Henndorfer Einkehr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henndorfer Einkehr 2019, vortragende Heimatdichter
Henndorfer Einkehr 2016, mit Mitwirkenden aus allen Salzburger Gauen, Bayern und Oberösterreich

Die Henndorfer Einkehr ist eine volkskulturelle Veranstaltung in der Flachgauer Gemeinde Henndorf am Wallersee und wurde im Jahr 1973 ins Leben gerufen.

Beschreibung

Im Jahr 1973 wurde die „Henndorfer Einkehr“ von Mitgliedern des Arbeitskreises als Begegnungs- und Fortbildungsstätte für Mundartschaffende ins Leben gerufen. Sie bietet in einem dreijährigen Rhythmus den Autorinnen und Autoren die Möglichkeit zur allgemeinen und persönlichen Standortbestimmung. Dies geschieht durch Lesungen, Vorträge und Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Beiträgen zur Mundart und Mundartliteratur.

14. Henndorfer Einkehr

Am Samstag, den 23. April 2016 fand die 14. Henndorfer Einkehr statt ((Programm siehe "zum Nachlesen"). Unter anderem mit einem Vortrag Thomas Lindner mit anschließender Diskussion "Ortsnamen im Flachgau und das neue Salzburger Ortsnamenbuch", Besichtigung des Literaturhauses mit Wichard von Schöning, Lesung der "Mundartdichter vazöhn" oder Stubenlesungen in sieben verschiedenen Stuben in Henndorf mit Mundartliteraten aus den Salzburger Gauen.

Bildergalerie

Bilder von der Henndorfer Einkehr 2016

weitere Bilder von der Veranstaltung 2016

 Henndorfer Einkehr – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki
Die Veranstaltung 2016 zum Nachlesen
Henndorfer Einkehr 2016, pdf

Bilder von der Henndorfer Einkehr 2019

Quelle