Franz Hauthaler (Jurist)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gruppenfoto mit Dr. Franz Hauthaler (ganz rechts)

Hofrat Dr. iur. Franz Hauthaler (* 5. Jänner 1958 in Salzburg) ist Leiter der Abteilung 11 - Personal des Amtes der Salzburger Landesregierung.

Leben

Dr. Franz Hauthaler ist am Laschenskyhof (Josef-Hauthaler-Straße 2) in Viehhausen in der Gemeinde Wals-Siezenheim beheimatet.

Franz Hauthaler legte im Jahr 1976 am Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg-Liefering die Reifeprüfung mit gutem Erfolg ab. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg, wo er im Jahr 1980 zum Dr. iur. promoviert wurde.

1981 trat er in den Dienst des Landes und in das Amt der Landesregierung ein. Er wurde als Verwaltungsjurist im Referat „Rechtsangelegenheiten der Bodenreform“ verwendet. 1992 wechselte er als provisorischer Referatsleiter in das Referat „Rechtsangelegenheiten“ der Präsidialabteilung; ebenfalls seit 1992 war er ständiger Vertreter des Landeshauptmannes als Vorsitzender der Kreiswahlbehörde und Kreiswahlleiter. 1995 wurde Hauthaler mit der Leitung des Referates „Gemeindepersonal“ betraut. Im Jahr 2000 stieg er zum Leiter der Fachabteilung „Agrarbehörde Salzburg“ auf. 2003 wurde ihm der Amtstitel „Hofrat“ verliehen.

Im Jahr 2013 wurde ihm die Leitung der Abteilung 4 - Lebensgrundlagen und Energie des Amtes der Landesregierung übertragen, 2015 (vorerst interimistisch) die der Personalabteilung.

Quellen

Zeitfolge
Zeitfolge