Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 11 - Personal

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Personalabteilung (Abteilung 11 – Personal) des Amtes der Salzburger Landesregierung ist für sämtliche Personal- und Dienstrechtsangelegenheiten der rund 2 800 Bediensteten des Landes Salzburg – eines der größten Arbeitgeber des gesamten Landes – zuständig, insbesondere für die Bezugsabrechnung, Personalbedarfsplanung, Personalauswahl und Personalentwicklung.

Leitung

Gliederung

Die Abteilung ist in folgende Referate gegliedert:

    • Referat 11/01 – Allgemeines Personalwesen und Rechtsdienst
    • Referat 11/02 – Einzelpersonalangelegenheiten
    • Referat 11/03 – Personalentwicklung und Lehrlingswesen
    • Referat 11/04 – Personalabrechnung

Geschichte

In der unmittelbaren Nachkriegszeit ressortierten die Personalangelegenheiten noch zur Abteilung 1 des Amtes der Salzburger Landesregierung, bald jedoch zur Landesamtsdirektion. Nach einer Zwischenphase (bis 1959) als „Landesamtsdirektion – Personalabteilung“ entstand 1959 die selbständige „Personalabteilung“, deren besondere Herkunft noch am Fehlen einer Abteilungsnummer erkennbar war. Leiter dieser Organisationseinheit waren w. HR. Dr. Ferdinand Werlberger, w. HR. Dr. Anton Schober (bevor er im Jahr 1959 zum Landesamtsdirektor ernannt wurde) und w. HR. Hubert Weninger (bis 1971).

Anfang 1972 wurde aus der Abteilung ein bloßes, der Landesamtsdirektion eingegliedertes Referat, dessen Leitung RegR RDir Anton Gessner anvertraut wurde.

Im Jahr 1981 wurde das Personalreferat zur Unterabteilung 0/2: Personalverwaltung erhoben und sah nun – unter der Leitung von Dr. Alfred Berghammer – so aus:

  • Referat 0/21: Rechtsangelegenheiten (Dr. iur. Alfred Berghammer)
  • Referat 0/22: Beamtenangelegenheiten (Paul Hanifle)
  • Referat 0/23: Vertragsbedienstetenangelegenheiten (Robert Scheidler)

Im Jahr 1989 wurde die Unterabteilung 0/2: Personalverwaltung zur (abermals unnummerierten) „Personalabteilung“ erhoben, die bis Mitte 1993 – weiterhin unter Dr. Berghammers Leitung – so aussah:

  • Referat 0/81: Dienstrechtsangelegenheiten (Dr. iur. Michael Cecon)
  • Referat 0/82: Beamtenangelegenheiten (Dr. iur. Manfred Erbler)
  • Referat 0/83: Vertragsbedienstetenangelegenheiten (Robert Scheidler)

Mitte 1993 wurde eine neue Einteilung wirksam, die im Wesentlichen bis 2014 (und darüber hinaus) Bestand hatte:

  • Fachref. 0/81: Allgemeines Personalwesen (Dr. iur. Manfred Erbler)
  • Referat 0/82: Einzelpersonalangelegenheiten (Dr. iur. Michael Cecon – Abteilungsleiter von 2002 bis 2010)
  • Referat 0/83: Personalbeschaffung und Lehrlingswesen (Robert Scheidler)
  • Fachref. 0/84: Personalentwicklung (Dr. phil. Gerhard Aumayr)

Abteilungsleiter waren in diesem Zeitraum Dr. Alfred Berghammer (bis 2001), Dr. Michael Cecon (2002 − 2010) und Mag. Gerhard Loidl MBA (2010 − 2015).

Anfang 2007 wurde die bisherige Abteilung 14, die Landesbuchhaltung, zu einem Referat der Finanzabteilung herabgestuft und die bislang unnummerierte Personalabteilung mit der Nummer 14 versehen. Zugleich wurde aber das bisherige Referat 14/03: Besoldung von der Landesbuchhaltung in die Personalabteilung transferiert, wo es seine Existenz als Referat 14/03: Personalabrechnung, wundersamerweise also mit gleicher Nummer, fortsetzen konnte. Die Struktur der Abteilung 14: Personalabteilung sah jetzt so aus:

  • Fachref. 14/01: Allgemeines Personalwesen
  • Referat 14/02: Einzelpersonalangelegenheiten
  • Referat 14/03: Personalabrechnung
  • Referat 14/04: Personalbeschaffung und Lehrlingswesen
  • Fachref. 14/05: Personalentwicklung

Im Zuge der Strukturreform 2014 wurde die Abteilungsbezeichnung auf „Abteilung 11 – Personal“ geändert und wurden die Dienststellen 14/04 und 14/05 zu 11/03 zusammengelegt:

  • Referat 11/01 – Allgemeines Personalwesen und Rechtsdienst
  • Referat 11/02 – Einzelpersonalangelegenheiten
  • Referat 11/03 – Personalentwicklung und Lehrlingswesen
  • Referat 11/04 – Personalabrechnung

Quellen

Weblink