkogel
25. November:
... Ludwig Bieringer, Bürgermeister von Wals-Siezenheim, Bundesrat
... Gérard Mortier, Intendant der Salzburger Festspiele
26. November: Siegbert Stronegger Direktor des ORF Landesstudios Salzburg
Dezember
1. Dezember: Rudolf Gruber, Oberstudienrat Mag., ehemaliger Professor der Pädagogischen Hochschule Salzburg
7. Dezember: Hermann Rettenbacher, pensionierter Schlossermeister und langjähriger Bürgermeister (ÖVP) der Tennengauer Marktgemeinde Golling an der Salzach
29. Dezember: Gerhard Woerle, Geschäftsführer der Gebrüder Woerle GmbH

Gestorben

In diesem Jahr
... Ernestine Muik in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Helene Fröhlich im KZ Auschwitz]] (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Marie Schmalzbach in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Herbert Schmalzbach in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Emma Neumayr in Schloss Hartheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Johann Stojkowitsch in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Eduard Radlegger, Direktor der Volksschule Zinkenbach
... Gonzaga Schwendmayr, Lehrerin und Direktorin der Private Mädchen-Volksschule Bramberg der Barmherzigen Schwestern
Jänner
2. Jänner: Adolf Jacoby in Den Haag, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
24. Jänner: Hans Freudlsperger, Regierungsrat, Salzburger Beamter
27. Jänner: Johann Brandthaler im KZ Neuengamme (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
28. Jänner: Ludwig Kiesler, jüdischer Offizier in Theresienstadt von den Nazis ermordet
Februar
3. Februar: Anton Brugger in Brandenburg-Görden, Deutschland, Pazifist und Kriegsdienstverweigerer aus Glaubensgründen
6. Februar: Oskar Meyer, Landeshauptmann von Salzburg
12. Februar: Johanna Klein im KZ Auschwitz ermordet, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
17. Februar: Georg Feichtner, Lehrer, Volksschuldirektor und Ehrenbürger in der Pinzgauer Gemeinde Leogang
18. Februar: Franziska Alderwerelt im KZ Theresienstadt ermordet, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
21. Februar: Heinrich Summereder im KZ Dachau, Priester
23. Februar: Rudolf Graf von Thun und Hohenstein in Oberalm auf Schloss Haunsperg, Beamter, zuletzt Landesregierungsvizepräsident und Landesamtsdirektor von Oberösterreich
24. Februar: Erwin Kerber in Salzburg, Direktor der Salzburger Festspiele und Intendant des Salzburger Landestheaters
März
3. März: Rudolf Erich Müller in Theresienstadt ermordet, Opfer des nationalsozialistischen Regimes in Salzburg
8. März: Johann Gorup im Zuchthaus Amberg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
9. März: Rosa Hofmann in Berlin-Plötzensee (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
12. März: Rudolf Schwarzgruber im Kaukasus, Professor, Geograph und Alpinist
19. März: Hildegard Lohmann in Eglfing-Haar (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
20. März: Johann Jellinek in Theresienstadt (ermordet), jüdisches ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
23. März: August Gruber in Berlin-Plötzensee (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
31. März : Henriette Fleischmann in Salzburg (Selbstmord), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
April
19. April:
... Johann Illner in Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Helmuth Lichtenberger im KZ Auschwitz (ermordet),ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Franz Pöttinger in München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
22. April: Olga Sachsel im Vernichtungslager Treblinka (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
30. April:
... Hermine Bechinsky im KZ Theresienstadt (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Sonia Herzenberger in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Josef Scherleitner in Berlin-Plötzensee (enthauptet), kommunistischer Widerstandskämpfer aus Lend
Mai
7. Mai: Josef Reischenböck in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim, Pädagoge und Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg
9. Mai: Heinrich Medicus in Salzburg, Finanzprokurator und Finanzpräsident
11. Mai:
... Franz Aschenberger in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Josef Haidinger in München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
12. Mai: Agathe Baumann im KZ Auschwitz ermordet
17. Mai: Margit Gräfin Szápáry, Besitzerin der Burg Finstergrün und hat nach 1900 viel für Salzburg, im Speziellen für den Lungau geleistet
19. Mai: Jakob Reinhardt im KZ Auschwitz ermordet, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
29. Mai: Hans Pramer in Landsberg am Lech (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Juni
1. Juni: Johann Pöttler in Berlin-Plötzensee (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
3. Juni: Antonia Krems im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
10. Juni: Ernst-Paul Stoiber in Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
Juli
3. Juli: Alban Lutz im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
8. Juli: Anton Reindl in Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim, antifaschistischer Widerstandskämpfer während des Nationalsozialismus
15. Juli:
... Franz Ofner in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Heinrich Gittler in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
21. Juli:
... Agathe Herzenberger in Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Anton Graf im Landesgericht Wien (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
22. Juli:
... Anton Schubert in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), antifaschistischer Widerstandskämpfer
... Karl Schallmoser in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
30. Juli:
... Heinrich Auer in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), Widerstandskämpfer, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Josef Thalhammer in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Rudolf Hartl in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Josef Wartinger in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Leopold Hock in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Jan Wladyslaw Kowal in Salzburg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
31. Juli: Albert Steidl in Franking, Oberösterreich, Lehrer und Volksschuldirektor in der Pinzgauer Gemeinde Leogang
August
9. August:
... Franz Jägerstätter, Kriegsdienstverweigerer im Zweiten Weltkrieg
... Gisela Jellinek in Theresienstadt (ermordet), jüdisches ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
20. August:
... Wladimir Slesarow in Salzburg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Rawis Plache in Salzburg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
... Alexander Dubina in Salzburg (ermordet), Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
21. August: Rosemarie Daxer in Wien Am Spiegelgrund (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
September
1. September: August Brunetti-Pisano in St. Gilgen, Salzburger Komponist
3. September: Juliana Krems im KZ Auschwitz, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
6. September: Anton Pichler, Priester, Religionslehrer und Textdichter der Salzburger Landeshymne
13. September: Michael Kritzinger in Berlin-Plötzensee (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
22. September: Otto Pflanzl, Heimatdichter
Oktober
8. Oktober: Petrus Weindl in Laufen, Abt von Michaelbeuern
15. Oktober: Katharina Kugler im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
31. Oktober:
... Max Reinhardt, Mitbegründer der Salzburger Festspiele, in New York, USA
... Frieda Baumann, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg, im KZ Auschwitz ermordet
November
4. November: Engelbert Raiminius im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
16. November: Wilhelm Raiminius im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
29. November: Heinrich Ulrich in Salzburg; Salzburger Politiker der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, Abgeordneter zum Nationalrat
Dezember
In diesem Monat
... Stefan Leimberger im KZ Auschwitz (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
4. Dezember: Stefan Grill in Mauthausen, ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
20. Dezember: Klawdia Solomacha in Salzburg (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus
26. Dezember: Emilie Fischer in Theresienstadt (ermordet), ein aus Salzburg stammendes Opfer des Nationalsozialismus

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1943 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1943"

Quelle für die Jahreschronik

Die Stadt Salzburg im Jahr 1943 - Zeitungsdokumentation von S. Göllner