Wegkreuz am Gschaiderberg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wegkreuz am Gschaiderberg ist ein Kreuz in der Flachgauer Gemeinde Hallwang.

Geschichte

Das Kreuz aus dem Jahr 1990 ersetzt ein Kreuz, das sich schon früher an dieser Stelle befunden hat und von einem Auto umgefahren wurde. Das neue Kreuz ließen Maria und Hans Wintersteller errichtet. Kreuz und Korpus stammen vom Bildhauer Mathias aus Mondsee. Der Standort befand sich ursprünglich oberhalb der Straße, zwischen zwei Kirschbäumen. Im Zuge der Wegerneuerung wurde bei der Abzweigung zum Gschaiderhof eine kleine Insel geschaffen, in der das Kreuz steht.

Beschreibung

Das Kreuz steht an der Hallwanger Landesstraße am Gschaiderberg Richtung Elixhausen an der Abzweigung zum Gschaiderbauer. Es ist aus Holz mit Kleeblattenden, ein mit Kupferblech gedecktes Giebeldach schützt es.

Am Kreuz eine geschnitzte und gefasste Christusfigur im Dreinagel-Typus befestigt. Unterhalb des Korpus erinnert eine Tafel an den in zweiten Weltkrieg gefallenen Bruder des Gschaiderbauer, Anton Wintersteller. Eine zweite Tafel trägt den Spruch: Gehst du an diesem / Kreuz vorbei / bedenk was dessen / Deutung sei / zieh ab den Hut / du bis ein Christ / der durch den Herrn / erlöset ist!.

Quelle